"Ampelsystem" in der Schule

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

MonikaE
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 18.08.2016, 21:40
Wohnort: NRW

Beitragvon MonikaE » 20.09.2018, 19:17

Guten Abend,

ich hatte bereits geantwortet,möchte aber noch anführen, das es neben dem Ampelsystem auch noch ein "Belohnungssystem" ( ich nenne das mal so, ist aber mehr eine Motivationssystem) mit Perlen gibt, wenn die Kinder ihre eigenen, persönlichen Aufgaben erfüllt haben.
Bei 10 Perlen die die Kinder selber in durchsichtige Plexiglasröhren stecken, gibt es einen Gutschein ( Hausaufgabenfrei o.ä.)

Viele Grüße

Werbung
 
JanaSnow
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1893
Registriert: 18.02.2010, 11:01

Beitragvon JanaSnow » 27.09.2018, 17:48

Hallo Monika,

auch wenn man ja eigentlich nicht über Belohnung arbeiten soll, sondern das Interesse der Kinder und die Begeisterung für das Thema durch eine gute Unterrichtsvorbereitung und -gestaltun wecken sollte:
Das mit den Perlen und der Belohnung "Aktivität im Zusammenhang mit der Anstrengung" gefällt mir irgendwie.

LG
Jana

JanaSnow
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1893
Registriert: 18.02.2010, 11:01

Re: "Ampelsystem" in der Schule

Beitragvon JanaSnow » 27.09.2018, 17:52

Michaela.Sandro hat geschrieben:Guten Morgen zusammen, gestern war Elternabend mit neuen Lehrern/neuer Klasse (Förderschule für geistige Entwicklung). Es wurde uns dort ein Ampelsystem vorgestellt und ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll. Es ist so, dass Fotos von den Kindern per Klett auf eine Ampel angebracht werden, grün für "normales" Verhalten, gelb bei leichten Auffälligkeiten und rot bei groben Auffälligkeiten. Die Kinder, die auf rot kommen, bei denen werden die Eltern angerufen, weil es dann schon krass zugegangen sein muss. Die Kinder auf gelb haben im Laufe des Tages die Möglichkeit, auf grün zu kommen, aber auch von grün auf gelb oder rot usw.. Ich hoffe, ich habe das ist einigermaßen verständlich erklärt. Ich kenne dieses System nicht und war im ersten Moment total irritiert bis schockiert, weil ich das Gefühl hatte, die Kinder werden "vorgeführt", aber lt. der Lehrer ist das eine gute Methode, um Regeln zu verdeutlichen und Regeln sind natürlich bei einer Klasse mit 11 Kindern zwischen 11 und 13 J. schon wichtig. Wie empfindet ihr das System (egal, ob ihr es kennt oder nicht)? L.G. Michaela


Hallo Michaela,

wenn ich sehe, was da aus so einem Ampelsystem gemacht werden kann. Du schreibst "gelb bei leichten Auffälligkeiten" und dann lese ich bei PaulaW "Gelb=Pause gestrichen". Alle Systeme sind nur dann gut, wenn sie in guten Händen liegen ....

Nachdenkliche Grüße
Jana

Michaela.Sandro
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 606
Registriert: 25.08.2008, 21:07
Wohnort: Köln

Beitragvon Michaela.Sandro » 27.09.2018, 17:59

Hallo Jana und alle zusammen, ich werde mir die Praxis auf dem Elternsprechtag Mitte November mal ausführlicher erläutern lassen, haben nur das Prinzip mit kleinen Beispielen erklärt bekommen, bin sehr gespannt. Ich weiß jedenfalls immer noch nicht, was ich davon halten soll. :roll: l. G. Michaela
Michaela alleinerziehend, Teilzeit berufstätig (Bj. 12/67) und Sohn Sandro (19.01.07.) Herz-OP nach Geburt, geistige Behinderung, Diagnose, evtl. ein unbekanntes Syndrom. Er kann laufen, einigermaßen sprechen, PG 4 , 100% SB aber ein Schatz!


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste