Aufbewahrungsfristen Bewilligungen und Lieferscheine

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

osljudith
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 675
Registriert: 25.05.2010, 21:22
Wohnort: Osten Deutschlands
Kontaktdaten:

Aufbewahrungsfristen Bewilligungen und Lieferscheine

Beitragvon osljudith » 20.09.2018, 20:50

Hallo zusammen,
Wir fragen uns, wie lange wir Hilfsmittelbewilligungen und deren Lieferscheine aufbewahren müssen bzw. sollten... in den letzten zehn Jahren ist da doch einiges zusammengekommen und wir würden gerne mal ausmisten.
LG, Anne
Judith *09/07, Dupl. Xq27.3, Monos. 3p. Sitzt, robbt und versteht viel, kommuniziert nonverbal. Ein ausgeglichenes Kind.
Schlafbez. Hypoventilationssyndrom -> CPAP, PHT, verschlossener ASD2, neurog. Blasenentleerungsst., Z. n. ARDS, Port, Sonde für Medikamente. Sehr infektanfällig

mehr von uns: www.dasbewegteleben.wordpress.com

Werbung
 
Jörg75
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2136
Registriert: 23.10.2014, 21:17
Wohnort: NDS

Beitragvon Jörg75 » 20.09.2018, 20:56

Moin,

nach den Grundsätzen der ordnungsgemäßen Buchführung 10 Jahre :-)

Ich würde mir überlegen, ob ich das wirklich alles in Papierform aufbewahre oder nicht auch eine elektronische Aufbewahrung ausreichend ist - sprich, die Dokumente einscannen und im pdf-Format wegspeichern, die Originale dann vernichten.

Mache ich nach einigen Jahren - so in der Regel nach 5 Jahren - mit allen Arztrechnungen, Rezepten, Verordnungen, Verschreibungen, u.ä., dann lagern sie nur noch digital auf meinen Festplatten, gut ist.

Gruß
Jörg
K., *2013, Extremfrühchen (27. +3 SSW), ICP, GdB 100 G aG H B, PS II+/ PG 4
J., *2016, aktuell keine Besonderheiten

Unsere Vorstellung


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast