EU-Verordnung bedroht die Existenz von REHAkids

Ankündigungen und Infos. Hier solltet ihr von Zeit zu Zeit immer mal wieder reinschauen.

Moderator: Moderatorengruppe

Gesa
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 882
Registriert: 16.09.2005, 10:06
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Gesa » 02.03.2019, 22:33

Hallo Thomas,

Ich hatte es jetzt leider erst entdeckt. Toll, dass du da mitmachst.

Liebe Grüße

Gesa
Rollstuhlfahrerin mit unklarer Diagnose, vor vielen Jahren Unfall mit Kopf- und Beinverletzungen, über die Jahre Verschlechterung, seit mittlerweile 15 Jahren Rollifahrerin; Erfahrungen in Rollisport, Rollstuhlversorgung sowie behindertengerechtem Autoumbau

Benutzeravatar
Tanja2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1250
Registriert: 16.10.2014, 12:03
Wohnort: NRW

Beitragvon Tanja2014 » 02.03.2019, 23:17

Hallo zusammen,

beim Artikel 13 ist, wenn man ihn im Wortlaut liest und die Definition der betroffenen Serviceanbieter aus Artikel 2 dazunimmt, eindeutig, dass REHAkids nicht darunter fällt.
REHAkids hat ja eindeutig nicht(!) den Hauptzweck, den Usern große Mengen an urheberrechtlich geschützten Werken zur Verfügung zu stellen (Artikel 2 Satz 5).

Für das Forum ggf. relevant wäre der Artikel 11 ( Jeder, der kleinste Ausschnitte journalistischer Inhalte im Netz nutzt, braucht dafür eine Lizenz des Verlegers.) Das ist aber in Deutschland derzeit schon Bestandteil des Leistungsschutzrechts und wurde von verschiedenen Gerichten in Frage gestellt.

Toll ist der Gesetzentwurf trotzdem nicht, also gerne weiter bei der Petition und den anderen verlinkten Aktionen mitmachen!
Viele Grüße
Tanja
mit B. (*2012) - Extremfrühchen, spastische ICP beinbetont GMFCS Level 1
und Wirbelwind (*2013)

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6935
Registriert: 20.03.2004, 16:00
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thomas » 03.03.2019, 10:49

Hallo Tanja,

Artikel 13 bezieht sich ausdrücklich und wörtlich auf "Diensteanbieter der Informationsgesellschaft, die große Mengen der von ihren Nutzern hochgeladenen Werke und sonstigen Schutzgegenstände speichern oder zugänglich machen". Das trifft auf ein Forum wie REHAkids ebenso zu wie auf YouTube.
Wenn der Gesetzgeber hier ganz klar nur auf große Anbieter abzielen wollte, dann könnte er das einfach mit in das Gesetz aufnehmen und Ausnahmen für kleiner Anbieter hineinschreiben, aber offenbar wollen sie das nicht. Die Kleinen sollen ausdrücklich nicht ausgenommen werden.

Meiner Meinung nach soll hier eine Kontrollinfrastruktur unter dem Deckmantel der Urheberrechtsvergütung geschaffen werden, die, wenn sie erst einmal eingerichtet ist, sehr schnell auch für andere Bereiche ausgeweitet werden wird. Genau so wie es in zahlreichen anderen Bereichen auch der Fall war. Wenn erst einmal die technische Möglichkeit besteht, dass alles was im Internet veröffentlicht wird durch zentrale Filter läuft, was glaubst du wie lange es dauert bis jemand fordert diese Werkzeuge auch zur Verfolgung von Terroristen zu verwenden. Moto: Es wäre doch Fahrlässig diese Werkzeuge nicht zu nutzen um Menschenleben zu retten.
Von da ist es dann nur noch eine winziger Schritt um die Filter auch generell zur Unterdrückung unliebsamer Beiträge im Netz zu verwenden.

Aus welchem Grund werden keine echten Ausnahmen für kleinere Anbieter vorgesehen, wenn nicht der, dass dies einem generellen Zensurinstrument, das daraus entstehen soll, entgegen steht?


Schönen Gruß
Thomas
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder

Beatrice1967
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1002
Registriert: 28.12.2010, 14:27
Wohnort: Schweiz/ St. Gallen
Kontaktdaten:

Beitragvon Beatrice1967 » 04.03.2019, 14:47

Lieber Thomas

Ob ich hier noch meine Gedanken zu diesem Thema einwerfen darf?

Als ich anno 2004 im Forum "dasanderekind.ch" mitzuarbeiten begann, habe ich als Foren-Neuling immer bei allen Anbietern, Autoren, Homepagebetreibern, Dienstleistern usw. VORHER angefragt, ob ich ihr Angebot oder ihr Buch, mit Cover, ihren Verein im Forum vorstellen darf.

Abgesehen von den wenigen Personen oder Vereinen, die auf die wiederholte Frage nie eine Antwort gaben, schrieben mir gefühlte 98% aller eine positive Antwort zurück, die lautete: Aber Klar, Selbstverständlich darfst Du uns verlinken, wir freuen uns darüber, gerne doch, herzlichen Dank für Deine Hilfe, uns bekannter zu machen .....etc.

Ich meine, der Grossteil der hier verlinkten oder erwähnten Anbieter wird in keinem Fall gegen Euch klagen, denn das Forum hilft ihnen ja nur, bekannter zu werden bei Betroffenen und auch bei potenziellen Geldgebern, Spendern.

Dann kommt der ganze Erfahrungsschatz der Eltern dazu, ihre Urheberrechte würden sicher auch nicht angetastet - da spricht so viel eigenes Erleben raus - das kopiert man nicht von anderen.
Wo ich ein Problem sehe, sind die hier veröffentlichten schönen Texte über behinderte Kinder. Ich weiss, dass eine Autorin solcher Texte sehr scharf reagiert, wenn man ungefragt Texte kopiert - und gleich mit Anzeige droht.

Es wäre himmeltraurig, wenn Ihr schliesst!
Leider kann ich als Schweizerin bei Euch nicht wählen, habe aber alle deutschen Freunde auf dieses Problem aufmerksam gemacht und sie gebeten, entsprechende Politiker zu wählen.

Hoffe, dieser unleidige Artikel wird nicht angenommen und dass es mit unseren Foren so weitergehen kann, wie bisher

Liebe Grüsse
Bea
selbstbetroffen von Cerebralparese und kongenitaler Amblyopie, hochgradiger Kurzsichtigkeit und Makuladegeneration,
-------------------------------------
Bücher-und Homepage-Fee im Schweizer Forum für Eltern behinderter, chronisch kranker oder mit Fehlbildung geborener Kinder
www.dasanderekind.ch

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6935
Registriert: 20.03.2004, 16:00
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thomas » 04.03.2019, 15:01

Hallo Bea,

das Problem sind sicherlich nicht die von dir genannten Gruppen. Da mache ich mir überhaupt keine Sorgen. Nein, das Problem ist, dass ja jedemand hier auch aus böser Absicht etwas geschütztes hochladen könnte und wir im Zweifel nachweisen müssten, dass wir entsprechende organisatorische oder technische Maßnahmen eingerichtet haben um diese unberechtigte Veröffentlichung sicher zu verhindern. Wenn wir keinen Uploadfilter haben und daher das nicht nachweisen können, sind wir direkt haftbar zu machen, wenn hier etwas veröffentlicht wird, an dem jemand anderes die Rechte hat.
Derzeit sind wir zwar auch schon verantwortlich, aber erst nachdem uns der Rechteinhaber auf einen Verstoß hingewiesen hat und wir dann trotzdem nichts dagegen tun.

Klar, kann man sich überlegen, wie groß die Gefahr ist, dass das tatsächlich passiert. Aber das ist eben ein für uns absolut unkalkulierbares Risiko. Das kann niemand ernsthaft von uns erwarten, dass wir dieses Risiko eingehen.


Schönen Gruß
Thomas
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6935
Registriert: 20.03.2004, 16:00
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thomas » 04.03.2019, 16:10

Hallo zusammen,

wie ihr vielleicht mitbekommen habt, sind für den 23.03. bundesweite Protestaktionen gegen Artikel 13 geplant. Die Abstimmung im EU Parlament war für Ende März vorgesehen.

Wie soeben bekannt wurde, will die Unionsfraktion nun kurzfristig die Abstimmung auf nächste Woche vorverlegen, um den #SaveYourInternet-Protesten zuvorzukommen!

https://twitter.com/Senficon/status/1102560646124720129

Das ist ja wohl ein unverschämt dreister Versuch der CDU, die legitimen Proteste der Wähler ins Leere laufen zu lassen.
Ich hätte nicht gedacht, dass die CDU zu solche miesen Mitteln greift um die Zensurmaschine durch das Parlament zu schleusen, aber da kann ich jetzt auch nur noch sage: #NiemehrCDU


Schönen Gruß
Thomas
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder

Benutzeravatar
Tanja2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1250
Registriert: 16.10.2014, 12:03
Wohnort: NRW

Beitragvon Tanja2014 » 04.03.2019, 17:49

Hallo Thomas,

die Definition, welche Diensteanbieter gemeint sind, steht in Artikel 2. Ich habe t dass nur die englische Fassung vorliegen, kann aber die deutsche Fassung in den nächsten Tagen raussuchen. Wo genau werden auf REHAkids urheberrechtlich geschützte Werke hochgeladen? Ich bin jetzt seit mehreren Jahren fast täglich hier unterwegs und habe außer den ein oder anderen Werbeflyer als PDF noch nie metbekommen, dass hier jemand Dateien ins Forum integriert hat. Ich finde auch gar keine technische Möglichkeit, hier z. B. ein Video oder eine mp3-Datei auf den REHAkids-Server hochzuladen?! Geht das im Small-Talk-Bereich? Da bin ich ja nicht nur unterwegs... Und dann ist ja auch immer noch nicht gegeben, dass Du und Sabine Geld an der Iwedergabe/Weitergabe verdient?!

Und wenn ich eine Band wäre oder ein Serienproduzent, dann würde es für mich irgendwie keinen Unterschied machen, ob es YouTube ist oder ein kleines Forum, wo jemand meine Songs/Videos anbietet ohne dafür Lizenzgebühren zu zahlen. Der Honorarausfall ist doch derselbe?!
Viele Grüße
Tanja
mit B. (*2012) - Extremfrühchen, spastische ICP beinbetont GMFCS Level 1
und Wirbelwind (*2013)

Benutzeravatar
Tanja2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1250
Registriert: 16.10.2014, 12:03
Wohnort: NRW

Beitragvon Tanja2014 » 04.03.2019, 18:31

Zu spät für Edit...

Auf Deutsch finde ich den Text nicht, also der englische Original-Wortlaut:
Article 2
Definitions
For the purpose of this Directive, the following definitions shall apply
[...]
(5) 'Online content sharing providers' means a provider of an information society service whose main or one of the main purposes is to store and give the public access to a large amount of copyright protected works or other protected subject matter uploaded by its users which it organises ans promotes for profit-making purposes. [...]
Viele Grüße
Tanja
mit B. (*2012) - Extremfrühchen, spastische ICP beinbetont GMFCS Level 1
und Wirbelwind (*2013)

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6935
Registriert: 20.03.2004, 16:00
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thomas » 04.03.2019, 21:32

Hallo Tanja,

auch die in Artikel 2 genannten Kriterien treffen auf REHAkids zu.
"large amount of copyright protected works" umfassen ja durchaus auch Texte und hier werden durchaus "large amounts" davon hochgeladen. Natürlich ist der Hauptzweck nicht Copyright geschütztes Material hochzuladen, aber das ist es bei Facebook oder YouTube ja auch nicht. Der Hauptzweck ist ja auch dort das die User ihre eigenen Videos oder Bilder veröffentlichen und keine geklauten.
Mag sein, dass man den Text so interpretieren kann, wie du es tust. Eindeutig ist das in meinen Augen jedoch nicht und bis es die ersten höchstrichterlichen Urteile gibt um das im Detail zu klären, wen es betrifft und wen nicht, werden Jahre vergehen. Jahre in denen wir uns in einer sehr dunklen Grauzone bewegen würden.

Und dass es anscheinend nur noch darum geht, das Gesetz - koste es was es wolle - durch das Parlament zu prügeln, zeigt ja schon das hinterhältige Vorgehen der Union von heute. An Kompromissen oder Klärung solcher Fragen scheinen die federführenden Leute nicht interessiert zu sein.


Schönen Gruß
Thomas
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder

Gesa
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 882
Registriert: 16.09.2005, 10:06
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Gesa » 05.03.2019, 10:39

Moin,

ich bin gerade in Eile, daher nur kurz der Hinweis: Es soll heute abend um 18 Uhr in Berlin eine spontane Demo gegen Artikel 13 stattfinden.

Später kann ich nochmal schauen, ob ich die genauen Daten finde, jetzt erstmal nur der kurze Hinweis.

Lg Gesa
Rollstuhlfahrerin mit unklarer Diagnose, vor vielen Jahren Unfall mit Kopf- und Beinverletzungen, über die Jahre Verschlechterung, seit mittlerweile 15 Jahren Rollifahrerin; Erfahrungen in Rollisport, Rollstuhlversorgung sowie behindertengerechtem Autoumbau


Zurück zu „Betreiber-Infos“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast