Fahrtkosten zu Ausfahrten

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

SusannNa
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 05.11.2015, 11:28
Wohnort: Plauen

Fahrtkosten zu Ausfahrten

Beitragvon SusannNa » 20.09.2018, 14:38

Mein Sohn hat einen behinderten Ausweis mit Beiblatt für die öffentlichen Verkehrsmittel,dass er und eine Begleitperson kostenlos fahren darf.Jetzt hat die Schule einen Bus gemietet,wie seht ihr das mit den Fahrtkosten?Ich weiß der Bus ist gemietet über den öffentlichen Busbetrieb,aber bekommen die nicht genug Geld für ein Integrationskind bzw kann man sowas noch mal extra beantragen?
Sohn Hypoplastisches Linksherzsyndrom mit Sprach-, Seh-, Schluck,- Wahrnehmungs-und Gleichgewichtsstörung und Halbseitenlähmung rechts und links leichte Feinmotorikstörung

Werbung
 
GabySP
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 931
Registriert: 12.01.2013, 17:32
Wohnort: NRW

Beitragvon GabySP » 20.09.2018, 15:42

warum sollen die anderen Kinder für die Fahrkosten deines Sohnes aufkommen? Die Kosten für den Bus werden doch wohl aufgeteilt auf alle Schüler, die mitfahren? Und dein Sohn fährt doch mit. Dass er Freifahrt im ÖPNV hat, ist doch hier irrelevant. Und warum sollte die Schule für dein Kind die Fahrkosten tragen, aber nicht für die anderen? Hier müssen alle Kinder zahlen, also entsteht euch doch kein behinderungsbedingter Nachteil.
Asperger-Sohn, 01/2000

Lotte und Dennis
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 410
Registriert: 07.05.2013, 19:28

Beitragvon Lotte und Dennis » 20.09.2018, 16:29

Hi!

Oder geht es dir um die Kosten für die Begleitpersonen? Die ist bei uns bis jetzt immer so mitgefahren, das hat sie Schule geregelt. Und in Zoo, Museen usw. hat sie den SBA mit.
Sonst würde euch ein Nachteil, also Mehrkosten entstehen. Die übernimmt im Zweifel dann die Eingliederungshilfe. Hab ich aber auch erst jetzt erfahren!
LG

Lotte

Lucky
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: 02.07.2015, 15:49

Beitragvon Lucky » 20.09.2018, 21:18

Je nach Einkommenssituation können die Kosten für Klassenfahrten und von der Schule organisierte Fahrten für deinen Sohn übernommen werden. Das hat aber nichts mit der Behinderung und Eingliederungshilfe zu tun, sondern gilt für alle Kinder von ALG-II-Empfängern.

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3952
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Beitragvon kati543 » 21.09.2018, 12:08

Hallo,
leider klappt das nicht. Was du willst ist nichts anderes als mit dem SBA kostenlos Taxi zu fahren ;).
Du bestellst ein Fahrzeug zu einer Wunschadresse und verlangst, dass es dich zu einer anderen Wunschadresse kostenlos befördert. Das macht sonst nur ein Taxi.
Die Wertmarke gilt für den Öffentlichen Nahverkehr, d.h. LINIENbus.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast