Ulzibath auch in Arnstadt ?

In dieser Rubrik könnt ihr euch über diverse Krankheitsbilder austauschen - z. B. Skoliose, Kyphose, Cerebralparese usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Rita Schmidt
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 311
Registriert: 16.02.2016, 20:39

Ulzibath auch in Arnstadt ?

Beitragvon Rita Schmidt » 12.10.2018, 13:28

Hallo,

weiss jemand ob nach der Ulzibath Methode auch in dem Marienstift in Arnstadt operiert wird? Von München weiss ich es zwar, wollte aber nicht unbedingt so weit fahren, wenn es auch dort gemacht wird. Und kann diese OP bei Spastik die Kniestreckung so verbessern das keine größere OP nötig ist? Ich habe zwar schon einiges beim recherieren gefunden, bin aber noch nicht ganz sicher.
Danke für eure Antworten im voraus.

LG Rita.

Werbung
 
Rita Schmidt
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 311
Registriert: 16.02.2016, 20:39

Beitragvon Rita Schmidt » 15.10.2018, 22:21

Hallo,
schade, hat wohl keiner diese OP schon in Arnstadt gemacht?
LG Rita

svenjaagnetha
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 449
Registriert: 11.10.2011, 19:49
Wohnort: gotha

Beitragvon svenjaagnetha » 15.10.2018, 23:26

Hallo
Mein Sohn war Mal in Arnstadt in Marienstift aber ob sie da die OP machen keine Ahnung.
thorbjörn(1999) infantile zerebralparese von dyston-hypotonen typ g 80.8 nach icd,
deutliches psychomentale retardierung f 79 nach icd,
unklares hypotonie-retardierungs-syndrom q 89,9 nach icd.und Chromosom2 defekt.und ein wenig autische störung bekommt fussorthesen

Rita Schmidt
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 311
Registriert: 16.02.2016, 20:39

Beitragvon Rita Schmidt » 16.10.2018, 07:58

Hallo svenjaagnetha,
danke trotzdem für deine Antwort. Wir wollten nicht unbedingt so weit fahren, habe ja auch von München schon gehört bzw. gelesen. Am Telefon wurde mir gesagt das sie nach Ulzibath operieren, hoffe das es auch stimmt, denn größere Operationen möchte ich jetzt nicht. Er hat ja keine Schmerzen und die große Hüft OP hatte er schon in Berlin. Zuvor waren wir in Dresden bei Dr. Thielemann, der leider nicht mal geröntgt hatte. Er hatte nur seine Beine gegipst, leider umsonst. Ein viertel Jahr später waren wir aus Eigeninitiative in Berlin und dort schickten sie ihn sofort röntgen und mussten ihn operieren, haben nur die Knie nicht mit gemacht. Jetzt geht es um seine Versteifung in den Knien, geht leider auch mit Nachtschichten, Stehgeraet und Galileo nicht mehr zu verbessern.
LG Rita.


Zurück zu „Krankheitsbilder - Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast