Luft im Magen

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

Hilde14
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 136
Registriert: 21.02.2012, 21:09

Luft im Magen

Beitragvon Hilde14 » 02.11.2018, 08:46

Hallo,
haben Eure Kinder auch manchmal viel Luft im Magen? Ich ziehe abends vorm Schlafengehen vor den Medis immer die Luft ab, oft ist nichts, öfter aber auch zwischen 1 und 6 (bei der Großen) 20er-Spritzen voll. Manchmal denke ich, es ist, als ob man von oben (Mund) nachziehen würde, weil soviel Luft herauskommt. Danach habe ich schon den Eindruck, dass es eine Entlastung ist, sonst würde ich es nicht machen. Sondennahrung Pumpe. Lautieren teils sehr angeregt :-).
Beim Sohn mit dem neuen Button kann man ja glaube ich nichts rausziehen, oder? Er hat aber auch seltenst Blähungen.
vg, Hilde
Sohn, 7 J., unbek. Gendefekt, Epi, blind, hypoton, PEG, keine Sprache, kein Sitzen, Greifen etc.
Tochter, 4 J., w.v.
Sohn, 20 Monate, w.v.

Werbung
 
Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7143
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 02.11.2018, 09:08

Hallo Hilde, meist ist es ja so, dass eine PEG / ein Button am Stoma nicht 100 % dicht ist. Wenn du nun Luft abziehst, entsteht ein Unterdruck im Magen, um diesen aus zu gleichen kann es sein, dass du durch das Stoma Luft in den Magen rein ziehst, die du dann mit der Spritze dann wieder raus ziehst.
Verstehst du, wie ich das meine?

Warum solltest du bei einem Button nichts raus ziehen können? Wenn du den Schlauch dran hast, ist das Rückschlagventil im Button ja offen und so der hin- und rückweg offen.

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Laurinsmama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7591
Registriert: 16.08.2009, 23:48
Wohnort: Augsburg

Beitragvon Laurinsmama » 02.11.2018, 11:44

Hallo Hilde,


Mein Sohn wird über Nacht immer gastral entlastet, d.h. ich schließe den gastralen Buttonschlauch an, und stecke das Ende in eine 1l-Gefriertüte, die ich mit Tesafilm eng um den Schlauch klebe. Seitdem hat Laurin deutlich weniger Probleme ohne dass ich mit Spritzen Luft abziehen und damit u.U. den Effekt bewirken würde, den Inga oben beschrieb.
Laurin hilft es zusätzlich, weil überschüssiges Magensekret abläuft, das wg seiner Pylorusspasmen nicht in das Duodenum gelangen.

Lieber Gruß aus Augsburg
Kirstin
Laurinsmama mit A.99 und L.07, SCN2A-Mutation, Epilepsie, Bilaterale corticale Dysplasien, Polymikrogyrie,Z.n. BNS/West-Syndrom, hypoton, schwerste psychomotorische Entwicklungsretardierung,Jejunal-Button,VNS, Callosotomie 09, rezidivierende Pneumonien, Resektion des rechten Temporal-, Parietal- und Occipitallappens 05/10, gesetzl. blind,

Benutzeravatar
YvonneE
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3232
Registriert: 02.11.2008, 17:11
Wohnort: Österreich

Beitragvon YvonneE » 02.11.2018, 14:36

Hallo!
Ich hab einfach nur eine leere Spritze ohne kolben dran gesteckt. Da kam oft schon ordentlich Luft....manchmal auch nichts....
Lg
Yvonne
Lara (11.01.2008 - 2.2.2018), Schwere Peripartale Asphyxie, schwere ICP, kaum Kopf- Rumpfkontrolle, kein Saug- Schluckreflex (PEG), fehlende Primitivreflexe, Tracheostoma

Anne81
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 314
Registriert: 10.04.2016, 14:07

Beitragvon Anne81 » 05.11.2018, 21:22

Hallo,bei meinem Sohn kann man abends durch den Button ebenfalls zwischen 0 und 120ml Luft abziehen, an Tagen mit viel Luft ist er vor dem abziehen sehr unruhig und danach entspannt, danke also schon dass es Luft aus dem Magen ist.

Liebe Grüße Anne

Benutzeravatar
Nellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13825
Registriert: 18.09.2004, 14:37
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitragvon Nellie » 05.11.2018, 22:55

Hallo,

also Linn schluckt ohne Ende Luft, vor allem wenn sie sich aufregt (Aerophagie) und daher können wir den ganzen Tag über 100e Milliliter Luft immer abziehen. Meist mache ich eine 50er Spritze dran, ziehe, bis der Kolben ab ist und lasse blubbern. Die Mengen wissen wir schon lange nicht mehr. Teilweise kann man sie oben Luft schlucken hören und sofort danach blubbert es aus der Spritze, wenn sie gerade offen dran ist.

Mit der PEG war es einfacher als mit dem Button. Ich ziehe oft am Button, sodass es die Bauchdecke anhebt und es quasi im Magen eine Art Zelt bildet, sodass die Luft ganz ich oben steigt (im Liegen), damit es dann blubbert. Meist brauche ich auch einen ersten Zug mit der Spritze, da es nicht von selbst loslegt.

LG
Nellie
Linn *2004, schwerste Mehrfachbehinderung durch pontocerebelläre Hypoplasie Typ 2a (PCH 2a), Button, Epilepsie, Tracheostoma, nachts beatmet
A. *2009
Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)


Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast