Bayerns Kabinett beschließt Landespflegegeld

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Paulchen77
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 6
Registriert: 20.07.2012, 14:30
Wohnort: Regensburg

Beitragvon Paulchen77 » 13.09.2018, 16:59

Hallo Zille29673,

am 30.08.2018 kam der Brief und am 06.09.2018 war es auf meinem Konto.
Also wirklich sehr schnell.
Hatte den Antrag aber auch schon in der zweiten Woche als das Formular online war abgeschickt.
Und ich musste nichts nachschicken es hat gleich alles gepasst.
Ich habe eine Kopie von meinem Ausweis, eine Kopie vom Kinderausweis, den Bescheid der Pflegekasse mit dem Pflegegrad und den Antrag für das Landespflegegeld mitgeschickt.

Ich hoffe das hilft etwas weiter?

LG Paulchen

Werbung
 
Zille29673
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 05.02.2014, 12:21
Wohnort: Schweinfurt

Beitragvon Zille29673 » 14.09.2018, 21:22

Hallo,
Danke für die Antwort. Ich habe den Bescheid jetzt heute genau 2 Wochen. Glaub ich werde nächste Woche dann doch mal anrufen, habe jetzt schon von einigen gehört das es sehr schnell nach dem Bescheid überwiesen wurde.

Lg

mamamila
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 02.10.2008, 12:45
Wohnort: Bayern

Beitragvon mamamila » 01.10.2018, 17:59

Hallo Zille29673,
mir geht auch so. Habe auch schon seit 2 Wochen Bescheid bekommen und das Geld ist noch nicht da.
Hast du dich schon umgehört deswegen?

Grüße,
Emili

Benutzeravatar
Inge
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4063
Registriert: 19.04.2005, 19:45
Wohnort: Aschaffenburg (Landkreis)
Kontaktdaten:

Beitragvon Inge » 10.11.2018, 16:33

Anrechnung des Landespflegegeldes auf die Leistungen der Sozialhilfe

Ebenso wie beim Familiengeld gab es Rechtsunsicherheit bei der Frage, inwieweit das Bayerische Landespflegegeld auf die Leistungen der Sozialhilfe angerechnet werden muss. Zwischen dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales und dem Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales bestand Einvernehmen darüber, dass das Bayerische Landespflegegeld nicht auf die Leistungen der Grundsicherung und der Hilfe zum Lebensunterhalt anzurechnen ist.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales vertritt allerdings die Auffassung, dass das Landespflegegeld auf die Hilfe zur Pflege angerechnet werden müsse. Diese Auffassung hat das Bundesministerium dem Bayerischen Sozialministerium auch schriftlich mitgeteilt.

Nachdem das Bayerische Sozialministerium bei seiner Rechtsauffassung blieb, hat der Hauptausschuss des Bayerischen Bezirketags in seiner Sitzung am 28. September 2018 beschlossen, das Landespflegegeld in der Sozialhilfe nicht als Einkommen zu berücksichtigen, da die strittige Rechtsfrage nicht zu Lasten der betroffenen Bürgerinnen und Bürger gehen dürfe.

Quelle und kompletter Text: Bezirketagsinfo im Anhang (Seite 10)
Dateianhänge
bezirketag.info_4_2018.pdf
(395.32 KiB) 8-mal heruntergeladen

Sie ist anders als die andern, und ihre Sprache geht weit an uns vorbei.
Doch wenn sie lächelt, lächelt sie mit Leichtigkeit dir dein ganzes Herz entzwei.

'Sommerkind' von Wortfront


Viele Grüße
Inge


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste