ab welchem Zeitpunkt Erhalt von Verhinderungspflege?

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

mircokl.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 13.09.2017, 19:23
Wohnort: Nrw

ab welchem Zeitpunkt Erhalt von Verhinderungspflege?

Beitragvon mircokl. » 04.09.2018, 15:54

Hallo Zusammen ,

Frag grad für eine Nachbarin , weil es bei uns zu lange her ist .
Kurz zur Info .
Kind wird nächsten Monat 3 .
Seit November 17 Pflegegrad .
Diagnose lautet Entwicklungsverzögert , Tendens zu frühkindlicher Authismus .
Nun zur Frage :

Ist es richtig , das den Eltern / Kind erst ab Mai Anteilig Verhinderungspflege und zuzätzliche Beteuungsleistungen zustehen ?

Danke , für euere schnelle Hilfe

Lg Susanne

Werbung
 
mircokl.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 13.09.2017, 19:23
Wohnort: Nrw

Beitragvon mircokl. » 04.09.2018, 18:59

Halloooo ,

Keiner Ahnung 🤔

Lg Susanne

kuke
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 213
Registriert: 17.12.2015, 15:17
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon kuke » 04.09.2018, 20:39

Hallo die zusätzlichen Betreuungskosten stehen der Familie seit Nov 17 zu.. Man kann welche mit ins neue Jahr nehmen. Diese verfallen quasi bis 30.6.18. Aber für das Jahr 2018 stehen jeden Monat die 125 € zur Verfügung.
Verhinderungspflege kommt glaub ich drauf wann der Antrag für dieses Jahr gestellt wurde.. aber da hoffe ich das jemand mit mehr Wissen weiter helfen kann
L *07 gesund
J *13 frühkindl. Autismus, entwicklungsverz. ohne Diagnose

mircokl.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 13.09.2017, 19:23
Wohnort: Nrw

Beitragvon mircokl. » 04.09.2018, 21:00

Hallo Kuke,

Danke für deine Antwort .
Das war auch meine Meinung in Bezug auf zusätzliche Betreuung 👍.
Bleibt die Frage offen ,
Wie sieht es bei der Verhinderungspflege aus ?
Anteilig ,ab Mai oder komplett für 2018. Kann ja auch die Verhinderungspflege am Ende vom Jahr brauchen.

monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3536
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Beitragvon monika61 » 04.09.2018, 22:00

Hallo Susanne,

schau mal hier unter Punkt 3 Absatz 3 wird es gut erklärt:
https://ganzschoenlaut.de/verhinderungs ... s-ist-das/

LG
Monika

mircokl.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 13.09.2017, 19:23
Wohnort: Nrw

Beitragvon mircokl. » 04.09.2018, 22:26

Hallo Monika ,

Danke für deine Antwort .
Das hab ich auch überall gelesen !
Daraus ist aber nicht ersichtlich , ob nur Anteilmässig berrechnet wird !
Ich kann die Verhinderungspflege ja grundsärzlich erst im Dezember benötigen und bekomme trotzdem den vollen Betrag erstattet .
Bei stundenweise Verhinderung greift ja auch nicht die Tagesanzahl !
🙄 weiß nicht wie ich es erklären soll 🙄
Es geht nicht darum , das vor Mai Verhinderungspflege angefallen wäre .
Sondern darum wieviel Verhinderungspflege für den Rest des Jahres zusteht .
Ist ja schliesslich eine Sache der Planung , sich eine Auszeit zu nehmen ! Und wenn sollte es kontinuierlich sein aber verschenken möchte man ja auch nichts . Und Verhinderungspflege würde zum Jahresende ja verfallen .

Lg Susanne

Benutzeravatar
Sandra_mit_Rasselbande
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1979
Registriert: 29.11.2008, 01:48
Kontaktdaten:

Beitragvon Sandra_mit_Rasselbande » 05.09.2018, 06:24

Wir haben immer ab 11/17 abgerechnet. (Also um dein beispiel aufzugreifen)

Seit wann wird gepflegt? „Seit Geburt“ und hatten damit bei diversen Pfegekassen kein Problem. Freunde auch nicht.

Sie soll erst mal den Antrag stellen für 2017y dann sieht sie ja was passiert
Sandra mit Zirkusfamilie
Sondervorstellung 84.5

Sohn (13) massiv 84.5 + leicht ausgeprägt 90.1+ leicht ausgeprägt 81.1 (PG4 nach Klage) 70GdB, B+H
Sohn (12) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1, massiv ausgeprägt 81.0 (PG4)80GdB (nach Klage) B+H
Tochter (10)
Sohn (8) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1 (PG4) 100GdB, B+G+H ab Geburt

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14623
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Beitragvon MichaelK » 05.09.2018, 18:15

mircokl. hat geschrieben:Es geht nicht darum , das vor Mai Verhinderungspflege angefallen wäre .
Sondern darum wieviel Verhinderungspflege für den Rest des Jahres zusteht .


Hallo Susanne,

es steht der komplette Jahresbetrag zur Verfügung. Da gibt es keine Anteilskürzung. Die Leistung entsteht immer kalenderjährlich neu.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

Werbung
 
mircokl.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 13.09.2017, 19:23
Wohnort: Nrw

Beitragvon mircokl. » 05.09.2018, 19:09

Hallo Michael ,

Das war die Antwort , die ich hören wollte .
Einfach nur ob oder ob nicht .
Werd es so weiter geben !

Danke , danke .

Lg Susanne


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste