Yvonne mit Gianni (Daumenhypoplasie rechts, Kleinwuchs, etc)

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

YvonnePat
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 15.08.2016, 22:19
Wohnort: Köln

Yvonne mit Gianni (Daumenhypoplasie rechts, Kleinwuchs, etc)

Beitragvon YvonnePat » 01.11.2018, 20:46

Hallo, ich heiße Yvonne und mein Sohn Gianni wird im Dezember 2,5 Jahr.
Gianni hat Rechts eine Daumenhyoplasie, und wir wissen nicht was wir machen sollen. Was Richtig oder Falsch ist. Es geht darum ob der Daumen Amputiert wird und durch den Zeigefinger ersetzt wird oder ob wir es so lassen wie es ist.
Gianni hatte schon 3 Op's wegen Analatresie . Und jetzt besteht auch noch der Verdacht auf Kleinwuchs , er ist nur 79 cm und 8,9 Kilo schwer.
Er ist ein Frühchen und Zwilling, seine Zwillingsschwester ist gern Gesund.
Lg Yvonne

Werbung
 
Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7189
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 01.11.2018, 21:54

Hallo, wo ward ihr bisher zur Beratung?

Ich kann euch sehr das Kinderkrankenhaus Wilhelmstift im Hamburg empfehlen.
Sie beraten sehr gut und ehrlich und durchaus auch mal gegen eine OP!

Da ihr in Köln wohnt, als Alternative die Kinderklinik Amsterdamer Str. Dr. Maratonvoniotis (oder so ähnlich :oops: ). Er hat früher mal in HH gearbeitet und hat daher auch viel Ahnung. Wir waren 2x dort zur Nachbehandlung nach einer OP, damit wir nicht dafür extra nach HH fahren müssen. Die Behandlung war echt gut, ich hatte nur dass Problem, dass ich den Arzt fast gar nicht verstanden habe. Er redet sehr leise und zudem halt mit starken (ausländischem) Akzent. :?

Kennt ihr https://www.ahoi-ev.org da könnt ihr euch sicher auch gut austauschen.

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Leela
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1376
Registriert: 24.06.2013, 07:22
Wohnort: Berlin

Beitragvon Leela » 01.11.2018, 23:23

Hallo,
macht er viel mit der linken Hand?
LG
Sohn geb. Juni 2013 (5 Wochen zu früh, nach vorz. Blasensprung), Hirnblutung.
leicht entwicklungsverzögert
V.a. NF1 (cal)

YvonnePat
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 15.08.2016, 22:19
Wohnort: Köln

Beitragvon YvonnePat » 02.11.2018, 08:15

Danke für Eure Antworten. Wir sind in der Amsterdamer in Köln in Behandlung.
Gianni versucht es mit Rechts wen es da mit nicht klappt nimmt er die Linke Hand. Essen macht er nur mit Links .

Leela
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1376
Registriert: 24.06.2013, 07:22
Wohnort: Berlin

Beitragvon Leela » 02.11.2018, 18:57

Hallo,
ich kenne mich damit überhaupt nicht aus, aber wenn es um mein Kind gehen würde, würde ich wahrscheinlich nicht amputieren wollen. Vielleicht wird die linke Hand mit der Zeit so gut, dass er so zurecht kommt. Mein Bruder hatte im Alter von 5 Jahren zwei komplizierte Knochenbrüche hintereinander rechts, mit OPS, Gips ein halbes Jahr lang usw. Danach hat er sich geweigert, die rechte Hand zu benutzen. Meine Mutter hat ihn dazu gezwungen, er wollte alles mit links machen, er hat sogar gelernt, gut mit der linken Hand zu malen.
LG
Sohn geb. Juni 2013 (5 Wochen zu früh, nach vorz. Blasensprung), Hirnblutung.

leicht entwicklungsverzögert

V.a. NF1 (cal)


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast