Erstattung Brillengläser

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

Gudrun S.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 10.01.2015, 04:39

Erstattung Brillengläser

Beitragvon Gudrun S. » 25.05.2018, 07:45

Hallo und einen schönen guten Morgen für alle!

Kann mein Sohn die Kosten für neue Brillengläser irgendwo zwecks Erstattung bzw. Zuschuss, einreichen?
Oder muss er alles selber zahlen? Er bezieht nur Grundsicherung und ist bei der TKK selbst versichert.

Liebe Grüße Gudrun
Liebe Grüße Gudrun

Sohn, 20 J, Autist, SBA 80% H, B, G unbefr.

monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3728
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Beitragvon monika61 » 25.05.2018, 08:10

Hallo Gudrun,

vielleicht helfen Dir diese Infos weiter:
http://www.forum-munterbunt.de/index.ph ... reparatur/

Im zweiten Beitrag findest Du u.a. ein aktuelles Urteil. :wink:

LG
Monika

Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3490
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Beitragvon Senem » 25.05.2018, 08:31

Hallo monika61,

gilt das auch für Werkstattbeschäftigte, die über 18 Jahre sind und unter anderem Grundsicherung beziehen?
Gruß

Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

Gudrun S.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 10.01.2015, 04:39

Beitragvon Gudrun S. » 30.05.2018, 04:52

Hallo Monika,

lieben Dank für die Infos, und ja, die helfen schon einiges weiter.
Ich beantrage eine Erstattung beim Sozialamt und gebe dann das Ergebnis hier bekannt.
Liebe Grüße Gudrun

Sohn, 20 J, Autist, SBA 80% H, B, G unbefr.

Kaja
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7104
Registriert: 23.08.2007, 09:40

Beitragvon Kaja » 30.05.2018, 11:27

Hallo Gudrun,

die Entscheidung des BSG bezog sich ausschließlich auf eine Reparatur. Es muss also mindestens ein Glas noch vorhanden sein. Derzeit ist aber ein Verfahren beim BSG anhängig (B 8 SO 4/18 R). Hier soll die Frage geklärt werden, ob ein schwerbehinderter Empfänger von laufenden Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung Anspruch auf Übernahme der Kosten für eine Brille hat.

Viele Grüße Kaja


Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste