Dieselfahrverbot - Ausnahme bei beh. Kind?

Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen.

Moderator: Moderatorengruppe

Susanne Th.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 227
Registriert: 15.03.2015, 10:24

Beitrag von Susanne Th. »

Ich wäre da nicht soooo ängstlich- die heilige Kuh Autoindustrie wird von der Politik nicht angefasst...

Bei dem Personalmangel der Polizei sind Kontrollen nicht umsetzbar- bis hier etwas in die eine oder andere Richtung geschieht, werden viele Diesel aufgrund des Alters schon in der Schrottpresse sein...

LG
Susanne

Benutzeravatar
Isolde
Moderator
Moderator
Beiträge: 37550
Registriert: 19.09.2004, 21:41
Wohnort: Kraichgau / vorh. Saarland + München

Beitrag von Isolde »

Hallo Susanne,

die 4er Diesel sind so alt auch noch nicht.
Wir wollten unseren 5er Dieser (Leasing - Cabrio) eigentlich behalten, wenn ich im August ein neues Auto bekomme,
aber man muss sich das schon schwer überlegen.
Leider baut die Firma keine Cabrios mehr - nur deswegen war es die Überlegung.

Aber mit dem Urteil ändert sich viel, wobei im Winter von uns keiner das Cabrio fahren wird.
Und umrüsten? - das muss sich eben auch lohnen.

Dann ist generell die Frage noch nicht geklärt, wer überhaupt die Umrüstung bezahlt - der Verbraucher oder das Unternehmen.
Schließlich haben die Unternehmen den Bockmist veranstaltet und der Verbraucher hatte geglaubt, dass jeder Diesel dann sauberer wäre, statt dreckiger.

Viele Grüße
Isolde
„Ich habe den lieben Gott in manchen Kneipen besser kennengelernt als in manchem Bibelkreis.“ Rainer Maria Schießler, Pfarrer in München St. Maximilian

Jonathans CFC-Syndrom + Unsere Vorstellung + https://www.facebook.com/CfcAngelDeutschland

Benutzeravatar
Ellert
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5802
Registriert: 21.03.2004, 21:29
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Ellert »

Hallo Isolda

als wir mit den gelben Klebern nichtmehr nach berlin rein kamen zahlte das Umrüsten auch keiner.... wir werden in Röhre schauen - Hamburg willja nun schon einführen, wie ich dann zu 4ma3ma kommen soll ist mir ein Rätsel, wir haben auch zwei fünfer die betroffen sein werden
DAGMAR mit
Ellert 24.SSW &
3 fitten Schwestern
www.mini-ellert.de

Benutzeravatar
Isolde
Moderator
Moderator
Beiträge: 37550
Registriert: 19.09.2004, 21:41
Wohnort: Kraichgau / vorh. Saarland + München

Beitrag von Isolde »

Hallo Dagmar,

die 5er Diesel würden erst ab September 2019 betroffen sein - hörte ich zumindest mal.
Bis dahin könnten sie fahren, wenn es zu Sperrungen käme.
In der ersten Stufe betrifft es alle Diesel bis einschließlich 4er Diesel.

Klar, es wird noch spannend werden wie das alles umgesetzt werden soll.

Viele Grüße
Isolde
„Ich habe den lieben Gott in manchen Kneipen besser kennengelernt als in manchem Bibelkreis.“ Rainer Maria Schießler, Pfarrer in München St. Maximilian

Jonathans CFC-Syndrom + Unsere Vorstellung + https://www.facebook.com/CfcAngelDeutschland

Jörg75
Moderator
Moderator
Beiträge: 2534
Registriert: 23.10.2014, 21:17
Wohnort: NDS

Beitrag von Jörg75 »

Hallo Dagmar,

ich hoffe erstmal, dass doch die blauen Plaketten kommen und die Dieselsache dann auch über die 35. BImSchV geregelt wird - dann würden nämlich Autos, mit denen "aG"-Behinderte gefahren werden, wieder befreit sein ... sonst hoffe ich, dass die entsprechenden kommunalen Regelungen auch die entsprechenden Ausnahmen haben.

Vor allem aber hoffe ich (auch wenn ich es nicht glaube), dass endlich mal irgendjemand die Politik und die Automobilindustrie "in den Arsch tritt". Der ADAC hat gezeigt, dass man Euro-5 Diesel hardwaretechnisch für unter 3.000,- Euro nachrüsten kann ... DAS hat gefälligst die Autoindustrie zu tun und zu zahlen!

Gruß
Jörg
K., *2013, Extremfrühchen (27. +3 SSW), ICP, GdB 100 G aG H B, PS II+/ PG 4
J., *2016, aktuell keine Besonderheiten

Unsere Vorstellung

ulrikez
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 366
Registriert: 06.11.2008, 11:25
Wohnort: Elmshorn

Andere Strasse

Beitrag von ulrikez »

Also soweit ich gelese habe werden nur 2 Abschnitte von 2 Strassen in Hamburg gespeert. Also zusammen ca. 2, 5 km. Also viel Bla...

Benutzeravatar
Isolde
Moderator
Moderator
Beiträge: 37550
Registriert: 19.09.2004, 21:41
Wohnort: Kraichgau / vorh. Saarland + München

Beitrag von Isolde »

Jörg75 hat geschrieben:Vor allem aber hoffe ich (auch wenn ich es nicht glaube), dass endlich mal irgendjemand die Politik und die Automobilindustrie "in den Arsch tritt". Der ADAC hat gezeigt, dass man Euro-5 Diesel hardwaretechnisch für unter 3.000,- Euro nachrüsten kann ... DAS hat gefälligst die Autoindustrie zu tun und zu zahlen!
Das sehe ich auch so.

Warum Diskussion um blaue Plakette,
wenn das möglich ist.
Aber wenn ich recht gehört habe, gibt es da zwar vereinzelt, aber nicht in Serie,
und Serie würde wieder 1-2 Jahre dauern. :evil:

Schöne Grüße
Isolde
„Ich habe den lieben Gott in manchen Kneipen besser kennengelernt als in manchem Bibelkreis.“ Rainer Maria Schießler, Pfarrer in München St. Maximilian

Jonathans CFC-Syndrom + Unsere Vorstellung + https://www.facebook.com/CfcAngelDeutschland

Lotte und Dennis
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 426
Registriert: 07.05.2013, 19:28

Beitrag von Lotte und Dennis »

Hallo!

Die Unsicherheit ist das größte Problem im Moment! Wir haben auch einen Euro 4 gerade mal 10 Jahre alt. Nachdem wir letzten Monat liegengeblieben sind, haben wir uns schlussendlich entschieden nicht mehr in den alten zu investieren.
Obwohl er so noch völlig in Ordnung ist. Aber das Risiko war uns zu hoch, dass wir bald gar nichts mehr dafür bekommen. Und dann nehmen wir die 10.000 Euro Umweltprämie lieber mit. Vor 1,5 Jahren war er noch fast das Doppelte wert. Das darf man keinem erzählen.
Und ob am Ende wirklich Rücksicht auf Menschen mit Behinderung genommen wird?

Es ist uns alles einfach mit zuvielen Fagezeichen behaftet. Und man hat nun wirklich andere Sorgen.
Auch für uns kommt ÖVP usw. nicht in Frage.

Ich hoffe wirklich inständig, dass für alle eine ertragbare Lösung gefunden wird!

LG

Lotte

Lisa Maier
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2036
Registriert: 29.09.2004, 21:07
Kontaktdaten:

Beitrag von Lisa Maier »

Hallo Lotte,
Und ob am Ende wirklich Rücksicht auf Menschen mit Behinderung genommen wird?
Ich denke ja. Aus dem einfachen Grund, weil es den Staat viel billiger kommt, die betroffenen Behinderten so fahren zu lassen, als all denen Behinderten, die ihren teuren Spezialumbau von ihm bezahlt bekamen, einen neuen Umbau zu finanzieren.

Viele Grüße

Lisa

fanny
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 142
Registriert: 09.02.2007, 16:44

Beitrag von fanny »

Ich hol mal den alten Thread hoch...

In Stuttgart gilt ab 1.1.2019 im gesamten Stadtgebiet Dieselfahrverbot für Diesel 4 und älter. Tja, wir haben einen Diesel, haben kein Geld für einen Neuwagen und fahren ab und zu nach Stuttgart, um die Oma zu besuchen.

Bei der Stadt gab man mir die Auskunft, mit blauem oder orangenen Parkausweis dürfte man rein. Man hätte sich dagegen entschieden, Ausnahmegenehmigunfen für behinderte Menschen auszustellen. Nun erfüllt meine Tochter zwar fast alle Bedingungen für den orangenen Parkausweis, aber eben nur fast. Sie hat die nötigen Prozente und Merkzeichen, aber die Prozente sind nicht alleine für Funktionsstörungen an den unteren Gliedmaßen und somit bekommt sie ihn eigentlich nicht.

Tja, auf der Internetseite der Stadt heißt es aber, Menschen mit Merkzeichen H dürften auch reinfahren. Das hat meine Tochter. Aber für H gibt es keinen Parkausweis. Muss ich jetzt auf Risiko fahren und jedes Mal Widerspruch einlegen, wenn die mir 80 Euro abknüpfen wollen, obwohl wir mit unserem Kind eigentlich reifahren dürfen? :roll:
Ist ja kein Thema, mache ich gerne und macht mir Spaß, da ich ja wie viele andere hier jeden Tag nur am Pool mit meinem Cocktail sitze und nichts zu tun habe. :evil:

Gibt es noch andere Betroffene? Wie handhabt ihr das? Oder wird voraussichtlich gar nicht kontrolliert und ich mach mir hier umsonst einen Kopf?

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“