Skikurse / Skischule für Behinderte

Mit einem besonderen Kind in den Urlaub zu fahren ist gar nicht so einfach - schließlich müssen tausend Dinge berücksichtigt werden. Welcher Urlaubsort ist besonders behindertenfreundlich?
Wo habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Eure Infos sind für so manche Familie mit einem besonderen Kind sicherlich Gold wert!

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Anja-Petra

Skikurse / Skischule für Behinderte

Beitrag von Anja-Petra »

Hallo,

unser großer Sohn (14) ist zur Zeit in einer Skifreizeit. Uns kam jetzt der Gedanke nächsten Winter alle zusammen zum Ski fahren zu gehen. Deshalb meine Frage hat jemand schon Erfahrung sammeln können wo wir auch unserer Tochter Kim-Selin (11) einen Skikurs anbieten können. Kim-Selin ist ein ehemaliges Frühchen mit ICP sie sitzt im Rollstuhl. Über Eure Antworten würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße

Anja-Petra

Haase
Verkehrssicherheits-<br>beraterin
Verkehrssicherheits-<br>beraterin
Beiträge: 1963
Registriert: 09.10.2004, 16:42
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von Haase »

Hallo Anja-Petra,
ich habe zwar keine Ahnung, wo das geht, möchte euch aber aus gutem Grund einen Ausrüstungstipp geben: Die Fa. Walser in Hohenems, Östereich, bietet Skihelme für 29 Euro im Versand. an. ich habe ein Muster . Die sind gut. helmtragen beim Skilaufen ist total angesagt und im Kommen. Auf Skifreizeiten von Schülern gab es allein aus NRW letztes Jahr 2 Todesfälle ohne Helm. Also wenn auf die Piste, dann optimal ausgestattet. Kopfverletzungen sind grausam.
Tel. Fa. Walser, Frau Denifl 0043/5576/715657. Verschiedene Größen lieferbar.
Liebe Grüße
Ellen

Haase
Verkehrssicherheits-<br>beraterin
Verkehrssicherheits-<br>beraterin
Beiträge: 1963
Registriert: 09.10.2004, 16:42
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von Haase »

Habe doch noch was gefunden bei google.de:
guck mal rein unter
http://www.skiteam-alpin.de/nachwuch/Te ... _UJ_05.doc

da gibts ne Ausschreibung.
Ellen

Benutzeravatar
jessie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 504
Registriert: 19.07.2004, 14:18
Wohnort: HSK
Kontaktdaten:

Beitrag von jessie »

hallo anja-petra


vielleicht können die dir auch einige tips geben, die organisieren gruppen-skireisen für behinderte (auch für behinderte kinder) und ihre familien nach österreicht

http://www.poly-aktief.nl/

gruß jessie
"wir können die kinder nach unserem sinne nicht formen. so wie gott sie uns gab, so muß man sie haben und lieben, sie erziehen aufs beste und jeglichen lassen gewähren." (j.w. von Goethe)

Lisa Maier
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2036
Registriert: 29.09.2004, 21:07
Kontaktdaten:

Beitrag von Lisa Maier »

Hallo Anja-Petra,

www.monoskikurs.de könnte helfen.

Gruß

Lisa

Frau Antje
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 05.09.2005, 10:08
Wohnort: Zetel

Skischule für Behinderte

Beitrag von Frau Antje »

Österreich - Schladming - Skischule für Behinderte (News 06.12.2005-12.12.2005)
Im Dezember ist in der Wintersportregion Schladming-Rohrmoos ein in Österreich einzigartiges Projekt gestartet: eine Skischule für Menschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen. ´Freizeit Para-Special Olympics´ stellt die gesamte Ausrüstung zur Verfügung und bietet Kurse zu fairen Preisen an. Dabei wird die Skischule nicht als Gewerbe, sondern als gemeinnütziger Verein geführt, der sich vor allem aus Spenden und Förderungen finanziert. Nur circa 15 Prozent der Kosten werden durch Einnahmen aus dem Skiunterricht getragen. Das Ziel der Schule ist es die soziale Integration der Schüler zu fördern und die Akzeptanz des Behinderten-Sports zu erhöhen.
Infos: Tourismusverband Schladming-Rohrmoos, Tel.: +43 (0) 664 466 50 58, Internet: www.schladming.at.
LG Antje
*******************************
Oma von Leonard * 2003 Autist schwerste Verhaltensstörung

GabiSt.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 01.10.2005, 18:14
Wohnort: Armsheim

Beitrag von GabiSt. »

Hallo zusammen,

nach langer Zeit bin ich mal wieder bei den REHAkids gelandet. Vielen Dank für die Info über Schladmig/Rohrmoos. Diese Info hat mich sehr interessiert. Vielleicht hast Du Anja-Petra schon irgendwelche Infos wie dies so vor sich geht in Rohrmoos.

Viele liebe Grüsse
Gabi
Marius, z. Z. 8 Jahre, Ringchromosom 22, geistige Retardierung, grosse Schwester Manja (15 Jahre)

GabiSt.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 01.10.2005, 18:14
Wohnort: Armsheim

Beitrag von GabiSt. »

Hallo zusammen,

nach langer Zeit bin ich mal wieder bei den REHAkids gelandet. Vielen Dank für die Info über Schladmig/Rohrmoos. Diese Info hat mich sehr interessiert. Vielleicht hast Du Anja-Petra schon irgendwelche Infos wie dies so vor sich geht in Rohrmoos.

Viele liebe Grüsse
Gabi
Marius, z. Z. 8 Jahre, Ringchromosom 22, geistige Retardierung, grosse Schwester Manja (15 Jahre)

Rita2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2849
Registriert: 30.09.2004, 09:07
Wohnort: Region Heidelberg-Mannheim

Beitrag von Rita2 »

Hallo,

ist die Internetadresse der Skischule in Schladming: http://www.freizeit-pso.com

Wir waren nach Weihnachten dort und haben im Vorfeld auch mit der Leiterin gesprochen. Es war uns aber dort zu teuer. Wir wollten für 6 Tage unseren Sohn den ganzen Tag in der Skischule haben. Das hätte dann 720,- Euro gekostet, als Einzelunterricht. Gruppenunterricht war nicht möglich, da es keine anderen vergleichbaren Kinder gab. Das ist nicht viel, wenn man es mit Einzelunterricht in normalen Skischulen vergleicht und zudem in diesem Preis ist die Ausrüstung und der Skipaß enthalten. Allerdings haben wir die Ausrüstung für unseren Sohn und Skipaß bekommen in Schladming behinderte Kinder umsonst.

Wir haben es dann, wie sonst auch, in der normalen Skischule (Skischule Hopl) in einem normalen Gruppenkurs versucht, die mit der "Spezial-Skischule" kooperiert. Es hat wieder (wie die 14 Skikurse davor) recht gut geklappt.

Wer Interesse daran hat, mit welche "noramalen" Skischulen wir bisher gute Erfahrungen gemacht haben, kann sich gerne an uns wenden. Das Kind sollte dann aber in der Lage sein, stehend Skifahren zu lernen und muß sich damit abfinden in der Woche mindestens einmal in einen schlechteren Kurs umgestuft zu werden . Zumindest ist es bei uns so, daß unser Sohn viel viel langsamer lernt als gesunde Kinder. Er hat jetzt 16 Skikurse hinter sich, plus etliche Tage fahren mit uns, fährt seit dem er 4 ist Ski, ist jetzt 10 Jahre alt und kann in etwas wie ein 6jähriger nach 1 Woche Skifahren fahren. Aber er fährt mit Begeisterung und ist ganz stolz darauf Skifahren zu können. Auch will er immer in den Skikurs und nicht mit Mama und Papa fahren. Auch das Mitagessen muß mit dem Skilehrer sein.

Für Monoskikurse kann man auch die Seite http://www.monoskikurs.de/ sehr empfehlen. Bei Kontakt steht die Adresse von Gerda Pamler. Die ist sehr nett und hilfsbereit. Zusätzlich gibt es so ein Programm auch noch vom Österreichichen Behindertensportverband. Die Infos darüber kann man auch von Gerda Pamler erhalten.

Wenn ich von der Arbeit wegkomme und das Wetter mitspielt wollen wir über Ostern nochmals Skifahren gehen. Drückt uns die Daumen.

Viele Grüße
Rita
Rita mit Sohn *Dezember 1995, ohne Diagnose,
cerebrale Koordinations- und Tonusregulationsstörung mit Zehenspitzengang, kognitive und sprachliche Entwicklungsstörung, süßer Bengel

Antworten

Zurück zu „Urlaub und Freizeit“