Autositz für "Große"

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Mimilotte
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 318
Registriert: 15.01.2007, 11:22
Wohnort: Borsdorf

Autositz für "Große"

Beitragvon Mimilotte » 02.09.2018, 08:20

Hallo an Alle mit "Großen" Kindern mit Autositz,

wir brauchen einen neuen Autositz und ich würde aus eurem Erfahrungsschatz schöpfen.

Meine Tochter 1,20 m groß, wiegt 35 kg, ist 12 Jahre alt und wir arbeiten immer noch an der Kopfkontrolle... Das heißt der Oberkörper sollte gestützt sein und es wäre perfekt wenn man die Neigung des Sitzes einstellen könnte. Unser Sitz würde von der Länge her noch passen, aber die Sitzbreite ist nun voll ausgeschöpft.

Freue mich über eure Tipps.

VG mimilotte
Katrin ´71, L`96 und L`97, Jonas `00 (*08/01) und Mia ´06 Gendefekt gefunden!!! QARS assoziierte autosomal-rezessive progressive Mikrocephalie, therapieschwierige fokale symptomatische Epilepsie, Skoliose, Hüftprobleme, Reflux- (Fundoplicatio), Button,
-super freundlich quietschende Kuschelmaus-

Werbung
 
Benutzeravatar
LasseUndJohannes
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 168
Registriert: 28.03.2015, 11:41
Wohnort: BW

Beitragvon LasseUndJohannes » 02.09.2018, 10:27

Hi mimilotte,
Wir haben den Kidslover von Hernik. Und ja, der heisst wirklich so. Unser Sohn ist jetzt 106 cm groß. Er kann allerdings alleine sitzen. Prinzipiell ist der Sitz von seiner Konstruktion her für dich eventuell interessant. Er besteht aus stabilen Metallplatten an denen die pelotten und Kopfstütze ziemlich beliebig festgeschraubt werden können. Sitzneigung lässt sich ohne Werkzeug mit Schnellspanner verstellen. Drehplatte und so gibt es auch als Zubehör.

Der Nachteil dieser Konstruktion sei auch erwähnt. Man braucht Werkzeug um die meisten Sachen einzustellen. Teilweise doch etwas fummelig. Und die Anleitung ist grottenschlecht. Das ist der Preis für die Flexibilität bei gleichzeitiger Robustheit. Dafür kann ich fürr meinen Sohn die Seitenpelotten auf den Millimeter passend einstellen und die Dinger sitzen dann bombenfest.

Viele Grüße
Lasse
Johannes 2008, SBA 50% B H, PG3, extremes ADHS (nach Fehldiagnose (?) Autismus)
Benedikt 2014, PG 3, SBA 80% B H G, non verbal, auto aggressiv, ADHS, atypischer Autismus

LeonHB
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 251
Registriert: 27.04.2013, 16:27
Wohnort: Bremen

Beitragvon LeonHB » 02.09.2018, 11:55

Der Kim von AtoForm lässt sich weit zurück in Liegestellung stellen.
Die Sitzbreite ist 40,5 cm. Nachteil ist die Serienkopfstütze. Hier muss man eine mit größeren Ohren nehmen/umbauen

patrick&antje
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 5
Registriert: 14.04.2009, 21:00
Wohnort: Friedrichshafen- Efrizweiler

Autositz für Große

Beitragvon patrick&antje » 02.09.2018, 12:23

Hallo,
wir haben auch lange gesucht vor allem wegen der Sitzbreite und Tiefe und jetzt einen gefunden, der sogar von der Krankenkasse übernommen wurde. Es ist der Carrot3/XL. Du kannst ihn dir anschauen unter Rehanorm Bingen/Autositze/Carrot3 und dann auf dieser Seite unten bei den Downloads auf Gebrauchsanleitung Carrot 3 XL findest du alle Infos. Das Gute ist, dass viel verstellbar und anpassbar ist, z.B. kleiner Kopfstütze, andere Gurte usw. Ich empfehle bei Rehanorm anzurufen. Zu uns ist sogar ein Mitarbeiter bis an den Bodensee gekommen, hat einen Autositz zum Probesitzen mitgebracht. Rehanorm Bingen ist das einzige Sanitätshaus, die diese Sitze anfertigen, ausgeliefert wird dann durch ein Sanitätshaus vor Ort.
Viel Erfolg
antje

Benutzeravatar
Mimilotte
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 318
Registriert: 15.01.2007, 11:22
Wohnort: Borsdorf

Autositz für"Große"

Beitragvon Mimilotte » 02.09.2018, 17:18

Hallo,

vielen Dank schon mal an Alle, werde mir alle in Ruhe anschauen.

VG und einen schönen Abend

mimilotte
Katrin ´71, L`96 und L`97, Jonas `00 (*08/01) und Mia ´06 Gendefekt gefunden!!! QARS assoziierte autosomal-rezessive progressive Mikrocephalie, therapieschwierige fokale symptomatische Epilepsie, Skoliose, Hüftprobleme, Reflux- (Fundoplicatio), Button,

-super freundlich quietschende Kuschelmaus-

Claudia33
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 257
Registriert: 05.11.2007, 22:43
Wohnort: NRW

Beitragvon Claudia33 » 05.11.2018, 21:56

Hallo Mimilotte,

wollte mal hören, ob Ihr weitergekommen seid mit dem Autositz-Thema.

