Pflegegeld und Wohnheim

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Claudia.K
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 2
Registriert: 28.08.2018, 18:52
Wohnort: Moers

Beitragvon Claudia.K » 30.08.2018, 19:18

Schlafstörungen
Mutter von Torben geb. 24.1.98
Spastische Cerebralparese, Epilepsie

Werbung
 
Andrea
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1075
Registriert: 16.08.2004, 19:24

Beitragvon Andrea » 30.08.2018, 19:49

Guten Abend

Also vierteljährlich mache ich die Abrechnung für das anteilige Pflegegeld.
Wir haben von der AOK ein Vordruck bekommen in der ersten Spalte muss ich den Monat eintragen 2. Spalte z.b 31.08 .18 bis 02.09.18 und in der 3.Spalte die Anzahl der Tage das sind am Beispiel 3 Tage und so habe ich das für das ganze zurück liegende Vierteljahr gemacht .
Und an der 3.Spalte Anzahl der Tage ziehen die sich im Wohnheim nun hoch . Weil da eben mal 3 Tage mal 4 Tage oder mal 5 Tage stehen
Hatte aber vorhin noch mal ein Telefonat morgen bekomme ich wohl den Zettel zurück mit Stempel und Unterschrift.
Ich bin gespannt

LG Andrea

Andrea
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1075
Registriert: 16.08.2004, 19:24

Beitragvon Andrea » 04.09.2018, 22:15

Hallo zusammen,


Wollte euch nur berichten das ich meine Bescheinigung vom Wohnheim unterschrieben und mit Stempel zurück bekommen habe.
War heute schon bei der Krankenkasse und habe es abgegeben .

Danke für eure Hilfe

LG Andrea

IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2339
Registriert: 07.01.2015, 10:52
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon IlonaN » 05.09.2018, 06:55

Na geht doch, alles andere wär ja auch ein Unding gewesen.
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern mit FASD, ADHS, Autismus, Bindungsstörung mit Enthemmung ,Asthma, Neurodermitis u.v.m.


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Daniel7005, Google Adsense [Bot] und 1 Gast