Nicole m. Sohn (Schlaganfall in Schwangerschaft, Hemiparese)

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Nicole318
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 2
Registriert: 02.11.2018, 10:33

Nicole m. Sohn (Schlaganfall in Schwangerschaft, Hemiparese)

Beitragvon Nicole318 » 03.11.2018, 10:51

Hallo liebe Mamas und Papas,
ich habe vor 2 Wochen mit Hilfe eines MRT erfahren, dass mein Sohn (6 Monate) in der Schwangerschaft einen Schlaganfall hatte.
Infolgedessen trat auf der linken Seite eine Hemiparese auf.
Er kann seine linke Hand gar nicht bewegen, sein linkes Bein bewegt er, wenn auch nicht so stark wie das Rechte.
Zunächst war ich einige Tage am Boden zerstört, aber nun habe ich Kraft geschöpft und will alles tun, um ihm ein einigermaßen normales Leben zu ermöglichen.
Ich suche Austausch mit Eltern, die die gleiche Diagnose erhalten haben. Was hat eueren Kindern geholfen? Wann habt ihr erste Erfolge bemerkt?

Es wäre nett wenn ihr davon berichten könntet.

Danke schonmal,

Nicole

Werbung
 
Benutzeravatar
dkizinna
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11870
Registriert: 25.11.2005, 22:43
Wohnort: Köln

Beitragvon dkizinna » 03.11.2018, 11:59

Hallo Nicole,

willkommen hier im Forum. Ich bin Mutter eines gerade 15 gewordenen Sohnes, der auch eine linksseitige Hemiparese hat, allerdings beinbetont, aber ganze Seite betroffen. Bei uns steht die 3. Achillessehnenverlängerung an. Problematisch waren/sind die Wahrnehmungs- und Verhaltensstörungen, gravierende autistische Züge. Alles in allem haben die vielen Therapien Erfolge gezeigt. Der Junge hat sich viel besser entwickelt als mir damals gesagt wurde.

Wenn du Fragen hast, schreib einfach PN.

Viele Grüße und viel Freude am Austausch hier

Dagmar
Dagmar m. Florian (09/03)

Mama Ursula
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12085
Registriert: 23.09.2006, 23:36

Beitragvon Mama Ursula » 03.11.2018, 12:05

Hallo Nicole!

Willkommen bei den REHAkids und Glückwunsch zum Söhnchen.

Zwar liegen bei uns die Baustellen etwas anders, aber ich mag Die dennoch antworten.

Ganz wichtig finde ich intensive/ häufige Physiotherapie!

Ab 1,5J. ist oft auch eine Reittherapie sehr wirkungsvoll.

Ansonsten helfen sicherlich ganz"normale" Aktivitäten, wie Babymassage, Babyschwimmen, Krabbelgruppe, Musikgarten, Spielplatz...

Trau Dich unter Leute! Versuche Dich nicht durch die Vergleiche frustrieren zu lassen. Dein Kind geht seinen Weg und es muss sich nicht verstecken.

Auch die Kinder wachsen an ihren Aufgaben und profitieren in anderen Bereichen durch diese Herausforderungen.

Hier wünsche ich Dir einen hilfreichen Informationsaustausch und wertvolle, verstehende Gespräche.

Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester mit Fachweiterbildung Palliativ Care und Außerklinische Beatmung.
Pflegemutter von Jessy (16 J., schwerster Hirnschädigung wegen Sauerstoffmangel), kl.Bub (1 Jahr mit schwerster Hirnschädigung, Reflux, Spastisch-steife Knie), 2 gr. Jungs - ausgezogen.

SonjaMitJonas
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 04.10.2015, 08:43
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon SonjaMitJonas » 03.11.2018, 13:25

Hallo,

nur ganz kurz, da ich gerade wenig Zeit habe.
Mein Sohnemann, aktuell ca. 3,5 Jahre, hatte auch einen Schlaganfall während der Schwangerschaft.
Allerdings auf der linken Seite. Obwohl es recht ausgeprägt ist, entwickelt er sich toll.
Natürlich hat er seine Baustellen, aber er ist ein zufriedener, kleiner Kerl.
Es ist einfach der Wahnsinn, wieviel das Gehirn in dem Alter noch kompensieren kann.
Du kannst mir gerne schreiben.

Viele Grüße
Sonja mit Jonas
Mausi *2012
Jonas *2015 (pränataler Mediainfarkt, BNS-Epilepsie)
Krümeline *2018

Susi2015
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 19.11.2017, 21:13

Beitragvon Susi2015 » 03.11.2018, 14:38

Hallo Nicole,

herzlich Willkommen.
Einer meiner Söhne hat eine Hemiparese sowohl arm- und beinbetont. Die Ursache ist allerdings eine andere als bei euch. Er hatte eine starke Gehirnblutung kurz nach der Geburt. Er ist mittlerweile 3 Jahre, kann laufen und ist ein frecher Lausbub.
Wichtig finde ich regelmäßige Physio. Wir hatten diese am Anfang 2x/Woche. Bis jetzt ist seine Entwicklung viel besser als wir je erwartet hätten.

LG
Susi

Marenchen
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 14.01.2014, 14:26
Wohnort: in der Nähe von Bremen

Beitragvon Marenchen » 04.11.2018, 10:43

Hallo,
Wir haben auch einen Sohn, der während der Schwangerschaft einen Schlaganfall ( eine Hirnblutung) hatte. Der Schaden an seinem Gehirn ist erheblich. Eine Seite ist komplett zerstört und die andere in Teilen. Mittlerweile ist er schon 4,5 Jahre alt. Er läuft und spricht und ist ein ausgesprochen fröhliches und aufgeschlossenes Kind. Er ist nicht zeitgerecht entwickelt und wird sicher immer "anders" sein, aber es ist wirklich sehr beeindruckend was das Gehirn bisher schon geleistet hat.
Ich wünsche euch alles Gute und ganz viel Freude an eurem Sonnenschein 😊
Herzliche Grüße
Maren
Maren mit David (* 01/14; HC nach schwerer Gehirnblutung im Mutterleib, Tetraplegie, Shunt, Epi (gut eingestellt), Sehbehinderung - Kontaktfreudig, lustig, Quasselstrippe -läuft seit kurzem frei :-)) und F (*08/12) und M (*02/09)
Unsere Vorstellung
http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... aren+david

Fabiana
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 2
Registriert: 29.08.2017, 23:41

Beitragvon Fabiana » 04.11.2018, 23:51

Hallo Nicole, unser Kleiner (4) hat auch einen vorgeburtlichen Schlaganfall erlitten und hat deshalb eine rechtsseitige Hemiparese. Er ist insgesamt leicht betroffen. Kontaktiere mich gerne jederzeit, wenn du möchtest. Herzliche Grüße

Nicole318
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 2
Registriert: 02.11.2018, 10:33

Beitragvon Nicole318 » 05.11.2018, 18:20

Hallo zusammen,

danke für eure Erfahrungen und eure Tipps.
Es freut mich, dass eure Kinder sich so gut entwickelt haben und gibt mir Kraft und Zuversicht.

Liebe Grüße

Luuri
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 09.12.2017, 18:35
Wohnort: Berlin

Beitragvon Luuri » 14.12.2018, 22:12

Hallo Nicole,

Herzlichen Willkommen hier.

Mein Sohn hatte eine vorgeburtliche Hirnblutung und hat dazu einen Shunt.
Beim besteht der V.a. Eine Hemiparese rechts. Also ich würde das mal bestätigen. Aber er ist super bemüht seine Hand im richtigen Moment zu benutzen und einzusetzen. Das Bein macht uns mehr Sorgen.
Jedenfalls kann man nur üben, üben und nochmals üben:) fördern etc! Das kann ich nur bestätigen.
Bei ihm wird alles irgendwie besser:)
Im Gehirn steckt eine Menge Potential:)

Alles gute weiterhin!!

Lg Laura
F. 26.08.2017 IVH 2-3. Grades links im Mutterleib, Hydrocephalus, shuntversorgt, entwicklungsverzögert, fokale Epilepsie, V.a. Hemiparese rechts

Werbung
 
LenaMaxi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 227
Registriert: 09.01.2016, 17:29
Wohnort: Hessen

Beitragvon LenaMaxi » 19.12.2018, 20:05

Hallo Nicole,

auch mein Sohn hat diese Diagnose. Wir haben im ersten Jahr bis zu 3 mal wöchentlich Physiotherapie nach Bobath gemacht (zusätzlich zu Hause). Er hat ein weitestgehend normales Gangbild entwickelt. Beim Treppensteigen merkt man jedoch etwas weniger Kraft im betroffenen Bein. Die Hemiparese ist armbetont. Allerdings geht er nur in ungewohnten Situationen in eine Spastik. Die Feinmotorik und Muskelkraft ist schlechter. Wir üben aber immer wieder und es wird immer besser. Er kann jetzt zB Knöpfe aufheben und Perlen auffädeln. Fremde bemerken idR nichts.

Maxi war ein SGA Kind und hatte die ersten Tage eine Nasensonde. Bis heute ist er ein schlechter Esser und hat immer wieder unspezifische Bauchschmerzen mit Verstopfung. Die Augen sind aktuell bei über 80%. Er ist mit nur einer Seite gerobbt, aber normal gekrabbelt und mit 13 Monaten gelaufen. Ich denke, ohne Physio sähe das ganz anders aus.

Wenn du Fragen hast, kannst du mich gern anschreiben oder mal in unserer Vorstellung schnuppern.

Lg Lena
Lena *1989 Tagträumerin
Maxi *08/2015 pränatater Schlaganfall (ICP), Krampfanfälle kurz nach der Geburt; dezente Hemi links, armbetont - ein kleiner Clown, der ohne Pause quasselt und alle verzaubert *sooo stolz*

Unsere Vorstellung:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic120949.html


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste