Klage wg. Lagerungskeil nach Pörnbacher Art

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Anton09
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 374
Registriert: 22.05.2010, 20:17
Wohnort: Erfurt

endlich Gerichtstermin

Beitragvon Anton09 » 18.12.2018, 22:54

Hallöchen,

brauchen alle Daumen gedrückt für unseren Gerichtstermin am 18.01.2019.
Und hoffentlich gibt's dann ein positives Ende.
Haben jetzt alle Stellungnahmen ( Logo, Lungenklinik eigene Stn. usw.)
eingereicht.
Nu muss ne höhere " Macht" entscheiden.
Hattet ihr bei solchen Gerichtsterminen euer Kind dabei?
Wir müssen ja ins Sozialgericht nach Gotha.

Bin mal gespannt, wie der Termin zeitlich dauert.

Gruß Frauke
Anton 30.01.2009, Therapie-refraktäre Epilepsie, fokal kortikale Dysplasie - epilepsiechirurgische Resektion, Shunt, Button, schwere psychomotorische Entwicklungsretardierung, zentrale Bewegungsstörung, interstitielle Duplikation im Xq-21.1 Gen, VNS-Implantation, PG 5

Werbung
 
Benutzeravatar
sabine und Wolfgang
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5102
Registriert: 12.06.2007, 20:32
Kontaktdaten:

Beitragvon sabine und Wolfgang » 19.12.2018, 20:49

Hallo Frauke

habt ihr gesehen, dass hier im Flohmarkt ein Lagerungskeil für 250 € angeboten wird ?
Bei mir ist er auf der Seite 4 ... nur falls es eine Option wäre.

Natürlich hoffe ich für euch, dass der Gerichtstermin positiv verläuft !!!!!


LG Sabine
Jonas mit Phelan Mcdermid Syndrom geb. 03/06
stark hypoton, kein krabbeln, laufen ,keine Sprache.... kann seit 02.04. 2011 frei sitzen

WARTE NICHT AUF GROSSE WUNDER -
SONST VERPASST DU VIELE KLEINE

Anton09
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 374
Registriert: 22.05.2010, 20:17
Wohnort: Erfurt

Re: Klage wg. Lagerungskeil nach Pörnbacher Art

Beitragvon Anton09 » 27.03.2019, 14:39

Hallo,

Lagerungskeil nach Pörnbacher Art bekommen wir nicht.
Kasse muss uns aber ein Vergleichsangebot unterbreiten. Erörterungstermin bei Gericht ging ne Stunde.
Richterin war eigentlich ganz umgänglich.
Haben dieses heute erhalten.
Müssen laut Aussage der KK Klage zurücknehmen, daraufhin erfolgt Ablehnung, weil ein Vorgang.
Neu eingereichter Kostenvoranschlag von Sanihaus wurde uns als Vergleich schon schriftlich zugesagt.
Bin mal gespannt was unser Sanihaus davon hält und ob es der Betrag vom Kostenvoranschlag überhaupt ist.
Könnten auch den Keil selbst kaufen und bekommen Vergleichsbetrag, Differenz müssten wir dann bezahlen.
Unser Rechtsbeistand sagt, wir können über den Vergleich erstmals froh sein.
Ist wohl ein schwieriger Fall.
Es geht um 1500 bis 2000 Euro.
Vielleicht hat es nach 2 Jahren endlich ein Ende
Aber man kann sich ja nicht alle Hilfsmittel auch noch selbst kaufen.
Man beantragt schon nur wichtige Dinge.

Hat jemand auch schon eine Klage zurückgenommen?

LG Frauke
Anton 30.01.2009, Therapie-refraktäre Epilepsie, fokal kortikale Dysplasie - epilepsiechirurgische Resektion, Shunt, Button, schwere psychomotorische Entwicklungsretardierung, zentrale Bewegungsstörung, interstitielle Duplikation im Xq-21.1 Gen, VNS-Implantation, PG 5

Anton09
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 374
Registriert: 22.05.2010, 20:17
Wohnort: Erfurt

Re: Klage wg. Lagerungskeil nach Pörnbacher Art

Beitragvon Anton09 » 13.06.2019, 22:50

Hallo,

nun ist es endlich geschafft und wir haben von der KK ein ordentliches Vergleichsangebot bekommen.
Nun muss der Keil nur noch geliefert werden.
Es lohnt sich also die Mühe, auch wenn man zwischenzeitlich die Nase voll hat.

VG Frauke
Anton 30.01.2009, Therapie-refraktäre Epilepsie, fokal kortikale Dysplasie - epilepsiechirurgische Resektion, Shunt, Button, schwere psychomotorische Entwicklungsretardierung, zentrale Bewegungsstörung, interstitielle Duplikation im Xq-21.1 Gen, VNS-Implantation, PG 5

Melany*P
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 908
Registriert: 07.12.2010, 21:27
Wohnort: Köln

Re: Klage wg. Lagerungskeil nach Pörnbacher Art

Beitragvon Melany*P » 14.06.2019, 12:02

Hallo

freut ich das es nun ein ende gefunden hat und der Keil schnell bei euch ankommt.

LG Melany
Melany (79) mit
Melina (2002) gesund :)
Michelle (2006)Autismus, SBA 70% mit G,B,H - PG4
Madelaine (2008) Frühchen mit ECMO, 3° Hirnblutung beidseits, Hemiparese re., Cerebralparese, VSD, Hypoton, + 9.25 dtp beidseits, psychomotorische Retardierung, Waterhouse-Friderichsen-Syndrom, leichte Demenz, Auto Aggression, SBA 100% mit G,B,H, AG - PG4

Anton09
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 374
Registriert: 22.05.2010, 20:17
Wohnort: Erfurt

Re: Klage wg. Lagerungskeil nach Pörnbacher Art

Beitragvon Anton09 » 15.06.2019, 13:25

Vielen Dank Melany...

Ich freue mich darüber auch.

LG Frauke
Anton 30.01.2009, Therapie-refraktäre Epilepsie, fokal kortikale Dysplasie - epilepsiechirurgische Resektion, Shunt, Button, schwere psychomotorische Entwicklungsretardierung, zentrale Bewegungsstörung, interstitielle Duplikation im Xq-21.1 Gen, VNS-Implantation, PG 5


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste