Wer hat Erfahrung mit Innenschuhen?

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Christina

Wer hat Erfahrung mit Innenschuhen?

Beitragvon Christina » 06.01.2005, 00:36

Hallo Leute,

bin neu hier und sollte mich erstmal vorstellen. Mein Name ist Chrissy und ich habe zwei Söhne, Thomas (7 Jahre) und Mark (11 Jahre).

Mark hat während der Geburt einen Sauerstoffmangel erlitten und deshalb eine spastische Tetraplegie, eine Sprach- und Sehstörung sowie eine leichte Lernbehinderung. Er geht auf eine Förderschule. Er hat einen Rolli, kann aber auch am Rollator laufen.

Weil er beim laufen immer eine sehr starke Klump- und Spitzfußspastik hat und mit gebeugten X-Beinen geht, hat sich jetzt unsere KG zusammen mit dem Orthopäden entschieden, ihm sogenannte Innenschuhe anfertigen zu lassen. Das sollen irgendwie Schuhe sein die bis zu den Knien gehen. Der Orthopäde hat gemeint daß Mark dadurch viel besser laufen könnte und sich durch die Schuhe sogar seine Motorik in den Armen und Händen verbessern könnte. Ich bin da noch etwas skeptisch. Bin auch mal gespannt ob das unsere KK genehmigt.

Wollte mal fragen wie so Innenschuhe überhaupt aussehen und wer damit schon Erfahrungen gemacht hat. Mark hatte vor einigen Jahren schon mal orthopädische Straßenschuhe die er überhaupt nicht mochte und regelmäßig beim Anziehen einen kleinen Aufstand gemacht hat. Hoffe mal, daß das mit den Innenschuhen besser wird.

Würde mich freuen, wenn mir schon mal jemand seine Erfahrungen mit solchen Schuhen erzählen könnte.

Liebe Grüße

Christina + Mark :)

Werbung
 
Benutzeravatar
Karin65
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1691
Registriert: 24.10.2004, 22:11
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Beitragvon Karin65 » 06.01.2005, 11:20

Hallo christina,

meinst du vielleicht Orthesen? das sind so "Kunststoffschuhe". Da werden dann "richtige Schuhe" drüber angezogen?
Oder sind das noch andere?
Kannst du die vielleicht näher beschreiben? Dann könnte man dir besse Informationen zukommen lassen.
Wenn es Orthesen sind, kann ich dir sagen, Hans hat Nancy Hilton Othesen. Seine Füße knicken nach innen. Seit er sie trägt, kann er endlich richtig gut laufen.
Ich hatte ja geschrieben, man könne dann richtige Schuhe drüber anziehen. Das sind dann so genannte Orthesenschuhe. Für die muß man dann 45 € Zuzahlung leisten.
Gruß karin65

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6892
Registriert: 20.03.2004, 16:00
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thomas » 06.01.2005, 11:29

Hallo Christina,

wenn es sich um Orthesen handelt, dann schau doch mal hier:

http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic394.html

http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic356.html

oder gib einfach mal hier oben bei der Suche (http://www.REHAkids.de/phpBB2/search.php) "Orthesen" ein, dann findest du jede Menge Infos.


Schönen Gruß
Thomas
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder

Christina

Beitragvon Christina » 06.01.2005, 18:01

Hallo Leute,

danke für eure Antworten. Ich weiß nur daß die Innenschuhe aus Leder und zum schnüren sind, und daß man abgeänderte Kaufschuhe drüberziehen kann. So hat mir das unser Schuhtechniker erklärt. Bin ja wirklich mal gespannt was da raus kommt.

Liebe Grüße

Christina + Mark

Benutzeravatar
Julia
Professional
Professional
Beiträge: 1205
Registriert: 10.06.2004, 13:19

Leder-Orthesen zum Schnüren

Beitragvon Julia » 06.01.2005, 19:40

Hallo Christina, es gibt auch Orthesen aus Leder, die zum Schnüren sind. Ich weiß nur nicht, ob man sie auch als Innenschuhe bezeichnet.
Ich habe meine Bilder mal durchsucht, aber - wie kann es anders sein - ich habe natürlich kein Bild auf denen solche Orthesen gut sichtbar abgebildet sind. Ich habe nun zwei Auschnitte gefunden, die diese Orthesen zeigen, vielleicht kannst du sie ja identifizieren... :roll:
Am Wochenende kann ich mal richtige Bilder von solchen Orthesen machen, wenn Interesse besteht.

Liebe Grüße,
Julia

Benutzeravatar
Tobias
Kinder-<br>physiotherapeut
Kinder-<br>physiotherapeut
Beiträge: 2432
Registriert: 28.06.2004, 13:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Tobias » 06.01.2005, 23:30

Hallo,

wenn ich das hier lese:

Der Orthopäde hat gemeint daß Mark dadurch viel besser laufen könnte und sich durch die Schuhe sogar seine Motorik in den Armen und Händen verbessern könnte. Ich bin da noch etwas skeptisch. Bin auch mal gespannt ob das unsere KK genehmigt.


...dann frage ich mich ob Dir der Orthopäde es richtig erklärt hat?

Und wenn nein, hat es dann die KG gemacht? Die muss es wissen!

Frag nach und nerv die Therapeuten, es lohnt sich in vielen Fällen bei einer derartigen Diagnose Innenschuhe auszuprobieren!

Gruß, Tobias
Tobias Bergerhoff / Kinderphysiotherapeut

Physiotherapie bei Hüftreifungsstörungen
http://www.kinderhueftdysplasie.info
Physiotherapie in Indien - ein persönlicher Erfahrungsbericht
http://www.patengemeinschaft.de/seiten/projekte/COC/images/a_pt_09_08_magazin01.pdf
Die Patengemeinschaft
http://www.patengemeinschaft.de/seiten/projekte/orthopaedie.htm
jetzt auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/pages/Praxis-Therapie-f%C3%BCr-Kinder/226091370765780?sk=wall

meine Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic452.html

>>>Und du fühlst, dass du lebst
Weil du tanzt und fliegst, du schwebst
Weil du lachst, weil du weinst und liebst
Du bist ein Wunder
Du bist ein Wunder<<<
Andreas Bourani "Wunder"

Ursula
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 25.07.2004, 20:03
Wohnort: österreich

Beitragvon Ursula » 08.01.2005, 13:00

Liebe Christina!
Die oben im Beitrag von Julia abgebildeten "Schuhe" werden bei uns auch als Innenschuhe bezeichnet. Sie sind aus Leder und zum Schüren.
In der WG in der ich arbeite sind relativ oft Kinder mit solchen Schuhen. Fest geschürt, geben sie recht guten Halt und das Gangbild sowie die Fußstellung verbessern sich wesentlich.
Wärend der wärmeren Jahreszeit werden sie bei uns ohne Schuhe getragen. Für die kältere Jahreszeit kann die dicke Gehsohle abgenommen werden (die ganze Sohle ist wie ein Klettversschluß) und handelsübliche Schuhe über die Innenschuhe gezogen werden.
L.G. Ursula

Werbung
 
Christina

Beitragvon Christina » 09.01.2005, 12:54

Hallo Leute,

nochmals vielen dank für eure Antworten, insbesonders an Julia.

Hoffe das ich niemanden mit meiner Frage genervt habe, eigentlich wäre das wohl Sache des Orthopäden gewesen. Als wir beim Orthopäden waren war er mal wieder recht kurz angebunden und ich wie immer ziemlich im Stress. Und mit der KG in der Schule konnte ich bisher auch nur telefonieren und nicht genauer über die Sache sprechen. Ist halt nicht immer so einfach wenn man allein mit zwei Kindern ist.

So ähnlich wie auf den Bildern hab ich mir die Innenschuhe auch vorgestellt. Schauen ganz schön monströs und unbequem aus. Bin ja mal gespannt was Mark davon hält, wahrscheinlich wird es wieder Tränen geben.

Liebe Grüße

Christina + Mark


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast