Geld d. Pflegekasse (Pflegegeld) angerechnet auf Jugendhilfe

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

JulianaJohanna
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 5
Registriert: 24.12.2013, 09:54

Beitragvon JulianaJohanna » 05.08.2018, 18:26

Liebe Julia,
Ich hatte das gleiche Problem mit dem Jugendamt nur aus einer anderen Ausgangssituation. Letztendlich konnte ich das Pflegegeld behalten, da das Jugendamt nicht in der Lage war mir eine Gesetzesgrundlage zu nennen, die sie dazu berechtigt hätte das Geld zu verrechnen. Da du über kein eigenes Einkommen verfügst, kannst du Beratungshilfe beim Amtsgericht beantragen und dich kostenlos bei einem Anwalt beraten lassen.
LG

Werbung
 
JuliaOsna
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 29.07.2018, 14:43
Wohnort: osnabrück

Beitragvon JuliaOsna » 05.08.2018, 20:56

JulianaJohanna hat geschrieben:Liebe Julia,
Ich hatte das gleiche Problem mit dem Jugendamt nur aus einer anderen Ausgangssituation. Letztendlich konnte ich das Pflegegeld behalten, da das Jugendamt nicht in der Lage war mir eine Gesetzesgrundlage zu nennen, die sie dazu berechtigt hätte das Geld zu verrechnen. Da du über kein eigenes Einkommen verfügst, kannst du Beratungshilfe beim Amtsgericht beantragen und dich kostenlos bei einem Anwalt beraten lassen.
LG

Danke, den Tipp werde ich annehmen !

monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3500
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Beitragvon monika61 » 06.08.2018, 08:13

Hallo JuliaOsna,

schau mal hier:
…"Pflegegeld erhält ein Pflegebedürftiger ab Pflegegrad 2 von der Pflegekasse, damit er die Person, die ihn zu Hause pflegt, bezahlen kann."...

…"Anspruchsberechtigt ist der Pflegebedürftige. Er bekommt Pflegegeld anstelle der Pflegesachleistung für die Pflege durch eine selbst beschaffte Pflegeperson (z.B. Angehörige,"...

Komplette Info:
https://www.betanet.de/pflegegeld-pfleg ... erung.html

Gesetzesquelle: § 37 SGB XI:
https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_11/__37.html

Hier findest Du noch Infos zu dem Urteil vom Bundesverwaltungsgericht:
http://www.forum-munterbunt.de/index.ph ... #post13700


Du bist doch sicher auch als Pflegeperson Deiner Tochter eingetragen?

LG
Monika

AnneJaJoLu
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 626
Registriert: 20.01.2011, 15:32

Beitragvon AnneJaJoLu » 06.08.2018, 08:46

Hallo!

Bei uns war es so dass das JA anfangs das Pflegegeld für meinen behinderten Pflegesohn kassieren wollte, dies jedoch auch nicht durfte, da es der pflegebedürftigen Person zusteht, die es an die Pflegenden (also meinen Mann und mich) weitergibt.

Falls das JA Probleme macht, lass Dir doch mal von denen die gesetzliche Grundlage zeigen, aufgrund derer die das Pflegegeld kassieren wollen. Die Beweislast liegt ja nicht bei Dir ;-)

LG Anne

Benutzeravatar
Sabine
Moderator
Moderator
Beiträge: 20390
Registriert: 20.03.2004, 17:14
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Sabine » 14.08.2018, 18:40

Hallo Julia,

hast du denn Hilfe bei der Pflege oder pflegst du komplett alleine? Bei einer alleinigen Versorgung durch dich als Mutter steht dir dann auch das Pflegegeld komplett zu - es sei denn, du pflegst nicht alleine, sondern mit jemand zusammen (Mitarbeiter der Einrichtung?).

LG
Sabine
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder
Bücher für Kinder und Jugendliche http://buch.blogon.de/


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste