Fragebogen: Geschwister von Kindern mit Behinderung

Eltern, Geschwister, Großeltern - die ganze Familie ist gefordert, wenn es um die Belange des besonderen Kindes geht. Häufig ist das Familienleben durch die besonderen Bedürfnisse von Sohn oder Tochter großen Belastungen ausgesetzt. Ein Austausch mit Familien, die auch ein besonderes Kind haben, tut gut und kann sehr hilfreich sein.

Moderator: Moderatorengruppe

Insa84
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 2
Registriert: 14.12.2013, 09:40
Wohnort: Lehre

Fragebogen: Geschwister von Kindern mit Behinderung

Beitragvon Insa84 » 02.04.2018, 20:11

Im Rahmen meines Sozialpädagogikstudiums schreibe ich eine Hausarbeit zum Thema: „Geschwister von Kindern mit Behinderung“ und möchte gerne betroffene Familien zum diesem Thema befragen.
Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie die Fragen gemäß Ihren eigenen Erfahrungen beantworten und den ausgefüllten Fragebogen per Email an mich bis zum 30.04.18 zurückschicken.
Alle Antworten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und anonym ausgewertet.
Alles was Sie tun müssen ist mir hier Ihre Emailadresse zu hinterlassen, alles weitere wird dann nochmal in der Mail erklärt.

Ich freue mich über viieeele Emailadressen!

Viele Grüße,
Insa
Kinder:Lenn, 7 Jahre:Ringchromosom 20, tägl.epileptische Anfälle,Entwicklungsalter ca.2 Jahre
Marla, 3 Jahre: gesund

Werbung
 
maditajasminthiel
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 03.01.2015, 00:09
Wohnort: Göttingen

Beitragvon maditajasminthiel » 03.04.2018, 07:21

Hey
maditathiel205@gmail.com ist meine e-mail Adresse.
Ich bin 20 und meine gesunden Geschwister sind 17 ( Zwillinge) und unser kleiner Bruder ist 14 und schwermehrfachbehindert . Sollen die Eltern den Bogen ausfüllen oder die Geschwister selbst ? LG

ChristianeT
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 04.01.2018, 11:28
Wohnort: Mirow

Beitragvon ChristianeT » 03.04.2018, 07:41

Hallo Insa,
Meine Mailadresse:christiane.thederan@web.de.
Wir haben 4 Kinder,eines davon schwerstmehrfachbehindert.
Das Thema interessiert mich sehr!
Viele Grüße

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13104
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 03.04.2018, 08:16

Leute, schreibt eure Mailadresse nicht öffentlich! Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

JohannaG
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2232
Registriert: 03.07.2013, 21:33
Wohnort: Bayern

Beitragvon JohannaG » 03.04.2018, 10:47

...und es wäre gut, bisschen mehr über den Fragebogen zu wissen, bevor ich - auch per PN - meine mailadresse rausgeben. Vielleihct könntest du, Insa, deine Arbeit noch bisschen vorstellen, um was es geht?

LG Johanna
Johanna, *73, Morbus Bechterew;
C., (w), 11/2004, adoptiert, FASD, Bindungsstörung, lernbehindert, juvenile Polyarthritis;
J. (m) 01/2008, adoptiert, ADHS; Depressionen und ???,
M. (w) 01/2012 FG bei 23+6 SSW, Kleinwuchs, GÖR, Nahrungsmittelallergien, leichte ICP, Schielen, Weitsichtigkeit, allg Entwicklungsverzögerung

Insa84
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 2
Registriert: 14.12.2013, 09:40
Wohnort: Lehre

Beitragvon Insa84 » 03.04.2018, 19:55

Hallo!
Also erstmal danke für Euer Interesse!
Ich studiere an der FHM Hannover Sozialpädagogik&Managment und muss nun eine wissenschaftliche Arbeit mit freier Themenwahl schreiben. Da mich aus persönlichen Interesse (siehe Signatur) das Thema sehr interessiert habe ich mich dafür entschieden. Als Aufgabe haben wir erhalten eine kleine empirische Studie im Form eines Interviews oder eines Fragebogens mit einzubauen. Die Fragen sind sehr offen gestellt, also es gibt es ausreichend "Platz" etwas zur eigenen Situation zu schreiben, bzw. ich hoffe natürlich auch auf viele Erfahrungen.
Die jenigen, die nun schon eine Emailadresse hinterlassen haben werde ich gleich einen Bogen zuschicken.
Danke schonmal!!
LG Insa
Kinder:Lenn, 7 Jahre:Ringchromosom 20, tägl.epileptische Anfälle,Entwicklungsalter ca.2 Jahre

Marla, 3 Jahre: gesund

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13104
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 03.04.2018, 20:29

Hallo Insa,

dann hast du doch bestimmt auch schon eine Fragestellung, ein Thema im engeren Sinn? Das würde man als User doch gerne vorher wissen, und vielleicht gibt es dann auch mehr Antworten. :wink:

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)


Zurück zu „Familienleben“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast