Austausch: Persönliches Budget für Intensivpflege

So manches Kind muss aufgrund seiner Behinderung besonders intensiv betreut werden - z. B. mit Hilfe eines Pflegedienstes. Viele Kinder werden von einer Krankenschwester in Kindergarten oder Schule begleitet, um optimal versorgt werden zu können. Das gilt beispielsweise für viele tracheotomierte Kinder. In dieser Rubrik können sich Eltern von so genannten Intensivkindern über die besonderen Bedürfnisse ihrer Kinder austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Nellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13831
Registriert: 18.09.2004, 14:37
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitragvon Nellie » 23.10.2018, 09:49

Hallo Inga,

okay, ich habe das bisher nicht verstanden, dass die 3x nur für das Überschreiten der 5400 € gilt. Ich dachte, das gilt grundsätzlich, ob man es ausgleicht oder nicht.
Im Übrigen haben wir gerade gemerkt, dass sie nur 2x überschritten hat und auch dann noch 1x frei hätte. :roll:

das entspannt unsere Lage jetzt wieder. Nun geht es an die Suche nach einer Lösung zur Überbrückung. Doof ist ja immer, dass diese Lücke immer nur einen befristeten Arbeitsvertrag ermöglicht.

LG
Nellie
Linn *2004, schwerste Mehrfachbehinderung durch pontocerebelläre Hypoplasie Typ 2a (PCH 2a), Button, Epilepsie, Tracheostoma, nachts beatmet
A. *2009
Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)
https://cruise4life.de

Werbung
 
Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7189
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 23.10.2018, 10:03

Hallo, Nellie, nein, man darf so oft man will mehr als 450 € überschreiten, solange man im Jahresschnitt nicht über 5400 € kommt. DAs steht so auch in dem Link den ich mitgeschickt hatte.
Das 3x Überschreiten ist extplizit benannt, wenn man den Jahresbetrag damit überschreitet und das darf man nur wenn es unvorhergesehen ist. Wenn du also nicht grundsätzlich zu wenig Personal hast und somit ein Überschreiten zwangsläufig wäre. Also nur bei Krank, SS oder in der Produktion, wenn ein einmaliger größerer Autrag rein kommt, der nicht ab zu sehen war usw.

Wie gesagt, wir zahlen jeden Monat die 450 € da haben wir die Schwankung (Überschreitungen) nicht, so ist das Belegen von "echten Überschreitungen leichter und zudem brauche ich nicht jeden Monat den Haushaltscheck ausfüllen, sondern habe dauerhaft einen auf 450 € laufen und habe jetzt dann 2 einzelne Schecks hin geschickt, wo ich handschriftlich darauf notiert habe, dass die Erhöhung jeweils einmalig ist und danach die 450 € weinterhin regelmäßig gezahlt werden. So ist es am wenigsten Aufwand (finde ich :wink: ).

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Benutzeravatar
Andrea-Ben
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 165
Registriert: 29.07.2006, 17:22
Wohnort: Lippe

Beitragvon Andrea-Ben » 19.02.2019, 16:49

Hallo ihr Experten,

ich plane für Ben auch das persönliche Budget zu beantragen. Ich habe natürlich unendlich viele Fragen. Wir brauchen für die 24h Pflege Fachkräfte, habt ihr von einem Monat zum anderen komplett getauscht? Oder Stundenweise?
Wo kann man sich Hilfe holen? Ich hab eine bisschen Schiss was verkehrt zu machen und die Leute stehen ohne Geld da. Worauf muss man besonders achten? Die Unterlagen von euch hier hab ich mir schon runtergeladen. Das ist ja schon mal eine gute Vorlage. Bei ForseA war ich auch schon und hab mir das angeschaut. Besonders die Vorlage zu Berechnung der Lohnkosten fand ich interessant.
Welchen Assistenzdienst könntet ihr empfehlen? Gerne auch per PN

Danke schonmal
Andrea mit
Tim (* 25.03.2000) gesund,
Sternchen Tabea ( * 16.04.2003 † 11.05.2003) HLHS,
Ben (* 27.06.2005) Lesch-Nyhan-Syndrom inzwischen mit PEG und Tracheostoma

Detlef Wahsner
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 20.03.2018, 10:00
Wohnort: Meppen

Beitragvon Detlef Wahsner » 23.02.2019, 00:21

Hallo Andrea,
bitte rufe uns an . Wir haben das pers. Budget jetzt durch! Beantworte gerne deine Fragen.
Gruss
Detlef Wahsner

Mod edit: Wir empfehlen eindringlich keine privaten Telefonnummern in ein öffentlich zugängliches Forum zu stellen, sondern sich diesbezüglich per PN auszutauschen. Ich habe die Nummer entfernt.

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7189
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 23.02.2019, 06:32

Hallo Andrea,

Assistenzdienst kann ich dir keinen Empfehlen, da wir keinen nutzen.
Unsere KK sagt, dass man keine "Mischkalkulation" machen darf, also entweder nur PB oder nur PD, beides zusammen wäre nicht erlaubt.
Wir wurden von unserer KK sehr ausfühlrlich beraten, besonderns bei der Berechnung der Lohnkosten und dem Personlabedarf (wie viele Stunden braucht man, um den Bedarf inkl. Urlaub, Fortbildung und Krank abzudecken?) waren sie sehr behilflich. Ihr Argument: "Wenn wir uns jetzt die Arbeit machen und bei ihnen auf das PB umstellen, haben wir ein Interesse daran, dass es Rund läuft und sie nicht in 3 Monaten kommen und das PB wieder kündigen, weil das Geld nicht reich oder sie die Dienste nicht abgedeckt bekommen."

Worauf muß man besonders achten? Mh, da fällt mir jetzt nichts konkretes ein. Vielleicht, dass auch die "Nebenkosten" mit drin sind, also Lohnsteurbüro, Betriebsarzt, Desinfektionsmittel, Handschuhe, Doku,...
Ach so, und natürlich, wie viel Fortbildungskosten werden übernommen, gibt es Fortbildungs-frei, wenn ja wie viel. Was ist mit Fahrtkosten, wenn die Leute mit nicht zu euch nach Hause kommen, sondern ins KH oder in Urlaub.
Was ist mit Unterkunftskosten bei Urlaub, Reha, Kur, KH weiter weg? Manche KK zahlen auch diese Kosten, ansonsten muß es ein Trägerübergreifendes PB sein und die Eingliederungshilfe muß mit ins Boot.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass man mit einem guten Stundenlohn und durch die guten Arbeitsbedingungen relativ gut Leute findet. Wie wollt ihr die 24 Stunden abdecken? Mit zwei 12-h-Schichten? Gibt es extra ND, oder gibt es Wechselschichten?
Bei Wechselschichten stehen einem 25 % Nachtzulage zu, bei reinem Nachtdienst 30 %, das muß man auch mit kalkulieren.
12-h- Dienste sind (nach meiner Erfahrung) nicht sehr beliebt, daher überlegt, ob es evtl. auch eine andere Lösung für euch gibt. 3x 8 h, oder 10 h ND und 2x 6 h Tagdienst, oder tagsüber dann einmal 8 h und einmal 6 h. Wobei dies ja nicht ganz stimmt, da man ja auch noch Übergabezeiten mit einrechnen muß.

Wie wollt ihr die Doku machen? Ein fertiges System kaufen, oder alles selbst zusammenbasten? Wir haben die Bögen selbst für unseren Bedarf entworfen und nutzen für die Doku ein IPad mit Stift. So hat man nicht immer so eine Zettelwirtschaft und hat nur immer ein Ipad, was man mitnehmen muß und nicht einen dicken Ordner.

Wir haben den Wechsel nicht bereut und bis jetzt (1 1/2 Jahre) läuft es super gut, sehr viel besser als in dem halben Jahr mit PD!
Falls du noch mehr Fragen hast, stell sie ruhig!
Ich weiß noch, wie verzweifelt ich nach Infos gesucht habe bevor wir gestartet haben. Mir haben da am meisten die Infos von anderen PB-Nutzern geholfen!

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi

Josephine 05 Albinismus

Emma 07

Nico 09 ADHS,...

"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind

Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom



Betreuer von Danielo '96 und Steven '98



Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Benutzeravatar
Andrea-Ben
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 165
Registriert: 29.07.2006, 17:22
Wohnort: Lippe

Beitragvon Andrea-Ben » 23.02.2019, 08:41

Hallo Inga,

puh mir raucht zur Zeit die Birne. Ich bin immer wieder kurz davor zu sagen, ich lass es so wie es ist 😊. Das ist schon sehr viel. Ich würde gern ein 3 Schichten Dienst machen, aber Ben geht 3 mal die Woche zur Schule. Das ginge dann schlecht, da man dann schon von 7.00 bis 17.00 rechnen muß. Aber es ginge z. B. 10, 7 + 7. Das wäre dann auch für mich nicht so schlimm, wenn dann ein Dienst mal von mir gemacht werden muss. 12 h finde ich persönlich auch nicht so gut. Deine Krankenkasse hat dir da ja echt geholfen. Ich hatte Angst, daß die mich da auflaufen lassen. Ich habe mich noch nicht mit der KK in Verbindung gesetzt, aber das beruhigt mich jetzt schon. An einen Betriebsarzt habe ich noch gar nicht gedacht :shock: . Bekommt ihr eigentlich noch Pflegegeld, oder fällt das dann ganz weg? Mir wird zur Zeit 1h Grundpflege pro Tag abgezogen, so daß ich ca. noch 300 Euro habe. Ich weiß nicht wie das dann läuft.
Vielen Dank für die Infos. Das hilft schon sehr.
Andrea mit

Tim (* 25.03.2000) gesund,

Sternchen Tabea ( * 16.04.2003 † 11.05.2003) HLHS,

Ben (* 27.06.2005) Lesch-Nyhan-Syndrom inzwischen mit PEG und Tracheostoma

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7189
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 23.02.2019, 09:43

Hallo, bin auf dem Sprung und dann den ganzen Tag unterwegs. Ich schreibe dir kurz noch eine PN.
Gruß Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi

Josephine 05 Albinismus

Emma 07

Nico 09 ADHS,...

"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind

Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom



Betreuer von Danielo '96 und Steven '98



Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Benutzeravatar
Andrea-Ben
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 165
Registriert: 29.07.2006, 17:22
Wohnort: Lippe

Beitragvon Andrea-Ben » 24.02.2019, 14:56

Hallo ihr lieben,
Vielen Dank für die netten Antworten. Ihr habt mir alle sehr geholfen.
Ich muss jetzt einfach noch mal in mich gehen.
Vielen Dank für eure Mühe.
LG
Andrea mit

Tim (* 25.03.2000) gesund,

Sternchen Tabea ( * 16.04.2003 † 11.05.2003) HLHS,

Ben (* 27.06.2005) Lesch-Nyhan-Syndrom inzwischen mit PEG und Tracheostoma

Benutzeravatar
Nellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13831
Registriert: 18.09.2004, 14:37
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitragvon Nellie » 24.02.2019, 19:57

Hallo Andrea,

welche KK bist du denn?

Aber es ginge z. B. 10, 7 + 7.

Das geht bestimmt, aber es birgt eine Gefahr. Kurze Dienste führen dazu, dass die Leute ihre Stunden nicht vollbekommen. Ich habe damit schon mal Schwierigkeiten, wenn ich 24h auf 3 x 8 h plane und ich manche Leute nur da planen kann wegen Urlaub und dann wann anders nicht, wo es längere Dienste gibt.

Evtl. ginge ja auch eine Schulzeitverkürzung statt 3x lang auch 5x kurz? Wir haben Wechsel 14 Uhr auf den Spätdienst, haben aber den Vorteil, dass die Schule im Wohngebiet ist. Daher ist Wechsel in der Schule kein Problem.

Wir haben unsere Doku auf Papier selbst entworfen und im Vergleich zum PD vorher ziemlich abgespeckt. Man merkt es schon daran, dass wir nur schmale Ordner kaufen und nicht die dicken. Sie gehen erstaunlicherweise auch weniger kaputt. Wir haben vorher manchmal 2 im Monat gebraucht und jetzt haben wir nach 1 Jahr pB den zweiten oder dritten erst.

Frag doch einfach mal ganz konkret Dinge, die dich beschäftigen oder dich besonders sorgen!

LG
Nellie
Linn *2004, schwerste Mehrfachbehinderung durch pontocerebelläre Hypoplasie Typ 2a (PCH 2a), Button, Epilepsie, Tracheostoma, nachts beatmet
A. *2009
Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)
https://cruise4life.de

Werbung
 
Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7189
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 24.02.2019, 20:12

Hallo,

es gibt ja verschiedene Modelle, man kann die Kräfte mit 7 h ja in Teilzeit anstellen, oder wenn Wechselschichten gearbeitet werden, gleicht man dann ja mit den 10 h-Schichten aus.
Aber ich denke auch, dass 4 Tage oder 5 Tage Schule, dafür aber kürzer deutlich einfacher vom Dienstplan her ist.

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi

Josephine 05 Albinismus

Emma 07

Nico 09 ADHS,...

"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind

Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom



Betreuer von Danielo '96 und Steven '98



Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278


Zurück zu „Intensivkinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste