EU-Verordnung bedroht die Existenz von REHAkids

Ankündigungen und Infos. Hier solltet ihr von Zeit zu Zeit immer mal wieder reinschauen.

Moderator: Moderatorengruppe

Britta70
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 604
Registriert: 11.01.2006, 20:10
Wohnort: Ditzingen

Re: EU-Verordnung bedroht die Existenz von REHAkids

Beitragvon Britta70 » 28.03.2019, 08:02

https://www.tagesschau.de/ausland/absti ... t-101.html

Verwählt!!!

Kopfschüttelnde Grüße
Britta
Amelie (*05), hypoxischer Hirnschaden durch near-missed SIDS, Z. n. BNS-Epilepsie, Button, Tetraspastik, Tetraparese, cerebral blind, Hüftluxation links (operiert 2014), starke Skoliose (operiert 2016)

Werbung
 
lisa schrenk
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1896
Registriert: 02.06.2009, 16:39
Wohnort: Bad Münstereifel

Re: EU-Verordnung bedroht die Existenz von REHAkids

Beitragvon lisa schrenk » 28.03.2019, 09:38

Hallo ihr Lieben,

mein Bundestagsabgeordneter hat bereits geantwortet. Demnach ist für REHAkids alles nicht so schlimm. Hoffen wir, dass es wirklich so kommt.

Trotzdem meine Bitte: Schreibt eure "Volksvertreter*innen" an. Je mehr das Thema in den Köpfen ist, desto eher bekommen wir die Regelung, die wir brauchen....

"....ein kleines Forum, wie das von Ihnen genutzte „REHAkids.de“, ist nicht von der EU-Urheber-rechtsreform betroffen. Die Haftung für Urheberrechtsverletzungen bezieht sich nur auf sehr große kommerzielle Plattformen (mehr als 10 Millionen Jahresumsatz oder mehr als 5 Millionen monatliche Nutzer). Nicht-kommerzielle Dienste, wie Wikipedia, Plattformen für Wissenschaft und Bildung oder Open-Source-Plattformen sind ausdrücklich ausgenommen.
Bei der nationalen Umsetzung sollen Upload-Filter vermieden werden. Im Einzelnen könnte dies wie folgt aussehen: Unterhalb einer (noch zu definierenden) Bagatellgrenze sollen Uploads von Lizenzgebühren frei sein. Oberhalb dieser Bagatellgrenze müssten große Plattformen für urhe-berrechtlich geschützte Werke Lizenzen erwerben. Um diese Werke erkennbar zu machen, müsste der Urheber diese Werke mit einem digitalen Fingerprint kennzeichnen.
Wäre ein Inhalt durch den Urheber gekennzeichnet, aber (noch) nicht lizensiert, soll der Recht-einhaber mehrere Optionen haben: Er könnte eine Lizenz mit der Plattform abschließen, auf eine Lizenzierung verzichten oder – wenn er seinen Inhalt nicht verbreitet wissen will – die Lö-schung verlangen. Für Fälle ohne digitalen Fingerprint, etwa bestimmte Remixes, sollte eine Pauschallizenz gelten. Durch die pauschale Vergütung der Nutzung seiner Werke würde der Ur-heber/ die Urheberin an der entsprechenden Wertschöpfung beteiligt werden. Der Upload etwa
von Parodien, Persiflagen oder Kritik, aber auch Gifs oder Memes, ist nach der Richtlinie aus-drücklich lizenzfrei gestattet. Entscheidend ist: Die Gefahr des Overblockings ist ausgeschlossen...."

Liebe Grüße

Lisa
Botho (1962), Lisa (1965), Freya (2007)
Sie ist stark entwicklungsverzögert und hat Pseudo Lennox. Sonst ist sie ein liebes, fröhliches Kind, das uns viel Freude macht.

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6900
Registriert: 20.03.2004, 16:00
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Re: EU-Verordnung bedroht die Existenz von REHAkids

Beitragvon Thomas » 28.03.2019, 09:46

Hallo Lisa,

dein Abgeordneter argumentiert unsauber! Oder er verschweigt bewusst Details.

ein kleines Forum, wie das von Ihnen genutzte „REHAkids.de“, ist nicht von der EU-Urheber-rechtsreform betroffen. Die Haftung für Urheberrechtsverletzungen bezieht sich nur auf sehr große kommerzielle Plattformen (mehr als 10 Millionen Jahresumsatz oder mehr als 5 Millionen monatliche Nutzer).


Da fehlt der entscheidende dritte Grund! Ausgenommen sind nur Seiten mit weniger als 10 Millionen Jahresumsatz UND weniger als 5 Millionen monatliche Nutzer UND die jünger als 3 Jahre sind. Alle drei(!) Kriterien müssen erfüllt sein!
Natürlich macht REHAkids weniger als 10 Millionen Jahresumsatz und hat weniger als 5 Millionen monatliche Nutzer, aber wir sind älter als 3 Jahre (nämlich 15 Jahre) alt und damit sind wir eben nicht mehr ausgenommen!

Schönen Gruß
Thomas
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder

Katja_S
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2483
Registriert: 15.01.2009, 12:47
Wohnort: B.-W.

Re: EU-Verordnung bedroht die Existenz von REHAkids

Beitragvon Katja_S » 28.03.2019, 10:07

Hallo Thomas,
aber dann wäre der Vorschlag, dass jetzige Forum auf Lesemodus zu stellen und quasi "REHAkids 2" neu zu eröffnet, ja auch ohne Klimmzüge wie Vereinsgründung usw. aus rechtlicher Sicht möglich, oder? Wie kompliziert das technisch ist, weiß ich nicht :oops: .
Was soll eigentlich diese Bedingung: Jünger als 3 Jahre???? Oder sollen alle Foren (auch kleine, die die sonstigen Bedingungen erfüllen) nach 3 Jahren grundsätzlich wieder geschlossen werden müssen? Das macht ja dann irgendwie gar keinen Sinn :? (wie das ganze Theater).
Ich hoffe so sehr, dass es irgendeine Lösung gibt, REHAkids nicht schließen zu müssen....
Viele Grüße
Katja
Katja mit E. (geb. April'08), Frühchen 26. SSW, Hirnblutungen, Hydrocephalus (Shunt-versorgt), gehörlos (2 CIs), Epilepsie, geistige und körperliche Behinderung

lisa schrenk
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1896
Registriert: 02.06.2009, 16:39
Wohnort: Bad Münstereifel

Re: EU-Verordnung bedroht die Existenz von REHAkids

Beitragvon lisa schrenk » 28.03.2019, 11:49

Hallo Thomas,

das wird ja noch in nationales Recht überführt. Hoffentlich steht im deutschen Gesetzestext dann ODER statt UND.
Darum meine Bitte: an alle MdBs schreiben und auf das Problem aufmerksam machen. Wenn wir uns hier echauffieren, tut es zwar unserer Seele gut, bewirkt aber nix.

Ich werde am Wochenende nochmal nachhaken. Danke für die Info.
Liebe Grüße

Lisa
Botho (1962), Lisa (1965), Freya (2007)

Sie ist stark entwicklungsverzögert und hat Pseudo Lennox. Sonst ist sie ein liebes, fröhliches Kind, das uns viel Freude macht.

jonasb
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 380
Registriert: 23.02.2018, 18:24

Re: EU-Verordnung bedroht die Existenz von REHAkids

Beitragvon jonasb » 28.03.2019, 15:18

Hallo, kann mir noch mal jemand erklären um was es jetzt genau geht? Ich komme irgendwie nicht mehr mit.
VG, Jonas mit Söhnchen:Periventr'ikuläre Leukomalazie, ICP, Z.n. West-Syndrom mit BNS, Button, Resektion links Parietal, Entwicklungsstörung, Epilepsie... ein heller Stern am Himmel sei 30. Dezember 2018
Vorstellung

Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3267
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Re: EU-Verordnung bedroht die Existenz von REHAkids

Beitragvon Senem » 28.03.2019, 15:32

Hallo,

kann mir auch bitte jemand erklären, worum es geht??
Gruß

Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6900
Registriert: 20.03.2004, 16:00
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Re: EU-Verordnung bedroht die Existenz von REHAkids

Beitragvon Thomas » 28.03.2019, 15:45

Hallo zusammen,

hier in den Videos wird das Wesentliche kompakt zusammengefasst. Nur das es nicht nur wie im Video um YouTube oder Facebook geht, sondern wohl auch um Foren wie REHAkids!

https://www.youtube.com/watch?v=KmCBRWTTLM0

https://www.youtube.com/watch?v=X9SVf57ii1w


Schönen Gruß
Thomas
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder

Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3606
Registriert: 20.03.2007, 18:32
Wohnort: Österreich

Re: EU-Verordnung bedroht die Existenz von REHAkids

Beitragvon Silvia & Iris » 28.03.2019, 21:23

auch ich war nicht untätig und habe diese Antwort erhalten:

Herzlichen Dank für Ihr Mail.



Leider habe auch ich Sorge, dass die neue EU-Urheberrichtlinie problematisch für kleine Plattformen sein wird. Genau diese Fälle waren auch ein wichtiger Grund dafür, dass unsere EU-Abgeordneten im europäischen Parlament die Urheberrechtsrichtlinie abgelehnt haben. Die Reform wurde für große Konzerne wie google, YouTube oder facebook und große Verwerter konzipiert, ohne ausreichend mitzudenken, dass zahlreiche kleine Plattformen, Einzelunternehmer und Einzelpersonen ebenfalls von den Regelungen umfasst sein werden. Wäre ausschließlich YouTube von der Reform betroffen, sähen wir jetzt kaum Problemen entgegen, da YouTube über die Finanzmittel für Lizensierungen oder Upload-Filter verfügt. Aber sie trifft leider nicht nur YouTube, sondern auch zahlreiche kleine Plattformen, wie auch ihr Beispiel zeigt.



Vieles wird auch von der nationalen Umsetzung abhängen. Hier brauchen wir in den nächsten Jahren jedenfalls einen intensiven Diskussionsprozess. Ich möchte Sie in diesem Zusammenhang bitten, weiter auf Ihre Situation und die Lage kleinerer Plattformen, die oft auch noch ehrenamtlich geführt werden, hinzuweisen. Ich kann Ihnen für meinen Teil jedenfalls versprechen, dass wir im Zuge der nationalen Umsetzung alles in unserer Macht Stehende tun werden, damit es in einem Fall wie dem Ihren nicht zu negativen Auswirkungen kommen wird.





mit einem steirischen Glück Auf



Birgit Sandler
Abg.z.Nationalrat
Liebe Grüße
Silvia
Tochter *03/2003, PCH, HG-versorgt, ein Sonnenschein
Sohn *03/2006 AVWS + was so dazu gehört

Werbung
 
Benutzeravatar
LasseUndJohannes
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 180
Registriert: 28.03.2015, 11:41
Wohnort: BW

Re: EU-Verordnung bedroht die Existenz von REHAkids

Beitragvon LasseUndJohannes » 31.03.2019, 13:22

Katja_S hat geschrieben:Was soll eigentlich diese Bedingung: Jünger als 3 Jahre???? Oder sollen alle Foren (auch kleine, die die sonstigen Bedingungen erfüllen) nach 3 Jahren grundsätzlich wieder geschlossen werden müssen? Das macht ja dann irgendwie gar keinen Sinn :? (wie das ganze Theater).
Ich hoffe so sehr, dass es irgendeine Lösung gibt, REHAkids nicht schließen zu müssen....
Viele Grüße
Katja


Das ist vermutlich auf Wunsch der Wirtschaftslobby. Ein junges Startup Unternehmen soll erstmal machen dürfen, ohne sich auch noch darum zu kümmern. Die Verwerterlobby dagegen möchte gar keine Ausnahmen. Deshalb steht da ein UND im Gesetz anstatt eines ODERs. Und unsere lieben Volksvertreter haben entweder das Gesetz nicht gelesen (bei so vielen Seiten sicher sehr oft der Fall) oder sie lügen bewusst. Die ersteren können wir rumkriegen. Also, fleißig Abgeordnete anschreiben, nicht locker lassen und auch darauf hinweisen, dass "kleine" Foren eben nicht ausgenommen sind.
Johannes 2008, extremes ADHS, Fehldiagnose (?) Autismus
Benedikt 2014, non verbal, auto aggressiv, ADHS, atypischer Autismus


Zurück zu „Betreiber-Infos“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste