Nachteilsausgleich wird nicht beachtet

Hier könnt ihr euch rund ums Thema Autismus austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

HeikeLeo
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 734
Registriert: 18.05.2015, 19:34
Wohnort: Baden-Württemberg

Update

Beitragvon HeikeLeo » 13.02.2019, 17:04

Hallo Leute,

an sich gibt es jetzt nicht viel Neues.

Die Schule hält den Nachteilsausgleich immer noch für unverbindlich: Ich muss immer noch jede Woche um das Arbeitsmaterial bitten, Termine werden immer noch kümmerlich angesagt - aber es ist etwas besser geworden.

Ich habe nochmal bei Herrn Frese vom Bundesverband nachgehakt. Ich hänge meinen Brief an.

Und ich hänge noch Beispiele aus Klassenarbeiten dran. Ich finde es sind Klassiker. Das gab es schon immer. Hier sehe ich nur eine Häufung.

Und ich bereue es, bei meinem großen Sohn nicht mehr Widerstand gegen seine Schule geleistet zu haben. Ich hatte damals sogar eine sehr deutliche Ohrfeige meines Kindes von der Lehrerin noch geduldet. Frag-den-Staat hat mir zur Genugtuung bestätigt, dass eine Ohrfeige des eigenen Kindes nicht geduldet werden muss. Da braucht sich jetzt aber trotzdem keiner von denen, die Kampfmodus sehen, Sorgen zu machen, der Vorfall liegt jetzt schon Jahre zurück.

Liebe Grüße
Heike
Dateianhänge
Brief an Frese 2019-2-12.pdf
(14.82 KiB) 106-mal heruntergeladen
Mathebeispiel 2019-1.pdf
(42.38 KiB) 179-mal heruntergeladen
Sprachkunde 2019-1.pdf
(244.47 KiB) 187-mal heruntergeladen

Alex82
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1100
Registriert: 06.06.2006, 09:01
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon Alex82 » 13.02.2019, 18:55

Hallo,

die Form ist bei der schriftlichen Addition falsch und deswegen soll er es wohl üben.

LG
Alex
Wer kämpft kann verlieren.
Wer nicht kämpft hat schon verloren.

SandyErgo
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 305
Registriert: 07.09.2017, 13:18

Beitragvon SandyErgo » 13.02.2019, 20:59

Ich weiß nicht, was du von uns wieder hören willst - aber ich finde die Bewertung der Lehrerin in Ordnung.

Bei der entsprechenden Deutschaufgabe soll nun mal die Grundform des Wortes - so wie sie im Duden als Grundwort steht - eingesetzt werden, denn in der Zusammensetzung findet dann oftmals eine Beugung oder auch manchmal die Einfügung eines Buchstabens statt > und das ist bei
a) nun mal das Kind + das Zimmer
c) rennen (als Verbgrundform)
> wie z.B. auch bei Einkaufswagen => der Einkauf + s + der Wagen => das
Wort Einkaufs gibt es ja auch nicht
Bei b) lässt sich drüber streiten > aber frage mal einen Lehrer, da wird kaum einer das Computerspiel kennen, aus dem das Wort stammt > es ist kein für die "Allgemeinheit" bekanntes und wird deshalb als Fehler anerkannt >>> oder kannst du es im Duden finden??

Bezüglich der 2 Aufgabe, da hat es dein Sohn eigentlich richtig gemacht > vielleicht hat sie da die Bewertung rausgenommen > weil sie ihm ja geholfen hat. Oder sollte da, ähnlich wie bei Aufgabe 1 die Wortart genannt werden > also Bestimmungswort = Substantiv und Grundwort ebenfalls Substantiv >> in diesem Fall wäre die Aufgabe falsch.

Bezüglich Mathematik - finde ich nur die Formulierung etwas unglücklich >> im Prinzip hat sie aber recht:
Er soll nicht das Rechnen selbst üben, sondern die richtige Form - und das heißt nun mal in der Klassenstufe - Zahlen untereinander. >> auch wenn er evtl. diese Form fürs Rechnen selbst nicht unbedingt braucht.


Ich kann nur sagen, dass wenn ich mir die Arbeiten so anschaue, keine wirklichen Fehler der Lehrerin finden kann - es ist aus meiner Sicht eine regelkonforme Bewertung >> sieht bei meinen Kids genauso aus und wird genau so streng bewertet.
Mama 12/77
mit Tochter 11/06 FG 30+6 (nach HELLP-Syndrom) Kombinierte umschriebene Entwicklungsstörung mit noch leichter Sprachentwicklungsstörung, Hämochromatose (homozygot C282T im HFE-Gen)
und Sohn 08/09 FG 34+1 ADHS und kombinierte umschriebene Entwicklungsstörung mit starker Betonung der aktiven Sprache

Michaela44
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1105
Registriert: 15.06.2016, 12:49

Beitragvon Michaela44 » 13.02.2019, 23:41

Bei der Aufgabe 2 der Deutscharbeit sollte er nicht Turm und Uhr hinschreiben, sondern Bestimmungswort und Grundwort. (Er sollte benennen, was der Wortteil Turm und was der Wortteil Uhr ist)
Asperger Autistin
mit neurodiverser Familie

toto35
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7820
Registriert: 05.12.2006, 13:16
Wohnort: Rheinland -Pfalz

Beitragvon toto35 » 14.02.2019, 07:42

Hallo,

auch ich weiss nicht, was dass wieder soll, dass du wieder zig Downloads hier einstellst, dann noch kommentierst...ist das dein einziger Lebensinhalt? Du hast dich vollkommen verrannt! Was erwartest du von uns???

Die Lehrerin hat in beiden Arbeiten vollkommen richtig korrigiert.
Bei dem schriftlichen Rechnen hätte mein Sohn 0 Punkte bekommen da die Aufgabe nicht laut Aufgabenstellung gelöst wurde.
Bei uns hätte es zusätzlich noch Punktabzug gegeben wegen des Nichtbenutzen des Lineales. Und nein, komm mir nicht mit Nachteilsausgleich- das hat nichts damit zu tun. Auch ein Schüler der in Graphomotorik einen Nachteilausgleich hat muss lernen, das er Lineale benutzen muss- dass musste auch mein Sohn lernen, der einen Nachteilausgleich in Graphomotorik hat.

Du lernst es nicht, lass deinen Sohn doch mal los und lass ihn machen, er kann das doch....er tut mir einfach nur leid.
LG

____________________________________
Sohn (17 Jahre): ADHS/ADS (Mischform), Fructoseintoleranz, v.a. Migräne, Kiss-Kind (Therapie endlich erfolgreich beendet!)

Andreaxxx
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 11.08.2013, 21:00

Beitragvon Andreaxxx » 15.02.2019, 10:34

Bei der Deutscharbeit hat die Lehrerin meines Erachtens einen Fehler übersehen: Die Torte - Sie ist süß. Damit wäre die Arbeit vielleicht eine 3+.

Beschwerst du dich darüber auch?

HeikeLeo
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 734
Registriert: 18.05.2015, 19:34
Wohnort: Baden-Württemberg

Nachteilsausgleich

Beitragvon HeikeLeo » 07.03.2019, 17:45

Hallo an alle,

angenehmerweise sind jetzt Faschingsferien bei uns. Es gibt also von Seiten der Schule keine Neuigkeiten. Aber ich habe eine ziemlich frustrierte Antwort-Mail von Herrn Frese, dem Justiziar des Autismusverbandes, bekommen:

"ich hatte Ihr Anliegen vor längerer Zeit an Herrn Asmussen geschickt. Danach habe ich mehrfach versucht ihn telefonisch zu erreichen, leider ohne Erfolg. Ich hatte ihm daraufhin noch einmal eine E-Mail geschrieben wann ich ihn erreichen könne. Diese hat er leider nicht beantwortet. Ich weiß nicht, wie ich ihn erreichen kann. Ich werde es noch einmal versuchen."

Das passt leider ins Bild, wie auch die unteren Schulaufsichtsbehörden hier agieren. Herr Asmussen ist Ministerialrat im Kultusministerium - und in schulischen Angelegenheiten Ansprechpartner des Autismusbundesverbandes in Baden-Württemberg. Unsere Autismusbeauftragte ist auch schon seit zwei Monaten von der Bildfläche verschwunden und reagiert auf keine Mail und auf keine Nachricht auf ihrem Anrufbeantworter.

Und ich habe heute noch eine schöne Power-Point zur Rechtslage bei Nachteilsausgleichen bekommen. http://www.lvl-hessen.de/images/fachtag ... arwege.pdf
Da geht es zwar um Legasthenie, aber Nachteilsausgleich als solcher ist sehr schön erklärt. Außerdem verweist Frau Marwege auf ein Gerichtsurteil in Sachsen bei einem autistischen Mädchen, die über den Rechtsweg ordentlich etwas durchgesetzt bekommen hat. Die Power-Point ist ein Genuss.

Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar
Regina Regenbogen
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7083
Registriert: 12.07.2008, 18:37
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Regina Regenbogen » 08.03.2019, 06:42

Beide Arbeiten 2-. Worüber wird sich hier eigentlich aufgeregt? Bei der Mathearbeit hätten meine Kinder bei so einer unsauberen Erledigung keine 2 bekommen. Scheint hier Jammern auf hohem Niveau zu sein. Oder einfach nur die Suche nach Möglichkeiten, der Lehrkraft eins reinzuwürgen. Helikoptermutter in Aktion - ein Bärendienst für das betroffene Kind.
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Sohn * 01/2003 - Frühkindlicher Autismus mit komorbider ADHS
Sohn * 09/2001 - ADS
Tochter * 04/1998 - nix
Tochter * 08/1989 - Peronaeusparese

toto35
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7820
Registriert: 05.12.2006, 13:16
Wohnort: Rheinland -Pfalz

Beitragvon toto35 » 08.03.2019, 07:17

Beide Arbeiten 2-. Worüber wird sich hier eigentlich aufgeregt? Bei der Mathearbeit hätten meine Kinder bei so einer unsauberen Erledigung keine 2 bekommen. Scheint hier Jammern auf hohem Niveau zu sein. Oder einfach nur die Suche nach Möglichkeiten, der Lehrkraft eins reinzuwürgen. Helikoptermutter in Aktion - ein Bärendienst für das betroffene Kind.
Genauso ist es- auch mein Sohn hätte bei solchen unsauberen Erledigungen keine 2 bekommen. Aber das hatte ich schon geschrieben- darauf gibt die Themenstarterin keine Antwort- das möchte sie nicht hören-deswegen geht sie darauf nicht ein.

Du hast Recht- eine Helikoptermutter wie es im Buche steht- wir können ihr noch soviel Hinweise geben- sie wird es nicht annehmen.
Mir tut das Kind- in der schulischen Beziehung-leid- und das wegen dem übermässigen Handeln und nicht Loslassen der Mutter.
LG

____________________________________
Sohn (17 Jahre): ADHS/ADS (Mischform), Fructoseintoleranz, v.a. Migräne, Kiss-Kind (Therapie endlich erfolgreich beendet!)

Anjali
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2705
Registriert: 15.02.2008, 11:15

Beitragvon Anjali » 09.03.2019, 08:49

Hallo Heike,
ich antworte dir hier, und nicht in diesem
phpBB2/ftopic134321-10.html
Thread, um Letzteren nicht zu zerschreddern.

Um eines klar zustellen: nicht das autistische Verhalten deines Sohnes, sondern dein Verhalten löste in hiesigen Thread unsere -wie du meinst- „zweifelhaften Reaktionen des Schwarms“ aus.
Wenn es uns an Verständnis fehlt, dann für dein Verhalten, nicht für das deines Sohnes.

Ich habe lange überlegt, ob ich diese Zeilen posten soll.
Ich möchte dich nicht angreifen, aber obige Klarstellung ist mir wichtig.
Viele Grüße
Anja

Mutter mit Sohn (18 Jahre / Asperger-Autist)


Zurück zu „Krankheitsbilder - Autismus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste