Entwicklungsverzögerung - Ursache?

In dieser Rubrik könnt ihr euch über diverse Krankheitsbilder austauschen - z. B. Skoliose, Kyphose, Cerebralparese usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Carola124
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 16.05.2018, 14:51

Beitragvon Carola124 » 22.02.2019, 14:28

Hallo!

Ja an Möbeln kann er ganz gut gehen! Mittlerweile braucht er nur mehr 1 hand zum anhalten und auch Hindernisse sind kein Problem - er krabbelt auch stiegen rauf und runter.

Sprachlich ist noch nicht so viel weitergegangen und es ist wie immer die Summe aller Dinge die mir ein kleines bisschen Sorge bereitet wobei mein Sohn schon viele Dinge versteht - er weiß wo die Badewanne ist wenn ich sage wir gehen baden, er bläst seine Suppe wenn ich sage sie ist heiß, hält sich die hand vor die augen wenn ich sage wo ist denn mein Sohn etc.

Aber auch die nächte sind nicht ohne - er will einfach nicht schlafen - mit Flasche und herumtragen schläft er dann mal ein.. Und auch nachts wird er mind 2 x wach und ab 5 Uhr sowieso viertel stündlich.

Vielen Dank euch für eure Antworten

Werbung
 
Carola124
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 16.05.2018, 14:51

Re: Entwicklungsverzögerung - Ursache?

Beitragvon Carola124 » 11.04.2019, 16:30

Hallo!

Ich wollte mich mal wieder melden - obwohl naja viel zu sagen gibt es eigentlich nicht - mein Sohn mittlerweile 18 Monate alt ist noch immer krabbelnd unterwegs! Wenn er momentan auch einen Wagen mit einer Hand vor sich herschiebt und an einer Hand auch schon tüchtig marschiert!

Ich habe mal wieder eine Frage die mich sehr quält: kann es sein dass es sich um das fragile x Chromosom handelt?

Die Ergotherapeutin war eigentlich immer sehr davon überzeugt dass er kognitiv ganz fit ist aber als ich sie fragte ob er nicht doch einmal Probleme haben könnte hat sie gemeint man müsse abwarten. Was mich jetzt auch wieder sehr traurig macht.

Er hat nämlich doch sehr viele typische Verhaltensweisen:
Großen Kopf, normale bis eher größere anstehende Ohren, muskelhypotonie,
Entwicklungsverzögerung in Sprache und Motorik
Spielt gerne mit Wasser und Türen
Er wird sehr früh wach und schläft sehr unruhig

Jedoch versteht er sehr gut Zusammenhänge (wenn man Prost sagt nimmt er sein Glas, in seine spar Dose will er Geld einwerfen wenn er sie sieht, weiß dass man bei Spielzeug auf gewisse Knöpfe drückt damit Musik etc ertönt, usw)
Mittlerweile klatscht und winkt er auch - nicht immer aber er kann es zumindest.
Er kann auch diese steckspiele ganz gut.
Sich auf einen Kindersessel setzen, stiegen rauf und runter krabbeln, meine Hand nehmen und mir zeigen wo ich hingehen soll, guck guck spielen

Tja das war es dann auch so ziemlich - sorgen genug mit dem kleinen mann! Ich wäre euch dankbar wenn ihr ein paar Erfahrungsberichte hättet über Kinder mit frax! Ob es da ähnlichkeiten gibt!

Danke euch schon mal

Yvonne und Kjeld
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 163
Registriert: 04.06.2018, 21:03
Wohnort: Versmold

Re: Entwicklungsverzögerung - Ursache?

Beitragvon Yvonne und Kjeld » 12.04.2019, 12:18

Hallo Carola,

bei unserem Kleinen stand der Verdacht auch mal im Raum, bis die Diagnostik gelaufen ist, hat es mir schon ein wenig geholfen, mich hier im forum durchzulesen, da gibt es mindestens einen Thread, in dem ausführlich darüber geschrieben wird. Vielleicht hilft dir das schon mal ein wenig weiter.

LG Yvonne
Enya *08.14 gesund
Kjeld *03.16 globale Entwicklungsverzögerung, Wahrnehmungsstörungen, Brille, Hörgerät, Epilepsie, insgesamt auf dem Stand eines ca 18-20Monate alten Kindes PG4, GdB100
Svea *10.18 gesund

mama123
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 591
Registriert: 27.03.2004, 10:55
Wohnort: Bayern

Re: Entwicklungsverzögerung - Ursache?

Beitragvon mama123 » 12.04.2019, 12:32

Hallo Carola,
ich wollt dir mal etwas Mut machen.
Mein Sohn hat erst mit 18 Monaten begonnen zu krabbeln. Laufen konnte er mit 25 Monaten.
Heute ist er 21 Jahre alt, hat Abitur und studiert. Er hat in der Schule im Sportunterricht in Leichtathletik beim Laufen mit zu den schnellsten gehört, vor allem im 100 m Sprint. Auch im Ausdauerlauf war er sehr gut. Man hat also irgendwann gar nichts mehr davon gemerkt, dass er so spät erst gelaufen ist.
Insgesamt ist er auch heute noch eher der Grobmotoriker und für feinmotorische Dinge nicht so geeignet, aber das ist ja nicht so schlimm.

Also lass den Mut nicht sinken. Wenn ihr euren Sohn weiter fördert wird das schon.

Viele Grüße
Dagmar
Dagmar mit Ehemann M., S. (5/94), B. (09/97, Syringomyelie), M.(01/2000, Absencen-Epilepsie)

Carola124
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 16.05.2018, 14:51

Re: Entwicklungsverzögerung - Ursache?

Beitragvon Carola124 » 12.04.2019, 17:15

Hallo Dagmar!

Aber wahrscheinlich war dein Sohn sprachlich weiter oder? Ich bin gerade so am verzweifeln aber danke für deine Worte!
Wenn ich sage willst du was essen ist er sofort beim Kühlschrank also er kann ja kombinieren aber frax wird ja erst mit ca 3 jahren diagnostiziert und von daher denke ich mir werden die kinder ja auch gewisse zusammenhänge verstehen sonst würde es ja schon viel früher festgestellt! Es wäre wirklich toll wenn er sich doch noch gut entwickeln würde und zumindest einmal ein selbstständiges leben führen kann.

Danke auch dir Yvonne - hab mich gleich umgesehen in den Foren!


Zurück zu „Krankheitsbilder - Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste