WfbM Arztbesuche

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

anjajura
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1489
Registriert: 22.09.2007, 20:26

WfbM Arztbesuche

Beitragvon anjajura » 15.10.2018, 23:06

Hallo,
Ich wende mich heute mit einer Reihe von Fragen an Euch.

zur WfbM meines Sohnes fährt nur 3x täglich ein Bus.
Eigentlich fährt mein Sohn immer mit dem Fahrrad, aber zur Zeit ist es in einer aufwendigen Reparatur.
Deswegen soll er Nachmittags mit dem Bus fahren mit dem gut 2/3 der Beschäftigten der WfbM fahren, allerdings gut 10 Min. vor dem offiziellen Schluss. Jetzt muss er sich anhören, dass er zwei gesunde Füße hat usw., aber darum geht es gar nicht, sondern, das er 2x in der Woche einen anderen Anschluss ansonsten verpassen würde und er zu spät zu seinen Terminen kommt.

Am Montag steht der nächste von einer Reihe von mindestens fünf Zahnarzt/ Kieferchirurgenterminen an. (Weisheitszähne und aufwendige Instandsetzung)
Mein Sohn schildert es mir so, dass er das Gefühl hat, dass er verstärkt ermahnt wird die Termine anders zu legen, so dass sie nicht in die WfmM Zeiten fallen. Dies ist bei Facharztterminen nicht möglich.
Ich den Anleiter schon etliche Male darum gebeten dies auf einer versachlichten Ebene anzugehen.
Zudem bat ich zu bedenken, dass es fast 7 Jahre Vorzeit gedauert ist, bis es nun so weit ist, dass er sich behandeln lässt. Es wäre für seine Gesundheit nicht zuträglich, wenn sich dies nun aufgrund von Bemerkungen die für ihn missverständlich sind, noch weiter hinauszögert.
Kann mir hier jemand was dazu sagen, inwieweit es für WfbM Beschäftigte diesbezüglich Vorschriften gibt, welche aufzeigen wie mit Arztterminen, oder anderen privaten Terminen umzugehen ist und ob die irgendwelche Folgen im Bezug auf die Entlohnung hat.
Hinzuzufügen wäre noch, das seine feste Ferienzeiten hat und manchmal nur 3 Tage Resturlaub fürs Jahr über bleiben.

Danke für etwas Input.

LG
Anja
Sohn*92 keine Genese, zwischen Gb u. L., ADHS- Symptome, autistische Züge.

Werbung
 
Beate139
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 144
Registriert: 18.07.2018, 19:40
Wohnort: Lentföhrden

Beitragvon Beate139 » 16.10.2018, 06:24

Hallo,
ich vermute mal, das sich zwischen der WfbM und einem anderen Beschäftigungsverhältnis die Regelungen nicht unterscheiden bezüglich der Arztbesuche. In einem Beschäftigungsverhältnis kann man auch während der Arbeitszeit Arzttermine wahrnehmen. Hierfür benötigt man dann eine Bescheinigung vom Arzt, die man dem Arbeitgeber vorlegt. Normalerweise wird die Zeit, die man beim Arzt ist, vom Arbeitgeber vergütet. Lediglich die Zeit der An- und Abfahrt zahlt nicht jeder Arbeitgeber.

Klar wünschen sich Arbeitgeber, das man Arzttermine nach ausserhalb der Arbeitszeit verlegt, aber das ist nunmal nicht immer möglich. Ich denke, die WfbM kann deinem Sohn da keine Vorschriften machen. Vielleicht solltest du mal das Gespräch mit den Vorgesetzten dort suchen. Manchmal nützt ein klärendes Gespräch und die Anwesenheit der Eltern, um die Dringlichkeit der Termine zu verdeutlichen

IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2328
Registriert: 07.01.2015, 10:52
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon IlonaN » 16.10.2018, 07:05

Hallo anjajura,

dein Sohn/Ihr habt damals einen aufnahmevertrag unterschrieben in dem so etwas geregelt sein sollte. schau als erstes dort hinein. Dann suche das Gespräch mit dem zuständigen Sozialarbeiter und nicht mit dem Gruppenleiter. Solltest du überall auf taube Ohren stoßen, wende dich an den Werkstattrat.
Alternativ kann es auch pro Behandlung einen Krankenschein geben.
LG
Ilona
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern mit FASD, ADHS, Autismus, Bindungsstörung mit Enthemmung ,Asthma, Neurodermitis u.v.m.

monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3516
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Beitragvon monika61 » 16.10.2018, 07:58

Hallo Anja,

schau mal in Eure Werkstattordnung.

Hier in dieser steht zB:

…."1.3.2 ARZTBESUCHE
a) Im Allgemeinen sollen Termine bei Ärzten oder Therapeuten möglichst außerhalb
der Beschäftigungszeit wahrgenommen werden. Der Besuch von Psychologen
Psychotherapeuten und anderen Fachärzten, der aus organisatorischen Gründen
nicht außerhalb der Arbeitszeit stattfinden kann, ist in Randzeiten zu
legen.
b) Beschäftigte mit einer verkürzten Beschäftigungszeit, die während der Arbeitszeit
Arzttermine wahrnehmen, müssen diese Zeiten nacharbeiten. Auf die
Einhaltung achtet die Gruppenleitung."...

Komplette Info:

http://www.caritas-werkstatt.de/html/im ... 09_web.pdf

https://wfbm-lev.de/fileadmin/user_uplo ... prache.pdf


LG
Monika

anjajura
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1489
Registriert: 22.09.2007, 20:26

Beitragvon anjajura » 18.10.2018, 21:11

Danke erstmal für die Ratschläge, werde mich mal durchlesen und schauen.

LG Anja
Sohn*92 keine Genese, zwischen Gb u. L., ADHS- Symptome, autistische Züge.

mariannna
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 245
Registriert: 07.02.2015, 16:06
Wohnort: werl

Beitragvon mariannna » 18.10.2018, 22:19

Hallo Anja,

mir kommt es seltsam vor, dass die sich wegen 2x pro Woche 10 min früher Schluss machen so anstellen. Kann da noch was anderes dahinter stecken?
Habt ihr sonst ein gutes Verhältnis zu der Werkstatt oder liegt da was im Argen? Ich würde auch ruhig persönlich das Gespräch suchen und sagen, dass es nur um 2x/Woche geht und er die anderen Tage läuft.
Bye the way, warum fahren denn 2/3 der Belegschaft schon 10 min vor Schluss nach Hause?

LG, Marianna

Benutzeravatar
Brigitte 1953
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 6845
Registriert: 20.09.2005, 09:57
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Brigitte 1953 » 19.10.2018, 09:50

Guten Morgen,

Ich muss gerade fest stellen wie gut es meine Tochter doch mit der WFB getroffen hat.

Arztermine dürfen wahr genommen werden , es findet 1x pro Woche ein Gottesdienst statt während der Arbeitszeit, es gibt eine Musikgruppe während der Arbeitszeit und 1X pro Woche darf meine Tochter früher gehen, weil der Lebenshilfefahrdienst, der die Teilnehmer zu einem Tanzkurs fährt, es zeitlich nicht anders hin bekäme, damit der Kurs pünktlich anfangen kann .

Alle zwei Monate findet ein Angehörigenfrühstück statt und es darf Alles angesprochen werden und muss etwas passend gemacht werden, wird es passend gemacht.

Bis ich Anjas Thema hier gelesen habe, bin ich immer davon ausgegangen, dass es in jeder WFB so human gehandhabt wird.

Ich wünsche Euch von Herzen , dass Ihr auch in diese Richtung etwas bewegt bekommt.

Verwunderte Grüssle

Brigitte

Chantal-Marie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 342
Registriert: 23.03.2016, 20:28

Beitragvon Chantal-Marie » 19.10.2018, 13:02

Unsere Tochter ist aufgrund der Herzfehler öfter mal krank oder zu diversen Ärzten unterwegs und es war noch nie ein Problem dafür frei zu bekommen. Es gibt dafür extra einen Abmeldezettel wo ich drauf schreibe wann und wie lange wir weg sind und ob Mittagessen gebraucht wird. Während der Arbeitszeiten können Kurse besucht werden wie z.B. ein Tanzkurs, zu dem werden sie extra begleitet.

Angehörigenfrühstück gibt es auch aber da war ich noch nie, dazu fehlt mir die Zeit und oft die Muße.

Gestern hat mich der Chef der Gärtnerei angerufen und gefragt ob ich für den 2. November Urlaub eintragen könnte weil sie dann komplett dicht machen da ohne hin saure Gurkenzeit sei. Kein Problem da der Rest der Familie den Brückentag auch nimmt und ich brauch nicht um halb 6 aufstehen.

Da haben wir ja richtig Glück mit der WfBM. Es ist sicher nicht alles Gold was glänzt aber im großen und ganzen passt es.

Werbung
 
anjajura
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1489
Registriert: 22.09.2007, 20:26

Beitragvon anjajura » 16.01.2019, 20:25

@marianna
weil da der letzte öffentliche Bus fährt. Liegt ein wenig abgelegen.
Sohn*92 keine Genese, zwischen Gb u. L., ADHS- Symptome, autistische Züge.


Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste