Faltbarer Rolli im Urlaub - macht das Sinn?

Mit einem besonderen Kind in den Urlaub zu fahren ist gar nicht so einfach - schließlich müssen tausend Dinge berücksichtigt werden. Welcher Urlaubsort ist besonders behindertenfreundlich?
Wo habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Eure Infos sind für so manche Familie mit einem besonderen Kind sicherlich Gold wert!

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
KerstinM.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7437
Registriert: 17.08.2009, 21:09
Wohnort: Thüringen

Beitragvon KerstinM. » 24.02.2018, 23:14

Hallo, wir haben aus anderen Gründen jetzt einen faltbaren Rolli gekauft.
Keine 120€, neu !. Aber super zum Falten und klein zum Mitnehmen. Unser Sohn ist 21. Er sitzt perfekt darin. Wir werden noch einen Gurt daran machen, ähnlich einer Sitzhose. Umkippen kann der glaube nicht, er hat 4 kleine Räder dran, muss also in jedem Fall geschoben werden. Finde ich obergenial, auch wenn wir mal irgendwo zu Besuch sind.

LG Kerstin
Kerstin mit Markus(*97), Hydrocephalus mit schwerem Verlauf,Epilepsie
PK (*14)spastische Tetraparese, gesetzl. blind, Entwicklungsverzögerung, Epilepsie, kleiner Sonnenschein
Ein behindertes Kind ist wie ein krummer Baum - du kannst ihn nicht gerade biegen, aber du kannst ihm helfen, Früchte zu tragen.

Werbung
 
Benutzeravatar
RolliTanteSilvi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 834
Registriert: 29.04.2014, 11:08
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitragvon RolliTanteSilvi » 25.02.2018, 10:18

Guten Morgen Dagmar,

Du hast eine PN von mir.

LG Silvi
Moritz (geb.2007) - richtiger Sonnenschein und "Wirbelwind" mit Muskeldystrophie des Typs Duchenne - hat beide Eltern bei einem Autounfall verloren - seit 2017 Diffuser Ösophagusspasmus (Schluckstörung) - seit 2018 Tracheastoma & GastroTube
" Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kannst Du etwas bauen". (Erich Kästner)

s.till
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 487
Registriert: 25.02.2012, 23:47

Beitragvon s.till » 25.02.2018, 21:16

Hallo,

wäre es eine Idee, sich ein Rezept vom Arzt für eine faltbaren Rolli für die Dauer des Urlaubs zu holen? Wir haben das bei unserer ersen Aidareise gemacht, da mir der Rehabuggy zu sperrig und schwer war. Jetzt haben wir den Buggy gegen einen faltbaren Aktivrolli von Berolka getauscht.

LG
Susanne
M *2010 Frühchen der 27SSW, Pneumothorax, Meningitis, diverse RSV Infektionen, Pneumonien, dystroph, kleinwüchsig, stimulationsbedürftige Apnoen, Asperger Autismus, Koordinationsstörung, PEG/PEJ seit 07/16 weg :D Pflegegrad 4 und SBA von 80% G,aG,B,H
B*2008 ADS

Benutzeravatar
Ellert
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5746
Registriert: 21.03.2004, 21:29
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Ellert » 25.02.2018, 21:21

huhu

ich glaube die private Kasse würde sich krümeig lachen - leider.
Mir graust schon wieder wenn ich beantrage den zu kleinen durch einen größeren zu ersetzen.

Aber ich lese aus Euren Antworten dass euch das Problem nicht fremd ist
ich dachte schon ich stelle mich an.
Wart Ihr mal auf der Bella - die habe ich gestern nämlich (um)gebucht aber erst für Sommer 2019 - muss erstmal drauf sparen
DAGMAR mit
Ellert 24.SSW &
3 fitten Schwestern
www.mini-ellert.de

Benutzeravatar
KerstinM.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7437
Registriert: 17.08.2009, 21:09
Wohnort: Thüringen

Beitragvon KerstinM. » 25.02.2018, 21:28

Hallo, aber ihr könntet es über das Sozialamt probieren, gerade wenn die private Kasse ablehnt. Beantrage die Miete mit Kostenvoranschlag bei der KK und nimm den Bescheid ( vlt ist er ja auch positiv :wink: ) und beantrage über SA zwecks Teilhabe. Urlaubsassistenz wird ja auch mitunter übernommen, warum nicht ein Hilfsmittel bzw. die Miete hierfür?

LG Kerstin
Kerstin mit Markus(*97), Hydrocephalus mit schwerem Verlauf,Epilepsie

PK (*14)spastische Tetraparese, gesetzl. blind, Entwicklungsverzögerung, Epilepsie, kleiner Sonnenschein

Ein behindertes Kind ist wie ein krummer Baum - du kannst ihn nicht gerade biegen, aber du kannst ihm helfen, Früchte zu tragen.

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7187
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 26.02.2018, 07:35

Hallo!

Ist diese Leistung dann einkommensunabhängig?
Wenn ja, zählt da dann nur das Einkommen von Ellert, da er ja erwachsen ist oder auch das der Eltern?
Sonst ist es ja wahrscheinlich wieder so, dass Dagmar "zu viel" verdient. :?

Selbst wenn es so geht, dann muß man ja bei jedem Urlaub das Procedere wieder machen, zudem ist dann fraglich, wo es dann jedes Mal einen passenden Leihrolli gibt...
Ne, das wäre mir zu blöd / nervig! Ich würde wirklich schauen wann ein gut passender Rolli gebraucht im Angebot ist.

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Benutzeravatar
Ellert
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5746
Registriert: 21.03.2004, 21:29
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Ellert » 26.02.2018, 08:13

Hallo Inga

ich sehe es auch so, Urlaub ist nicht unbedingt Sache des Steuerzahlers - ich werde einen guten gebrauchten suchen und ich denke die bekommt man bis zu 300€ so dass er passt.
Ich hab schonmal rumgeschaut aber die sind von der Größe her unpassend, wird sich aber schon schütteln.
DAGMAR mit

Ellert 24.SSW &

3 fitten Schwestern

www.mini-ellert.de

Irmengardelisabeth
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 212
Registriert: 27.12.2015, 00:02
Wohnort: Augsburg

Beitragvon Irmengardelisabeth » 26.02.2018, 09:59

Hallo Dagmar,

Habt ihr schon einen Go To Seat?
Das könnte man in den faltbaren reiserolli reinschnallen. Damit sitzen die Kinder schon besser. Ist auch super für den Autotransport , kann man ebenfalls an so einem normaleren Autositz anbringen.
Und es ist auch für den Flugzeugsitz denkbar. Das habe ich allerdings noch nicht selbst getestet. Wenn Ellert nicht mehr wächst wäre diese Zusatzanschaffung ev auch noch überlegenswert.
Liebe Grüße
Irmi Edin

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7187
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 26.02.2018, 10:10

Hallo Irmi!

Ein Go To Seat ist super, gibt es aber leider nicht in so groß, in Größe 2 (größte Größe) passt Joshua mit seinen 3 Jahren gut rein..., daher bezweifel ich, dass Ellert da noch rein passt.

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi

Josephine 05 Albinismus

Emma 07

Nico 09 ADHS,...

"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind

Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom



Betreuer von Danielo '96 und Steven '98



Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Werbung
 
Benutzeravatar
Ellert
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5746
Registriert: 21.03.2004, 21:29
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Ellert » 26.02.2018, 10:11

Huhu

nein, dazu ist Ellert viel zu groß
der ist ca 1,50 m würde ich schätzen
DAGMAR mit

Ellert 24.SSW &

3 fitten Schwestern

www.mini-ellert.de


Zurück zu „Urlaub und Freizeit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Anastasia88 und 0 Gäste