Windel auf Rezept - aber nicht die passende Größe

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

AnnaFB1985
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 128
Registriert: 22.09.2017, 10:28

Windel auf Rezept - aber nicht die passende Größe

Beitrag von AnnaFB1985 »

Hallo liebe Community!

wir haben jetzt auch für unsere Zwillinge ein Windelrezept bekommen.
Das haben wir an das Vertrags-Sanitätshaus der KK geschickt und jetzt verschiedene Muster per Post bekommen.

Der Mitarbeiter des Sanitätshauses ist wirklich sehr nett und bemüht, aber so richtig glücklich bin ich (noch) nicht.

Aktuell nutzen wir die Pampers Pants in Gr.4, weil die Kinder ja durchaus ab und an auf Toilette gehen, wenn sie mal Lust haben und es dann einfach erheblich praktischer ist. Und ich möchte auch bei den Pants bleiben, sie sollen es ja irgendwann mal lernen (können) und nächstes Jahr wird es vielleicht dann auch was werden.

Das Sanihaus konnte uns Pants nur in Gr.5 (Bambo nature) anbieten, in Gr.4 gibt es nur normale Windeln.
Die 5er Pants sitzen leider viel zu locker. Gewichtstechnisch sind sie zwar in dem Rahmen, aber sie sind soooo zwart und dünn, dass der Bund zu weit ist.

Dann hab ich mal geguckt, was die Pants vom Sanihaus kosten (günstigster Preis im Internet) und die sind ja erheblich teurer als die Pampers.

Meint ihr, es gibt eine Chance, auf diese Argumentationsbasis vielleicht doch die Pampers selbst kaufen und die Belege einreichen zu können? Oder den Pauschbetrag überwiesen zu bekommen?
Hat da jemand Erfahrungen?
Krankenkasse wäre die BKK Mobil Oil.

Vielen Dank!

PS: Falls jemand der Text bekannt vorkommt: hatte es zunächst an andere, glaube aber falscher Stelle gepostet.
Anna mit 4 Töchtern
*2001 & *2012 normal entwickelt
Zwillinge *10/2013 Extremfrühchen 24+5, entwicklungsverzögert, sozial-emotionale Störung, PG3, SBA 70% und G,H,B ; außerdem 1x V.a. AD(H)S, V.a. strukturelle Epilepsie,

Leoka2010
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 07.04.2015, 00:06

Beitrag von Leoka2010 »

bkk mobil hat u.a. Vetrag mit GHD , da bekommst du z.b. Pampers dry nights... kann man auch prima am tag nutzen und passen auch den grössern kids.

Gerade bei bkk mobil oil ist vieles möglich.
Habe auch dass problem gehabt und nachdem die mir empfahlen, ein passendes Produkt mir ausszuchen und vorzuschlagen, habe ich dass gemacht und die sagten mir dann den passenden vertragspartner der kasse die diese Produkte anbietet.[/img]

AnnaFB1985
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 128
Registriert: 22.09.2017, 10:28

Beitrag von AnnaFB1985 »

Was ist denn GHD?
Ich hab ja nicht das Problem mit großen Windeln, sondern mit Kleinen.

Dann muss ich wohl doch nochmal bei der KK anrufen.
Hoffe, es stellt kein Problem dar, dass das Sanitätshaus schon die Rezepte hat.
Anna mit 4 Töchtern
*2001 & *2012 normal entwickelt
Zwillinge *10/2013 Extremfrühchen 24+5, entwicklungsverzögert, sozial-emotionale Störung, PG3, SBA 70% und G,H,B ; außerdem 1x V.a. AD(H)S, V.a. strukturelle Epilepsie,

Leoka2010
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 07.04.2015, 00:06

Beitrag von Leoka2010 »

die ghd ist ein vetragspartner der kasse, die windeln liefert.
;-)
bieten natürlich auch kleine windeln oder windelpants ( je nach wunsch - offen sagen, kein problem bei unserer kasse)

ja
wenn das sanitätshaus keine passende grösse hat oder besorgen kann, dann kannst du dass Rezept wiederbekommen. War bei Uns genauso..
daher bin ich ja bei den vertragspartnern.

hier mal ein link. ev. hilft dass auch... da kannst du dann selbst dann ev. passenden vertragspartnern suchen. Im feld " suche nach" einfach aufsaugende inkontinenzmuttel kinder auswählen. Kasse ist da aber auch nett und helfen.. musst dich nur in abteilung für inkontinenzmittel leiten lassen ;-)
link
https://www.bkk-mobil-oil.de/meine-mobi ... suche.html

AnnaFB1985
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 128
Registriert: 22.09.2017, 10:28

Beitrag von AnnaFB1985 »

Ich danke Dir! :D
Anna mit 4 Töchtern
*2001 & *2012 normal entwickelt
Zwillinge *10/2013 Extremfrühchen 24+5, entwicklungsverzögert, sozial-emotionale Störung, PG3, SBA 70% und G,H,B ; außerdem 1x V.a. AD(H)S, V.a. strukturelle Epilepsie,

Leoka2010
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 07.04.2015, 00:06

Beitrag von Leoka2010 »

bitte.. hoffe es hilft.
Hatte, wie gesagt, anfangs auch etwas probleme bezüglich der Größe ( Anbieter) und suche nach passenden lieferant.
Also wenn du fragen hast oder so, meld dich.. helf dir dann gern

AnnaFB1985
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 128
Registriert: 22.09.2017, 10:28

Beitrag von AnnaFB1985 »

So, meine Telefonate waren bisher ernüchternd.

Die Krankenkasse hat mir einen weiteren Vertragspartner genannt, der wohl ein größeres Sortiment hat (Paul Hartmann), aber auch der hat die Pants erst ab Größe 5 :?

Krankenkassen-Dame sagte auch, dass Pampers (vermutlich die klassischen) wohl nur noch über den Einzelhandel vertreibt und deshalb nicht über die Kasse gehen.

Also wieder die KK anrufen und weitersuchen

Edit:
Sechs erfolglose Telefonate mit Versorgern später hab ich dann wieder bei der BKK angerufen und schwups, ich bekomme jetzt die Unterlagen fürs persönliche Budget zugeschickt, sodass wie die Windeln dann selbst kaufen dürfen.
Hoffe das klappt dann auch so entspannt, wie es sich bei der Dame am Telefon angehört hat.
Anna mit 4 Töchtern
*2001 & *2012 normal entwickelt
Zwillinge *10/2013 Extremfrühchen 24+5, entwicklungsverzögert, sozial-emotionale Störung, PG3, SBA 70% und G,H,B ; außerdem 1x V.a. AD(H)S, V.a. strukturelle Epilepsie,

katrin13
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 111
Registriert: 01.10.2006, 17:41

Beitrag von katrin13 »

Hallo Anna,

ich hatte ein ähnliches Problem mit den Pants. Nach einem ausführlichen Gespräch mit der KK und allen Erklärungen war es ab da kein Problem mehr, die Pampers Pants im Handel ganz normal zu kaufen. Die Belege mußte ich dann monatlich einschicken und das Geld kam sofort aufs Konto. Vielleicht ist das aber auch Kassen/ SB abhängig?!

LG Katrin

Annileinchen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 920
Registriert: 16.07.2017, 15:31

Beitrag von Annileinchen »

AnnaFB1985 hat geschrieben: Sechs erfolglose Telefonate mit Versorgern später hab ich dann wieder bei der BKK angerufen und schwups, ich bekomme jetzt die Unterlagen fürs persönliche Budget zugeschickt, sodass wie die Windeln dann selbst kaufen dürfen.
Hoffe das klappt dann auch so entspannt, wie es sich bei der Dame am Telefon angehört hat.
Pass aber auf, dass Du nicht mit der Pauschale (je nach KK unterschiedlich) abgespeist werden sollst. Ich hätte 15,- laut SB bekommen können. Toll!

Leoka2010
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 07.04.2015, 00:06

Beitrag von Leoka2010 »

hi

hättest du was gesagt ^^

bei gesprächen mit vetragspartnern nicht nur auf die grösse , sondern auch das Gewicht beachten , denn was bei pampers gr. 4 ist, ist bei einem anderen Anbieter ev. noch gr. 3
und
pants heissen auch nicht immer pants, sondern gern auch windelhöschen, schlupfhose, Pull-ups, hochzieh windeln etc... ohne genauen Namen wissen manche oft nicht, was gemeint ist

ist, wie ich sagte oft recht schwer...

was es statt pampers von einigen Kk partnern gibt ist z.b.

https://www.windelnkaufen.de/naty-oeko- ... tueck.html

auf der seite findest du ev. auch andere und somit ev. Produktnamen für kk und/ oder vertragspartner
z.b. windelhose von bella baby wird von sanicare ( TZMO) hergestellt

Antworten

Zurück zu „Hilfsmittel“