Bei uns steht es auch an, Sohni ist 1,45m, 25kg und der alte Recaro hat jetzt echt ausgedient. Ich finde es total schwierig, einen Überblick über die möglichen Sitze zu bekommen, wir waren u.a. dafür auf der RehaCare, aber es gab nur zwei verschiedene Sitze zum Ausprobieren (der Carrot und der Kidslover). Beide hatten ihre Vor- und Nachteile, direkt überzeugt hat mich keiner.

Wir arbeiten seit Jahren auch mit keinem Sani-Haus zusammen, ich weiß daher gar nicht, an wen ich mich wenden kann bzw. wer mir vielleicht verschiedene Modelle gleichzeitig vorstellen könnte. Mal wieder eine Hausaufgabe :roll:

Würd mich freuen, wenn Du erzählen magst...

Lieben Gruß,
Claudia
J. & Claudia mit zwei Jungs *03/06 CP, Tetraspastik, spricht nicht, läuft und sitzt nicht, Rollstuhlfahrer
und *06/09 beide FraX

MarionB76
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 173
Registriert: 04.02.2015, 11:51

Beitragvon MarionB76 » 06.11.2018, 09:08

Hallo Claudia,

ich bin zwar nicht Mimilotte - möchte Dir jedoch dennoch auf Deine Frage antworten.
Wir haben den Carrot 3 XL seit September diesen Jahres im Einsatz und sind sehr zufrieden damit. Unser Sohn sitzt in diesem Sitz noch besser als in unserem Recaro Monza. Wir haben neben den üblichen Pelotten noch einen Sitzkeil und einen Therapietisch dazu genommen. Alles lässt sich leicht montieren.

Bzgl. des Sanitätshauses würde ich an Deiner Stelle mal direkt bei RehaNorm Bingen anrufen, dort kann man dir bestimmt sagen mit welchen Sanitätshäusern sie zusammenarbeiten.

Lieben Gruß

Marion
Viele Grüße

Marion

PS*09 - ICP, gB, FASD - G, H, B 100

Kunigunde123
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1926
Registriert: 21.07.2005, 12:40

Beitragvon Kunigunde123 » 06.11.2018, 14:23

https://www.a2j-intl.com/oberkoerper-po ... h-maß.html

Hallo,
wir haben uns statt Autositz für diese Hilfsmittelgursysem (5Punkt ) entschieden.
Wir haben es seit zig Jahren und sind super zufrieden, Gurte lassen sich verlängern vom Hersteller, es ist leicht und lässt sich super zischen den Autos wechseln.
lg Kuni
ex Frühchen, EEG nach Lennox Gastaut, therapiefraktäre Epi. mit Statusneigung, ,SLC9A6c.603+3A>c:p? Neue
Variante, hypergonadotophen Hypogonadismus, dyskinetische CP, Athetose, erworbene Hüftdysplasie, non verbal, Button, immer wieder lebensbedrohliche Situationen gemeistert u PT mit FAS

Claudia33
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 257
Registriert: 05.11.2007, 22:43
Wohnort: NRW

Beitragvon Claudia33 » 06.11.2018, 20:30

Hallo Kuni,

der Link funktioniert nicht, aber ich hab das System auf der Seite von a2j gefunden. Ist das wirklich einfach zu wechseln? Wir wechseln auch sehr oft zwischen den Autos (Schultaxi und privat PKWs) und ich habe leider überhaupt keine Nerven für "Gefummel". Man muss erst das Ding unten durch den Sitz ziehen und oben über den Sitz, dann das Kind draufsetzen und fixieren und dann mit dem Autogurt anschnallen, richtig?

Hallo Marion,

ich finde, der Carrot 3 hat den Sitz an den Seiten so sehr hoch. Mein altes Auto ist leider ohne Isofix, so dass ich keine Drehplatte unter den Sitz machen kann und damit Sohni immer reinheben und somit über diesen hohen Sitzblock heben muss. In meinem Auto nicht schlimm, aber das Schultaxi ist ein VW-Bus, der ist eh schon total hoch, wenn ich dann noch höher muss, um ihn in den Sitz zu kriegen, oh je, mein armer Rücken. Das ist echt ein deutlicher Nachteil. Deswegen würde ich gerne verschiedene Sitze in natura direkt miteinander vergleichen, was bei Rehanorm natürlich nicht geht, die haben ja nur ihren.


also, ich weiß mittlerweile
den Carrot 3 von Rehanorm,
den kidslover von hernik,
den Christophorus von atoform,
das Gurtsystem von A2J

Hat noch jemand was anderes? Bin für jeden Tipp dankbar.

Lieben Gruß,
Claudia
J. & Claudia mit zwei Jungs *03/06 CP, Tetraspastik, spricht nicht, läuft und sitzt nicht, Rollstuhlfahrer

und *06/09 beide FraX

Werbung
 
Benutzeravatar
sabine und Wolfgang
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5100
Registriert: 12.06.2007, 20:32
Kontaktdaten:

Beitragvon sabine und Wolfgang » 06.11.2018, 20:35

Hallo

wir haben auch den Kidslover von Hernik.
Mein Sohn ist schon 12, fast 13 und passt noch immer wunderbar in den Sitz. Die Pelotte lässt sich umklappen, damit das reinsetzen leichter wird.
Wir sind sehr zufrieden mit dem. In Liegestellung ist er wirklich schnell gebracht.

LG Sabine
Jonas mit Phelan Mcdermid Syndrom geb. 03/06
stark hypoton, kein krabbeln, laufen ,keine Sprache.... kann seit 02.04. 2011 frei sitzen

WARTE NICHT AUF GROSSE WUNDER -
SONST VERPASST DU VIELE KLEINE


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste