Interessenorientiertes Lernen

Hier könnt ihr euch rund ums Thema Autismus austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9031
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitragvon Angela77 » 20.03.2018, 13:31

Hallo Engrid,
zum Thema Quatschsachen, schau mal nach der App "Monsters behave" ... Die könnte Junior gefallen  8)
LG
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Werbung
 
Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13810
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 20.03.2018, 14:45

Hallo,

@Angie: Stimmt, das könnte jetzt was sein für ihn, danke für den Tipp! :D

@Simone: Meine Texte sind so die Richtung: „Eine Ente, / zwei Enten. / Ente fliegt. / Ente siegt. / Ente mit Küken. / Enten auf Brücken. ...“ Dazu jeweils ein Foto, und ich versuche, Rhythmus und mit der Bild-Text-Kombi einen gewissen Witz reinzubringen ... Junior liest ganze Sätze, aber ich bleibe absichtlich unterm Limit, weil ich möchte, dass er sich entspannt und amüsiert beim Lesen, dass es nicht vorrangig Arbeit und anstrengend ist. Und er liest ja gerne Sachen immer wieder, und beömmelt sich über irgendwelche unsinnigen Verdrehungen, Wortklänge oder Quatschaussagen.

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

UrsulaK
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 742
Registriert: 10.03.2007, 11:06

Beitragvon UrsulaK » 20.03.2018, 17:38

Hallo,
@Simone: Ich habe mal nach Lego Ninjago gegoogelt.
Bist du dir sicher, daß man dabei kein Alphabet zustande bekommt.
Auf die Schnelle fällt mir dabei folgendes ein:

L --> Lego
R --> Rad (mit Bild von einem Ninjago Fahrzeug plus Pfeil aufs Rad)
M --> Motorrad
Z --> Zane
K --> Katana
usw..


Ich bin selbst dabei zu versuchen meinem Sohn Nebensatz Strukturen beizubringen. Jetzt habe ich eine Idee im Kopf wie ich selbst ein Spiel dazu basteln könnte. Es müßte was sein mit Würfeln und Setzstein ziehen. Das kommt bei meinem Junior immer gut an.


Bei Büchern interessieren ihn v.a. Klappbücher, bei denen er gerne die Fenster aufmacht. Blanko Klappbücher zum selbermachen habe ich aber noch nicht gefunden.
Ansonsten interessiert er sich noch für die Inhaltsangabe bei Büchern. Letztens hat bei einem Erstlesebuch die Seitennumerierung gefehlt. Daraufhin hat er auf jede Seite die Seitenzahl geschrieben und die Seitenzahl bei der Inhaltsangabe ergänzt. Das Buch selbst hat er allerdings nicht gelesen :roll: .

VG, Ursula
Eric, (März 2005), Autismus Spektrum Störung, Verbale Dyspraxie, Dysgrammatismus

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9031
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitragvon Angela77 » 20.03.2018, 17:49

Hallo Ursula
wüh dochl auch mal bei Lingoplay ....
LG
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Werner I
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 774
Registriert: 14.11.2005, 21:05
Wohnort: Bayern

Beitragvon Werner I » 20.03.2018, 19:38

Bei Büchern interessieren ihn v.a. Klappbücher, bei denen er gerne die Fenster aufmacht. Blanko Klappbücher zum selbermachen habe ich aber noch nicht gefunden.
Hallo Ursula,
ich hab schon so Seiten mit Teilen zum Aufklappen selber gemacht:
Text, Sätze oder Wörter auf ein dickes (160g) A4 Blatt drucken, dabei Platz für die Klappen lassen.
Dann das Blatt laminieren und die Klappen mit einem Schneidemesser ausschneiden.

Auf einem anderen Blatt werden die Bilder für die Klappen ausgedruckt.
(Auch das könnte man noch laminieren)
Dann klebt man das laminierte Klappenblatt auf die Unterlage mit den Bildern.

Etwas aufwendig, aber man kann halt sehr speziell auf die Interessen des Kindes eingehen

LG
Franziska

SimoneChristian
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 782
Registriert: 12.04.2014, 18:46

Beitragvon SimoneChristian » 20.03.2018, 20:41

Das Problem bei meinem Modell ist „bitte keine Wiederholungen“ und „Ich mache etwas erst, wenn ich es wirklich kann“ :shock:  8) :roll:

So was, wie das Alphabet macht er maximal einmal und kann es danach auswendig. :roll:
Bei Engrids wirklich tollen Vorschlägen würde er gar nichts lesen, weil er den Inhalt dem Bild entnimmt und dann wild rät.

https://www.trialogo.de/
Plappersack Kartensätze
Könnten noch was für die Witze- Liebhaber sein.

@Engrid
Was ist denn mit mit „10 kleine Entchen schwammen auf dem See“ für die nächste Stufe?
C. (*9/11) Sprachentwicklungsverzögerung, Regulationsstörungen des Kindesalters
atypischer Autismus (Diagnose 07/15)

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13810
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 20.03.2018, 20:54

Wir sollten uns für einen gemeinsamen Workshop für ein paar Tage in den hintersten Bayrischen Wald in einer Hütte verbarrikadieren und tüfteln. Mit tonnenweise Laminierfolie, Klett, iPads, ...
Das wäre sicher lustig, und es würde kistenweise Material rausspringen. :lol:

Stimmt, die zehn Enten könnte man ausbauen ... hab hier auch das Erlbruch-Buch von den zehn grünen Heringen, sowas gefällt ihm - theoretisch. Bzw in der Schule, daheim rührt er kein gekauftes Buch mehr an, seit er im Kiga ist :roll: (Von 1/2 Jahr bis Kiga-Eintritt haben wir exzessiv vorgelesen).

Seiten mit Klappen könnte man vielleicht aus geleerten Adventskalendern machen. Bzw ich bilde mir ein, dass es Blanko-Adventskalender schon gibt. Oder du machst es wie Franziska vorschlägt, aber die hintere Seite zum Auswechseln ...
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

michie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 311
Registriert: 08.04.2016, 20:24
Wohnort: Niederösterreich

Beitragvon michie » 20.03.2018, 22:48

Wir sollten uns für einen gemeinsamen Workshop für ein paar Tage in den hintersten Bayrischen Wald in einer Hütte verbarrikadieren und tüfteln. Mit tonnenweise Laminierfolie, Klett, iPads, ...
Das wäre sicher lustig, und es würde kistenweise Material rausspringen. :lol:
Klingt gut, wär ich sofort dabei, wenn der kleine Prinz schon lesen könnte :lol:
michie mit kleinem prinzen (11/2012; ASS) und kleiner fee (02/2015)
Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic122077.html

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13810
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 20.03.2018, 23:26

Na, zum Basteln gibts ja auch vor dem Lesen schon genug! :wink:
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Werbung
 
Nicole_
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 114
Registriert: 14.02.2017, 17:10

Beitragvon Nicole_ » 21.03.2018, 06:20

Hallo,

ich hätte noch eine Idee fürs Rechnen im Hunderterbereich: Domino. Sowas haben wir für neue Rechenthemen wie Brüche addieren. Auf der einen Hälfte steht die Aufgabe und auf der anderen Hänfte eines anderen Ateines das Ergebnis. Problem: Es gibt nur eine richtige Reihenfolge. Das könntest du lösen, indem du dich etwa auf 5 Ergebnisse beschränkst und verschiedene Aufgaben dazu stellst.

LG

Nicole
Großer (6) Asperger Autist mit Insel Hochbegabungen
Kleiner (nur der normale Wahnsinn)


Zurück zu „Krankheitsbilder - Autismus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google Adsense [Bot] und 7 Gäste