Ausbildungsgeld und Grundsicherung

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

Karin D.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 728
Registriert: 14.07.2007, 17:03
Wohnort: Berlin

Ausbildungsgeld und Grundsicherung

Beitragvon Karin D. » 27.09.2018, 19:00

Ein freundliches Hallo in die Runde,

wird eigentlich das Ausbildungsgeld (Werkstatt, BBB = Berufsbildungsbereich) bei der Berechnung von Grundsicherung berücksichtigt und als Einkommen von der GruSi abgezogen?

Danke und liebe Grüße

Karin
Karin (06/67) mit Zwillingen (12/96)
Frühgeborene (SSW 25), 1 Zwilling ohne Behinderung, 1 Zwilling mit Epilepsie, CP (Rollikind), Kyphose, Skoliose, Hydrocephalus

Werbung
 
Karin D.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 728
Registriert: 14.07.2007, 17:03
Wohnort: Berlin

Beitragvon Karin D. » 27.09.2018, 19:44

Oh, jetzt habe ich doch eine Quelle gefunden: Das Ausbildungsgeld darf nicht auf die Grundsicherung angerechnet werden.
Karin (06/67) mit Zwillingen (12/96)

Frühgeborene (SSW 25), 1 Zwilling ohne Behinderung, 1 Zwilling mit Epilepsie, CP (Rollikind), Kyphose, Skoliose, Hydrocephalus

Yvonne und Kjeld
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 198
Registriert: 04.06.2018, 21:03
Wohnort: Versmold

Beitragvon Yvonne und Kjeld » 28.09.2018, 09:14

Hi Karin,
also bei meinem Bruder wurde das zumindest anteilig angerechnet (der lebt in Niedersachsen) und das war definitiv rechtens. Als seine Betreuerin habe ich das sogar vom Gericht prüfen lassen.

LG Yvonne
Enya *08.14 gesund
Kjeld *03.16 globale Entwicklungsverzögerung, Wahrnehmungsstörungen, Brille, Hörgerät, Epilepsie, insgesamt auf dem Stand eines ca 18-20Monate alten Kindes PG4, GdB100
Svea *10.18 gesund

Karin D.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 728
Registriert: 14.07.2007, 17:03
Wohnort: Berlin

Beitragvon Karin D. » 28.09.2018, 11:48

Hallo Yvonne,

jetzt habe ich die Quelle schon wieder geschlossen. Das ist ja eigenartig. Mal so, mal so.
Wenn ich die Quelle wiederfinde, melde ich mich nochmals.

Liebe Grüße

Karin
Karin (06/67) mit Zwillingen (12/96)

Frühgeborene (SSW 25), 1 Zwilling ohne Behinderung, 1 Zwilling mit Epilepsie, CP (Rollikind), Kyphose, Skoliose, Hydrocephalus

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1948
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Beitragvon Mellie » 28.09.2018, 12:00

Hallo Karin,

das Ausbildungsgeld wird nicht auf die Grundsicherung angerechnet.

Auch darf das Sozialamt das kostenlose Essen in der WfbM nicht von der Grundsicherung abziehen. Das wurde nämlich damals bei meinem Sohn erfragt und dann habe ich dem Amt mitgeteilt, dass ein kostenloses Mittagessen im Eingangs- und Berufsbildungsbereich in der WfbM nicht auf die GruSi angerechnet werden darf. Das haben sie dann auch akzeptiert. Solche Feinheiten erfährt man leider nur hier im Forum.  8)
Viele Grüße,
Mellie

Karin D.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 728
Registriert: 14.07.2007, 17:03
Wohnort: Berlin

Beitragvon Karin D. » 28.09.2018, 12:11

Hallo Mellie,

da hast du recht, und ich habe schon mehrmals Dankesgebete nach oben geschickt weil es dieses Forum gibt. Die Ämter wissen also oft genug nicht Bescheid?
Bei mir war es auch die Anwältin mit dem Behindertentestament, die leider keine Ahnung von Behindertenrecht hatte. Wir müssen also meist selbst wissen, wie so ein Testament aussehen muss und dann damit zum Notar gehen. Als Beispiel.

Liebe Grüße, schönes Wochenende
Karin (06/67) mit Zwillingen (12/96)

Frühgeborene (SSW 25), 1 Zwilling ohne Behinderung, 1 Zwilling mit Epilepsie, CP (Rollikind), Kyphose, Skoliose, Hydrocephalus

monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3633
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Beitragvon monika61 » 04.10.2018, 11:00

Karin D. hat geschrieben:Hallo Yvonne,

jetzt habe ich die Quelle schon wieder geschlossen. Das ist ja eigenartig. Mal so, mal so.
Wenn ich die Quelle wiederfinde, melde ich mich nochmals.

Liebe Grüße

Karin


Hallo zusammen,

hier als Quelle, das Merkblatt zur Grundsicherung. :wink:

Unter Punkt:
8. Wird das Ausbildungsgeld
angerechnet?

https://bvkm.de/wp-content/uploads/Merk ... ng_Web.pdf

LG
Monika

Werbung
 
Karin D.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 728
Registriert: 14.07.2007, 17:03
Wohnort: Berlin

Beitragvon Karin D. » 04.10.2018, 13:35

Hallo Monika,

genau dort hatte ich auch die Info her.

Mir war aufgefallen, dass das Ausbildungsgeld bei der Grundsicherung gar nicht berücksichtigt wird.

Liebe Grüße

Karin
Karin (06/67) mit Zwillingen (12/96)

Frühgeborene (SSW 25), 1 Zwilling ohne Behinderung, 1 Zwilling mit Epilepsie, CP (Rollikind), Kyphose, Skoliose, Hydrocephalus


Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste