Autositz für "Große"

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

MarionB76
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 173
Registriert: 04.02.2015, 11:51

Beitragvon MarionB76 » 06.11.2018, 20:44

Hallo Claudia,

ich verstehe was Du meinst mit der Höhe des Sitzes. Du hast recht der Sitz des Carrot 3 ist wirklich sehr hoch. Beim Carrot 3 XL ist das jedoch anderst, tatsächlich ist die Sitzhöhe des Carrot 3 XL mit Isofix geringer als die des Recaro Monza Reha.

Ich kann Dich gut verstehen, dass Du die Sitze lieber im direkten Vergleich sehen möchtest. Schade das die RehaCare schon vorbei ist, das wäre Deine Chance gewesen.

Viel Erfolg bei der Suche des richtigen Sitzes.

LG

Marion
Viele Grüße

Marion

PS*09 - ICP, gB, FASD - G, H, B 100

Werbung
 
Claudia33
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 257
Registriert: 05.11.2007, 22:43
Wohnort: NRW

Beitragvon Claudia33 » 06.11.2018, 21:48

Hallo Marion,

wir waren ja tatsächlich auf der RehaCare gewesen,
das Problem, oder vielleicht auch nur unser Problem war, dass wir nur den Carrot 3 und den Kidslover gefunden haben. Mehr Kindersitze sind mir nicht dort begegnet. Mag sein, dass wir vielleicht irgendwo dran vorbeigelaufen sind, weil wir ja auch noch diverses Anderes (u.a.Treppenlift/Aufzug) gesucht haben.

Mir ist wichtig, die Sitze auszuprobieren, gerade weil wir das Teil eben so oft umbauen müssen und weil mich unser alter Recaro so annervt. Der ist so schwer, der 5-Punkt-Gurt ist so eine Frickelei beim An- und Abschnallen und beim Verstellen bei mit oder ohne Jacke anschnallen. Wenn möglich, will ich meine Nerven da schonen, aber eben auch genug an meinen Rücken beim Reinsetzen denken.

Lieben Gruß,
Claudia :lol:
J. & Claudia mit zwei Jungs *03/06 CP, Tetraspastik, spricht nicht, läuft und sitzt nicht, Rollstuhlfahrer
und *06/09 beide FraX

MarionB76
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 173
Registriert: 04.02.2015, 11:51

Beitragvon MarionB76 » 07.11.2018, 07:51

Hallo Claudia,

wir waren tatsächlich auch auf der RehaCare gewesen, da wir noch einen zweiten Sitz für den Schulbus benötigen. Wir haben tatsächlich auch nur 3 Sitze gefunden. Den Kidslover, den Carrot3 XL (aber an dem Stand von den Bingenern ist immer so ein gewusel, hab ihn auch nur durch Zufall entdeckt) und dann noch ein Hersteller aus dem Ausland (für uns ungeeignet, da bei 1,20 m Körpergröße schluß war). So konnten wir nur zwischen dem Kidslover und dem Carrot3 XL vergleiche ziehen. Im direkten Vergleich sitzt unser Sohn im Carrot3 XL wesentlich besser als im Kidslover, kommt aber aufs Kind an denke ich. Er kann laufen und mit etwas Unterstützung selbst reinsitzen.

Als wir den Rehabuggy bekommen haben habe ich mir von unserem Ortsansässigen Sanitätshaus mehrer Buggys nach Hause bringen lassen. Da dieses Sanitätshaus nicht auf Kinderreha spezialisiert war kam mit dem Herrn vom Sanitätshaus immer noch ein Vertreter des Buggyherstellers mit. So konnte ich gut vergleichen, ausprobieren wie Sohnemann darin sitzt und auch ob ich das Teil ins Auto bekomme. Vielleicht kannst Du das mit dem Autositz auch so machen? Meist haben die Vertreter dann auch sämtliches Zubehör dabei und wissen in der Regel ob das ein oder andere am Sitz für Deinen Sohnemann modiviziert werden kann.

Ich habe mal bei einem Auto gesehen das mit einer Fernsteuerung der Komplette Fahrzeugsitz aus dem Auto kommt. Dieser kann so weit runtergefahren werden das man das Kind quasi ohne es großartig anzuheben vom Rolli in den Sitz setzen kann.
Ich stelle mir das sehr Rückenschonend vor, weiss aber nicht was sowas kostet. - Wir brauchen es ja zum Glück nicht.

Lieben Gruß

Marion
Viele Grüße



Marion



PS*09 - ICP, gB, FASD - G, H, B 100

DanielB
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 12.05.2013, 13:41

Beitragvon DanielB » 07.11.2018, 08:01

Es gibt auch noch den Sascha von Schuchman.
Wenn du einen leichten Sitz brauchst, dann dann musst du den Carrot nehmen, die anderen beiden sind deutlich schwerer.
Daniel mit Anne, Marina (2008, ICP GMFCS-Level V, Epilepsie, schwerhörig, sehbehindert, Microcephalus, Button, Baclofenpumpe, wohnt im Heim), Benjamin (2011) und Tabea (2013)

Claudia33
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 257
Registriert: 05.11.2007, 22:43
Wohnort: NRW

Beitragvon Claudia33 » 07.11.2018, 08:52

Hallo Ihr Lieben,

vielen lieben Dank für Eure Tipps.

Marion, zahlt Eure KK die Zweitversorgung für den Schulbus oder kauft Ihr den Sitz selbst? Das wäre für uns auch noch interessant.
Bzgl. des Sani-Hauses werde ich in der Schule mal nachhören. Wir haben hier zwar ein großes Sani-Haus in der Nähe, aber unser Orthopäde hat mir von denen dringend abgeraten; es gibt noch ein anderes, die auch oft in der Schule sind, vielleicht probiere ich die mal aus. Werde mal nachhören, welche Vorschläge sie mir unterbreiten können.

Den rausfahrenden Fahrzeugsitz haben wir auf der RehaCare auch gesehen; eine tolle Idee. Macht aber nur Sinn, wenn man immer mit dem gleichen Auto unterwegs ist; wir wechseln zwischen Schultaxi, einem privaten PKW und einem Dienstwagen. Fand ich sehr schade, das wäre echt was für uns. Mal sehen, vielleicht in ein paar Jahren.

Daniel, kennst Du den Sascha von Schuchmann? Bei den technischen Daten steht leider nicht dabei, wie schwer der ist. Carrot und Kidslover liegen beide bei ca. 8kg in Größe 2.

Sabine, zieht der Kidslover bei Euch auch öfter von einem Auto ins andere um oder habt Ihr ihn immer im selben Fahrzeug? Seid Ihr mit dem Gurtsystem zufrieden? Das Weiten bzw. Engerstellen bei mit oder ohne Jacke geht das einfach?

Sorry, für die Nachfragen, aber der neue Sitz soll mich nicht so nerven, wie es der jetzige tut. :roll:

Lieben Gruß, Claudia
J. & Claudia mit zwei Jungs *03/06 CP, Tetraspastik, spricht nicht, läuft und sitzt nicht, Rollstuhlfahrer

und *06/09 beide FraX

MarionB76
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 173
Registriert: 04.02.2015, 11:51

Beitragvon MarionB76 » 07.11.2018, 09:42

Hallo Claudia,

bzgl. der Zweitversorgung des Sitzes läuft gerade ein Widerspruch.

Im Moment wird der Sitz tgl. mehrmals in den Schulbus / privat PKW Ein- und Ausgebaut.

Liebe Grüße

Marion
Viele Grüße



Marion



PS*09 - ICP, gB, FASD - G, H, B 100

Claudia33
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 257
Registriert: 05.11.2007, 22:43
Wohnort: NRW

Beitragvon Claudia33 » 07.11.2018, 09:47

Hallo Marion,

ja, so machen wir es auch, leider.

Da mir die KK aber schon die Zweitversorgung für einen Lauftrainer abgesprochen hat, denn den könnten wir doch auch immer mit dem Schultaxi hin und her schicken, hab ich es noch gar nicht wieder versucht, irgendwas doppelt genehmigt zu bekommen.

Viel Erfolg!

Lieben Gruß,
Claudia
J. & Claudia mit zwei Jungs *03/06 CP, Tetraspastik, spricht nicht, läuft und sitzt nicht, Rollstuhlfahrer

und *06/09 beide FraX

Kunigunde123
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1926
Registriert: 21.07.2005, 12:40

Beitragvon Kunigunde123 » 07.11.2018, 09:49

Hallo,,
nein der Oberkörperpositionierungsgurte von A2J sind kein gefriemel.
Die Schule liebt den Gurt im Vergleich zu den schweren , sperrigen Sitzen.

Es ist ein Klick zum befestigen am Autositz und zwar Gurt unter der Kopfstütze durch und zwisch Lehne und Sitz, klick ,fertig!
Und Kind geht auch fix.

Wir haben mittlerweile 2 Gurte eins im Bus 1 bei uns. Falls was ist und ich ihn eher abholen muss. Wenn die Klasse einen Ausflug macht, nehmen sie der Gurt aus den Bus in den Schuleigenen Bus und lieben ihn, weil leicht praktisch, unkompliziert.

Am liebsten sagte mal die Lehrerin, hätten sie nur noch die Gurte.
Und der unsrige Gurt kann zw. unsren 2 Autos wandern.
LG Kuni
ex Frühchen, EEG nach Lennox Gastaut, therapiefraktäre Epi. mit Statusneigung, ,SLC9A6c.603+3A>c:p? Neue
Variante, hypergonadotophen Hypogonadismus, dyskinetische CP, Athetose, erworbene Hüftdysplasie, non verbal, Button, immer wieder lebensbedrohliche Situationen gemeistert u PT mit FAS

Kunigunde123
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1926
Registriert: 21.07.2005, 12:40

Beitragvon Kunigunde123 » 07.11.2018, 09:50

Hallo,,
nein der Oberkörperpositionierungsgurte von A2J sind kein gefriemel.
Die Schule liebt den Gurt im Vergleich zu den schweren , sperrigen Sitzen.

Es ist ein Klick zum befestigen am Autositz und zwar Gurt unter der Kopfstütze durch und zwisch Lehne und Sitz, klick ,fertig!
Und Kind geht auch fix.

Wir haben mittlerweile 2 Gurte eins im Bus 1 bei uns. Falls was ist und ich ihn eher abholen muss. Wenn die Klasse einen Ausflug macht, nehmen sie der Gurt aus den Bus in den Schuleigenen Bus und lieben ihn, weil leicht praktisch, unkompliziert.

Am liebsten sagte mal die Lehrerin, hätten sie nur noch die Gurte.
Und der unsrige Gurt kann zw. unsren 2 Autos wandern.
LG Kuni
ex Frühchen, EEG nach Lennox Gastaut, therapiefraktäre Epi. mit Statusneigung, ,SLC9A6c.603+3A>c:p? Neue

Variante, hypergonadotophen Hypogonadismus, dyskinetische CP, Athetose, erworbene Hüftdysplasie, non verbal, Button, immer wieder lebensbedrohliche Situationen gemeistert u PT mit FAS

Werbung
 
Claudia33
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 257
Registriert: 05.11.2007, 22:43
Wohnort: NRW

Beitragvon Claudia33 » 07.11.2018, 10:00

Hallo Kuni,

das hört sich gut an! Ich hab mir die Seite jetzt noch mal ausführlicher angeschaut und auch noch den Careva wiederentdeckt; den hatte hier auch schon mal jemand empfohlen.
Weißt Du, was die kosten? Vielleicht kaufen wir die Zweitversorgung sonst selbst.

Wie groß und schwer ist Dein Kind, und kann es selbst sitzen?

Lieben Gruß,
Claudia
J. & Claudia mit zwei Jungs *03/06 CP, Tetraspastik, spricht nicht, läuft und sitzt nicht, Rollstuhlfahrer

und *06/09 beide FraX


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast