Austausch: Persönliches Budget für Intensivpflege

So manches Kind muss aufgrund seiner Behinderung besonders intensiv betreut werden - z. B. mit Hilfe eines Pflegedienstes. Viele Kinder werden von einer Krankenschwester in Kindergarten oder Schule begleitet, um optimal versorgt werden zu können. Das gilt beispielsweise für viele tracheotomierte Kinder. In dieser Rubrik können sich Eltern von so genannten Intensivkindern über die besonderen Bedürfnisse ihrer Kinder austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7234
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 30.03.2018, 09:41

Reinigungs- & Funktionskontrollplan

Hab das Foto abgeschnitten, damit es besser lesbar ist, eigentlich ist das Blatt waagrecht und geht natürlich bis 31.

Es ist der alte Plan, jetzt steht noch Port spülen mit drauf.
Dateianhänge
Image-1.jpeg
Image-1.jpeg (52.38 KiB) 1208 mal betrachtet
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Werbung
 
Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7234
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 30.03.2018, 09:50

Dann nutzen wir noch das 24 - Stunden - Protokoll von Datteln
https://www.kinderpalliativzentrum.de/d ... uer-eltern

Wir haben die Doku darauf noch erweitert mit
SU - Sensor umgeklebt
K - Kathetert
ST- Stuhlgang
E 70 - Hustenassistent
Körpertemp.
oranger Balken - CPAP
und die Lagerung (re / li / Bauch / Rü / stehen / Arm /...) tragen wir ein
So haben wir immer sofort einen Wochenüberblick, wo alles wichtige drauf ist. Vorne beim Datum schreiben wir weitere Infos mit drauf, wie Nahrungsumstellung, Medikamentenumstellung, Reha, Krankheit,...

Dieses Blatt finden wir total genial. Das maile ich auch regelmäßig der Neurologin, damit sie sieht, wie Joleen so drauf ist, ob man die Medis anpassen muß,...
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7234
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 30.03.2018, 10:08

Dann gibt es noch:

Bedarfsmedikamente, das ist einfach eine Tabelle mit 6 Spalten:
Datum, Medikament, Dosierung, Uhrzeit, HZ., Bemerkung

Anfallsprotokoll: Oben im Kopf das Datum, Joleen hat so viele Anfälle das wir täglich ein neues Blatt nutzen.
Dann eine Tabelle mit Datum und Beschreibung

Notizen:
Ist einfach nur eine Block-Seite, man schreit das Datum und dann 1-5 Sätze dazu wie der Tag / die Nacht war und was an Info wichtig ist, aber in der Doku keinen Platz findet. Z.B.: der rechte Zeh ist gerötet, dort bitte keinen Sensor kleben.

Dann noch Team, auch nur eine Blockseite

Kürzelerklärung: zum einen die Handzeichen von uns allen und dann Null, Anfall, Sensor umkleben, rechts, links, ...

Alle wichtigen Arztbriefe

Kontaktdaten der Mitarbeiter

Stammblatt mit allem wichtigem zu Joleen
Namen, geb. Datum, Sorgeberechtigt, Familie, KK, Diagnosen, Ärzte, Hilfsmittel, Therapeuten, To-do-Liste mit Medikamentengabe (wie geben), Lagerungsmöglichkeiten, Sensor (wo, wie lange...), Kathetern (wie und wann), Nahrung (was, wieviel, wie), Stuhlgang (ab wann abführen, wie), Epilepsie (wie sehen die Anfälle aus, Material (wo ist was), Monitor,...
Da schauen wir alle 2 Monate ob etwas geändert / aktualisiert werden muß

Dann natürlich noch Dienstplan, Urlaubsanträge und Anwesenheitslisten (Tabelle mit Datum, Dienstbeginn, Dienstende, Unterschrift ; am Ende vom Monat unterschreibe ich mit Datum).

Ich glaube das war es bei uns.

Habt ihr noch mehr, oder ganz andere Sachen?

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7234
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 30.03.2018, 10:15

Doch noch was vergessen, für die Stunden- und Urlaubsdoku nutzen wir fertige Bögen von BOI Dokutech

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Benutzeravatar
Nellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13842
Registriert: 18.09.2004, 14:37
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitragvon Nellie » 30.03.2018, 14:52

Hallo,

ich mach bei Gelegenheit auch mal Fotos. Unsere Akte ist so aufgebaut:

1. Dienstplan
2. Dienstnachweis mit Kürzeln
3. Notfallplan
4. EVN
5. Neuigkeiten (organisatorisches)
6. Täglicher Pflegebericht
7. Kurve
8. Hygiene-Technik-Plan (5 Seiten!)
9. Medikamentenplan Dauermedikation (3 Seiten)
10. Med.plan Bedarf (5 Seiten)
11. Beatmungsprotokoll
12. Cough assist-Protokoll
13. Pflegeplan (noch nicht fertig)

LG
Nellie
Linn *2004, schwerste Mehrfachbehinderung durch pontocerebelläre Hypoplasie Typ 2a (PCH 2a), Button, Epilepsie, Tracheostoma, nachts beatmet
A. *2009
Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)
https://cruise4life.de

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7234
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 30.03.2018, 15:48

Hallo Nellie!
:shock: Warum so viele Seiten?
Dauermedikamente 3 Seiten? Zum Abzeichen also so eine Tabelle wie bei uns, oder die Aufzählung inkl. warum, wieso, weshalb.
Wir haben bei dem Arztbriefen jeweils den aktuellen Medikamentenplan, den Unterschreibt unsere Ärztin bei jeder Änderung, da stehen alle Dauermedikamente und Bedarfsmedikamente darauf inkl. wie, warum, wann.
Ist das bei dir bei 9. & 10. dabei?
Ebenso bei 8. ist da auch die Erklärung, wie was gemacht werden soll?
12. Was schreibt ihr da ins Protokoll? Nutzt ihr ihn verschieden? Wir machen 3x am Tag 3x5 Atemzüge und bei Erkältung nach Bedarf. Wird einfach in der Tagesintensivkurve und im 24-h-Protokoll eingetragen.

Werde gerade unsicher, ob unsere Doku der KK und dem MDK reicht. :?
Aber uns wurde (von der KK) gesagt, dass wir die Doku ruhig "entschlanken" sollen und nur das wirklich wichtige dokumentieren sollen, das wäre ja ein Vorteil vom PB.

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Mandy B.
Moderator
Moderator
Beiträge: 6990
Registriert: 29.08.2005, 14:05

Beitragvon Mandy B. » 30.03.2018, 17:16

Hallo,

ich schreibe unsere Dienstpläne auch selbst bzw. gemeinsam mit den Krankenschwestern und es fügt sich eigentlich unkompliziert und zur Zufriedenheit aller. Wir machen es genauso wie Inga es beschreibt, ich mache allerdings ähnliche Pläne auch beruflich, daher fällt es mir mit dem kleinen Team überhaupt nicht schwer. Die Pläne unterliegen einer gewissen Regelmäßigkeit und auf Wünsche können wir immer eingehen. So sind dann auch diejenigen sicherlich mal bereit, für jmd anderen einen Wunsch zu ermöglichen. Geben und nehmen eben...

Wenn sich jmd spontan am Morgen krank meldet, komme ich auch ins routieren, weil ich um 5 Uhr das Haus verlasse und die Möglichkeiten dann nur sehr eingeschränkt sind. Wir sind beide Vollzeit berufstätig. In erster Linie bin ich für Ersatz zuständig, aber meine Krankenschwestern (z.B. der Nachtdienst) unterstützen mich in akuten Situationen und wir können parallel alle Möglichkeiten "abklopfen", Fahrdienst, Schule und alles was immer so dran hängt klären.

KK und MDK schreiben ganz genau was sie benötigen.

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

KK: alle Kontoauszüge, alle Rechnungen, Meldung Berufsgenossenschaft, Meldung und Abführung Finanzamt, Meldung KK der Arbeitnehmer, Meldung 450 Euro Kräfte, Dienstpläne, Nachweis der Qualifikation der Krankenschwestern, Arbeitsverträge... also alles "rund um den Betrieb"

MDK: alles "rund um die Behandlungspflege", bei uns Hausbesuche und/ oder komplette Doku der letzten 4 Wochen, aktuelle Arztbriefe, Medikamentenpläne usw.

Viele Grüße
Mandy :hand:
F. (04/04): neurodegenerative Erkrankung mit komb. Atmungskettendefekt/ Mitochondriopathie

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7234
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 30.03.2018, 17:33

Hallo Mandy!

Danke!
Wie braucht die KK die Sachen? Kommen sie her und schauen und haken ab, oder muß ich alles in Kopie hin schicken?
Bis jetzt mir die KK noch nicht sagen, was sie alles benötigen...
Mir wurde im Februar gesagt, dass im März die erste Prüfung wäre, aber für Morgen hat sich niemand angemeldet. :wink:

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Mandy B.
Moderator
Moderator
Beiträge: 6990
Registriert: 29.08.2005, 14:05

Beitragvon Mandy B. » 30.03.2018, 17:38

Hallo Inga,

sie werden dir die Aufforderung mit den Details bestimmt auch per Post schicken und wollten alles in Kopie. Das war richtig, richtig, richtig viel Papier :? Ich denke allerdings, einscannen geht auch. Das mache ich beim nächsten Mal so, denn dort wird es auch nur wieder eingesannt.

Viele Grüße
Mandy
F. (04/04): neurodegenerative Erkrankung mit komb. Atmungskettendefekt/ Mitochondriopathie

Werbung
 
Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7234
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 30.03.2018, 17:41

Hallo Mandy!

Einscannen und dann? Mailen oder brennen und per Post schicken?
Die KK-Sachen haben wir fast alles auf Papier, die MDK Sachen haben wir eh alle nur digital, da wollten wir CD´s hin schicken...

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278


Zurück zu „Intensivkinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste