Um/Anbau Grundsicherung KK

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

Eliana
Professional
Professional
Beiträge: 1458
Registriert: 21.04.2005, 09:28

Um/Anbau Grundsicherung KK

Beitragvon Eliana » 13.09.2018, 16:35

Hallo ihr lieben
euer Schwarmwissen ist gefragt. In unserem Haus leben zwei Mäuse 20 Jahre und 8 Jahre beide mit Pflegegrad. Der Große muss behinderungsbedingt ins EG ziehen. Hierfür müssen wir anbauen. Ich bekomme ja mit Glück 400 Euro von der KK. Und was ist mit dem Rest? Kommt evtl. auch die Grundsicherung (Sozialamt) in Frage für den Großen?
Ich bin für jeden Tip dankbar.
Liebe Grüße an euch :)

Werbung
 
Benutzeravatar
KerstinM.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7437
Registriert: 17.08.2009, 21:09
Wohnort: Thüringen

Beitragvon KerstinM. » 18.09.2018, 08:02

Hallo, ja, für den Großen kannst du beim SA beantragen. Für den Kleinen auch , aber da wird euer Einkommen mit berechnet.

LG Kerstin
Kerstin mit Markus(*97), Hydrocephalus mit schwerem Verlauf,Epilepsie
PK (*14)spastische Tetraparese, gesetzl. blind, Entwicklungsverzögerung, Epilepsie, kleiner Sonnenschein
Ein behindertes Kind ist wie ein krummer Baum - du kannst ihn nicht gerade biegen, aber du kannst ihm helfen, Früchte zu tragen.

Eliana
Professional
Professional
Beiträge: 1458
Registriert: 21.04.2005, 09:28

Beitragvon Eliana » 15.10.2018, 21:25

PN

Mamamarti
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 355
Registriert: 15.05.2012, 14:35

Beitragvon Mamamarti » 16.10.2018, 09:39

Hallo,
wir konnten auf dem Bauamt unserer Stadt einen Antrag auf einen billigen Kredit für den behinderten Umbau stellen. Es gibt auch Kredite, die man nicht zurückzahlen muss. Wir mussten unser Einkommen offenlegen, aber die Grenzen sind seeeehr großzügig. Nach dem Bau kam jemand vom Amt und sah es sich an.
Frag doch bei euren Stadt nach.

Was mir noch einfällt ist KFZ Kredit. Aber die machen sehr vielen Vorschriften, das muss man erst klären, ob man damit leben kann.
LG Marti


Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast