Arztsuche ab 18 in Berlin

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

Stefanie Berlin
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 25.01.2006, 13:36
Wohnort: Berlin

Arztsuche ab 18 in Berlin

Beitragvon Stefanie Berlin » 05.11.2018, 14:42

Hallo alle Berliner

wir suchen ab dem Erwachsenenalter (ab 18J.) Empfehlungen für folgende Ärzte in Berlin die einfühlsam mit schwierigen behinderten Menschen(Autismus) umgehen können und bereits Erfahrung in der Behandlung syndromaler Erkrankungen haben.
(derzeit werden für Blutabnahmen 6 Leute zum festhalten benötigt)

Hausarzt
Kardiologe
Nephrologe
Psychiater

wir wohnen im schönen Spandau würden aber für einen guten Arzt auch weiter fahren.
Ich wäre dankbar für Empfehlungen per PN
LG Stefanie
Steffi mit F. 9/01 z. N. Myokarditis und Apnoe mit 9 Monaten, Stäbchen und Zapfendystrophie, Nystagmus, Mikrozephalie, f. Autismus, nonverbal, Diabetes mell., seit 2012, Cataract, Blind seit 2012, Leberfibrose, Reflux, seit 2018 genetische Diagnose Alström -Syndrom, und 1 defektes BBS 7 Gen, ABA/TEACCH-Theapie seit 2005

Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste