Keine Haushaltshilfe wegen Pflegegrad?

Für beihilfeberechtigte privat krankenversicherte Beamte gelten besondere Regeln. Fragen rund um diese Themen können hier besprochen werden.

Moderator: Moderatorengruppe

Lotte und Dennis
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 426
Registriert: 07.05.2013, 19:28

Beitragvon Lotte und Dennis » 07.11.2018, 09:49

Hi!

Lächerlich wie KK und Behörden es immer wieder versuchen! Viel Erfolg und lass dich nicht abwimmeln. Hau gleich mit den §§ um dich!

LG

Lotte

oy1970
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1141
Registriert: 04.02.2010, 21:29

Beitragvon oy1970 » 07.11.2018, 15:21

Leider war mein Telefonat nicht erfolgreich. :cry:

Jetzt heißt es Widerspruch einlegen . Der wird aber mit Sicherheit nicht bis nächste Woche bearbeitet sein. Wenn ich jetzt eine Haushaltshilfe hole kann es also sein, dass ich auf den Kosten sitzen bleibe.
Sohn ´05 Frühkindlicher Autist, ADHS
Tochter

monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3684
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Beitragvon monika61 » 07.11.2018, 15:50

Hallo oy1970,

wir hatten mal einen monatelangen Kampf wegen Behandlungspflege.
Wir waren im Recht aber unsere Krankenkasse hat uns unendlich hingehalten.
Alles was wir vorgebracht haben war für den Sachbearbeiter uninteressant.

Widerspruchbescheid kam auch nicht....
Unsere Kosten liefen auf.

Wir sind damals hier vor Ort zum Pflegestützpunkt gegangen.
Gibt es Deutschlandweit:
http://www.pflegestuetzpunkte-deutschlandweit.de/

Die sehr engagierte Dame hat sich den ganzen Verlauf angesehen.
Sie hat dann den Telefonhörer in die Hand genommen und die KK angerufen.
Komischerweise ging es da plötzlich.
Die Dame hat dann gleich eine Faxnummer an den Sachbearbeiter
durchgegeben. Am gleichen Tag hatten wir ein Fax mit der Zusage in
der Hand. Ich war fassungslos.

Vielleicht könnte Dir ein solcher Pflegestützpunkt auch weiterhelfen.

LG
Monika

Lotte und Dennis
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 426
Registriert: 07.05.2013, 19:28

Beitragvon Lotte und Dennis » 07.11.2018, 16:14

Hallo,

sonst hole dir Hilfe über den sozialen Dienst vom Krankenhaus wo die OP ist!

Lg

Lotte


Zurück zu „Rechtliches - Beihilfe (Private Krankenversicherung)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste