Verhinderungspflege während Kongress

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Petra.Berlin
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 146
Registriert: 22.11.2014, 15:35
Wohnort: Berlin

Verhinderungspflege während Kongress

Beitragvon Petra.Berlin » 10.10.2018, 15:51

Hallo,

Ich fahre diesjahr zu einem Autismus Kongress

Angenommen ich muss meinen Sohn mitnehmen, wenn ich keine andere Betreuung habe, kann eine Freundin mitkommen und die Betreuung vor ort übernehmen?

Dann wäre es nicht die Ganze zeit sondern nur stundenweise.

Was könnte ich geltend machen?

Fahrkosten der Freundin?
Übernachtung?
Betreuung sa 10-18uhr a 15 euro?

Der Kongress ist am Samstag von 10-18uhr
Wir würden schon am Freitag hinfahren und am Samstag Zurück
Spielt es eine Rolle ob sie ihren Sohn auch mitnimmt?

Danke fürs lesen und evtl. helfen.

Lg
M. 2007 Asperger Syndrom

Werbung
 
Benutzeravatar
Christine Sp.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 879
Registriert: 20.12.2006, 15:54
Wohnort: Pforzheim

Beitragvon Christine Sp. » 10.10.2018, 19:23

Hallo Petra,

wenn die Verhinderungspflege täglich 8 Stunden übersteigt, wird Dir für diesen Tag das Pflegegeld gestrichen, das nur zur Info für Deine Planung.
Die 15€ finde ich O.K.
Bezüglich der anderen Fragen weiß ich leider nichts.

Grüße
Christine
Christine Sp. (1970) mit Niclas (2004)
ICP mit beinbetonter Tetraparese
Seit Sept. '15 Regelschüler an einer Realschule

Petra.Berlin
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 146
Registriert: 22.11.2014, 15:35
Wohnort: Berlin

Beitragvon Petra.Berlin » 10.10.2018, 19:52

Danke aber das zählt ja nicht beim ersten und letzten tag, das abgezogen wird oder? Und da es nur ein tag wäre, würde es ja als erster bzw letzter tag zählen.

So hab ich es zumindest verstanden.
M. 2007 Asperger Syndrom

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14624
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Beitragvon MichaelK » 10.10.2018, 20:03

Petra.Berlin hat geschrieben:Danke aber das zählt ja nicht beim ersten und letzten tag, das abgezogen wird oder? Und da es nur ein tag wäre, würde es ja als erster bzw letzter tag zählen.

So hab ich es zumindest verstanden.


Hallo Petra,

hast du richtig verstanden. Aus meiner Sicht sind alle Kosten, die du genannt hattest, zu erstatten. Ich würde aber vorher mal bei der Kasse nachfragen, welche Nachweisdokumente die haben wollen. Nicht dass du da hinterher Probleme bekommst.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

Petra.Berlin
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 146
Registriert: 22.11.2014, 15:35
Wohnort: Berlin

Beitragvon Petra.Berlin » 10.10.2018, 23:03

Danke
M. 2007 Asperger Syndrom

anna h.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 782
Registriert: 16.11.2005, 09:14

Beitragvon anna h. » 11.10.2018, 07:32

Hallo Petra,
und dass Deine Freundin Ihren Sohn dabei hat, würde ich gar nicht erwähnen.
Es sei denn es ist ein sehr kleines Kind, das viel Aufmerksamkeit beansprucht.
LG
Anna H.

Mama Ursula
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12101
Registriert: 23.09.2006, 23:36

Beitragvon Mama Ursula » 11.10.2018, 11:19

Hallo,

Ihr Sohn spielt keine Rolle, allerdings kannst Du seine Kosten nicht erstatten lassen.

Außerdem könntest Du die Reisekosten in den Stundensatz einrechnen und dann ganz problemlos die 8 Stunden zu einem entsprechend höheren Satz abrechnen.

Also z.B. Fahrtkosten + Unterkunft + 8x15 = Gesamtbetrag
Gesamtbetrag : 8 = Stundenlohn

Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester mit Fachweiterbildung Palliativ Care und Außerklinische Beatmung.
Pflegemutter von Jessy (16 J., schwerster Hirnschädigung wegen Sauerstoffmangel), kl.Bub (1 Jahr mit schwerster Hirnschädigung, Reflux, Spastisch-steife Knie), 2 gr. Jungs - ausgezogen.


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast