an den Strand mit nicht sitzfähigem Kind, was mitnehmen?

Mit einem besonderen Kind in den Urlaub zu fahren ist gar nicht so einfach - schließlich müssen tausend Dinge berücksichtigt werden. Welcher Urlaubsort ist besonders behindertenfreundlich?
Wo habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Eure Infos sind für so manche Familie mit einem besonderen Kind sicherlich Gold wert!

Moderator: Moderatorengruppe

Anne81
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 326
Registriert: 10.04.2016, 14:07

Beitragvon Anne81 » 15.07.2018, 14:10

Oh super Silvi, vielen Dank! Die strandmuschel und der Pool sind super!!

Anne81
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 326
Registriert: 10.04.2016, 14:07

Beitragvon Anne81 » 15.07.2018, 14:27

Oh super Silvi, vielen Dank! Die strandmuschel und der Pool sind super!!

Benutzeravatar
RolliTanteSilvi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 846
Registriert: 29.04.2014, 11:08
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitragvon RolliTanteSilvi » 15.07.2018, 14:39

Anne,

Du hast noch eine PN von mir.

LG Silvi
Moritz (geb.2007) - richtiger Sonnenschein und "Wirbelwind" mit Muskeldystrophie des Typs Duchenne - hat beide Eltern bei einem Autounfall verloren - seit 2017 Diffuser Ösophagusspasmus (Schluckstörung) - seit 2018 Tracheastoma & GastroTube
" Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kannst Du etwas bauen". (Erich Kästner)

Anne81
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 326
Registriert: 10.04.2016, 14:07

Beitragvon Anne81 » 15.07.2018, 14:49

Vielen Dank!

Anne81
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 326
Registriert: 10.04.2016, 14:07

Beitragvon Anne81 » 15.07.2018, 14:50

Vielen Dank!

Benutzeravatar
RolliTanteSilvi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 846
Registriert: 29.04.2014, 11:08
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitragvon RolliTanteSilvi » 15.07.2018, 20:50

Hallo,

zu der von mir empfohlen Strandmuschel - http://www.outdoorshop123.com/verschlie ... -meer.html - gibt es ein Video in dem die Strandmuschel mit all den Funktionen von der Familie vogestellt wird, die an der Entwicklung beteiligt war. https://www.youtube.com/watch?v=xDaDvDn ... cwWx4Ti1Gb -

Nach Rücksprache mit der Familie, darf ich das Video hier verlinken.

LG Silvi
Moritz (geb.2007) - richtiger Sonnenschein und "Wirbelwind" mit Muskeldystrophie des Typs Duchenne - hat beide Eltern bei einem Autounfall verloren - seit 2017 Diffuser Ösophagusspasmus (Schluckstörung) - seit 2018 Tracheastoma & GastroTube
" Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kannst Du etwas bauen". (Erich Kästner)

SandraX
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 238
Registriert: 15.03.2017, 06:34
Wohnort: Minden / Westfalen

Beitragvon SandraX » 25.07.2018, 20:33

Wir haben es in diesem Urlaub auch endlich mal an den Strand geschafft.
Nachdem ich den Splashy leider vergessen hatte, habe ich unter der Picknickdecke eine Sitzmulde gebuddelt (ging bei knapp 2-jährigem Kind vom Aufwand her) und später auch so im Sand das Kind bis zum Bauchnabel eingebuddelt. Wir hatten Glück und haben ein leicht abschüssiges Stück Strand erwischt, da fand ich es einfach, eine Mulde mit Rückenlehne zu graben.
Den Button habe ich im Sand einfach mit einem Stück Vlieskompresse und Leukosilk überklebt. Da kam kaum Sand drunter und das bisschen ließ sich problemlos wegspülen.

Für den Campingplatz haben wir im Moment dies hier
https://www.mytoys.de/intex-reisebett-3 ... en_3340409
Zumindest liegt das Kind weich und nicht ständig mit der Nase im Dreck, wenn es rumkullert. Wie praktikabel das für den Strand ist, müsste man ausprobieren. Uns ist es eher zu viel, weil wir nicht den ganzen Tag am Strand sind und auch anderweitig gut hinkommen.
Sandra mit Mann und zwei Kindern: L. (3/11) und Lachkeks Tessa (9/16), peripartale Asphyxie, APGAR1/0/0, Epilepsie, Tetraspastik, Button, PG5, GDB 100, ganz viel Kämpfertrotz und Lebensmut

Benutzeravatar
Sabine
Moderator
Moderator
Beiträge: 20420
Registriert: 20.03.2004, 17:14
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Sabine » 27.07.2018, 12:12

Hallo,

wir hatten immer eine Strandmuschel mit und Jan-Paul dann hinein gelegt. Man muss aber sehr aufpassen, dass nicht zu viel Sand hineinweht, sonst ist das Kind bald paniert. :roll: Das war immer etwas anstrengend. Wir haben immer viele Handtücher in die Muschel gelegt und auch davor platziert. Dann ging es.

LG
Sabine
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder
Bücher für Kinder und Jugendliche http://buch.blogon.de/

Anne81
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 326
Registriert: 10.04.2016, 14:07

Beitragvon Anne81 » 27.07.2018, 12:31

Danke!


Zurück zu „Urlaub und Freizeit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste