Flugreise mit besonderem Kind (Fernreise)

Mit einem besonderen Kind in den Urlaub zu fahren ist gar nicht so einfach - schließlich müssen tausend Dinge berücksichtigt werden. Welcher Urlaubsort ist besonders behindertenfreundlich?
Wo habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Eure Infos sind für so manche Familie mit einem besonderen Kind sicherlich Gold wert!

Moderator: Moderatorengruppe

MarcelundMama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 502
Registriert: 11.12.2013, 15:00
Wohnort: Hannover

Beitragvon MarcelundMama » 21.02.2018, 18:59

chrissibaer hat geschrieben:
MarcelundMama hat geschrieben:Und noch was: beim Langstreckenflug nicht in unmittelbarer Türnähe sitzen, da diese nun mal nicht hermetisch abschliesst...! Die Langstreckenflieger haben eine andere Flughöhe und es kommt dadurch ggf. zu den von mir bereits genannten "Mama Ohr Aua" Problemchen wegen der Druckverhältnisse. Also: weg von der Tür! :lol:


Ähm, wenn die Tür nicht hermetisch schließen würde, käme es zu einem totalen Druckabfall in der gesamten Kabine.

Das mit dem SBA ist gut zu wissen, hatten wir beim Fliegen bisher nie gezeigt/benutzt.


Ähm, sorry aber mein Bruder ist bei Boeing als Ingenieur beschäftigt, dem hatte ich nämlich von unserem Druckdesaster berichtet und als Antwort bekommen: "wie kann man denn aber auch so blöd sein und sich in die Nähe der Tür setzen, da spürt man das am extremsten."
Zur Not bei Wikipedia lesen wo die Schwachpunkte der NICHT hermetischen Kabine liegen: u.a. die Türen!
(sorry, musste jetzt sein :wink: )

Gruss!

Jo
Joanna (47) & Marcel (11.2011) ASS Diagnose Juni 2014 und ADHS im Januar 2018 als "Sahnehäubchen" oben drauf... ;o)

Werbung 1
 
FranziF
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 161
Registriert: 24.12.2015, 00:38

Beitragvon FranziF » 22.02.2018, 02:22

Hallo,

vielleicht noch als kleinen Tipp gegen das Ohr-Aua Problem
(auch wenn das sicherlich nicht alle Kinder akzeptieren, v.a.
die autistischen könnten sich da wehren fürcht ich):
Es gibt zB auf Amazon so Ohrenstöpsel, die den Druckwechsel
hinauszögern (dh verlangsamen), dadurch vermeidet man Ohrenschmerzen.
Vor allem wenn ich mal wieder erkältet bin beruhigt mich das
Wissen, dass die Ohrstöpsel meine Ohren unterstützen ;)
Ich hab selber welche in Kindergröße, weil meine Gehörgänge
mini sind.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Sandra_mit_Rasselbande
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1973
Registriert: 29.11.2008, 01:48
Kontaktdaten:

Beitragvon Sandra_mit_Rasselbande » 22.02.2018, 09:29

Ich lese mal mit.

Wir überlegen 2019 nach Südamerika zu fliegen. Das sind rund 17-22 Stunden.

Ich lese also mal still mit :)
Sandra mit Zirkusfamilie
Sondervorstellung 84.5

Sohn (13) massiv 84.5 + leicht ausgeprägt 90.1+ leicht ausgeprägt 81.1 (PG4 nach Klage) 70GdB, B+H
Sohn (12) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1, massiv ausgeprägt 81.0 (PG4)80GdB (nach Klage) B+H
Tochter (10)
Sohn (8) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1 (PG4) 100GdB, B+G+H ab Geburt

majosu
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 219
Registriert: 12.10.2006, 09:56

Beitragvon majosu » 22.02.2018, 17:26

Hallo,

ich empfehle Euch dringend vorab den Online Check In für alle Eure Flüge zu machen.
Uns wurde bei einem Zwischenstopp trotz angemeldetem BehindertenService das Boarding auf den nachfolgenden Flug verweigert.
Sie dachten, wir kommen nicht mehr.....:-)
Somit durften wir über 3 Stunden auf dem Züricher Flughafen verbringen.
Ich dachte das geht eigentlich garnicht.

LG
majosu
Tochter hat Juvenile idiopathische Arthritis

Benutzeravatar
Christine79
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 504
Registriert: 09.11.2007, 08:56
Wohnort: Blankenfelde-Mahlow
Kontaktdaten:

Beitragvon Christine79 » 25.02.2018, 17:50

Danke für die vielen Tipps 👍
Christine & Matthias mit Sonnenschein Leon Paul *26.12.06, unbalancierte Translokation 11;22 (Emanuelsyndrom) mit Innenohrschwerhörigkeit bds., globale Entwicklungsstörung, Sprachbehinderung und Muskelhypotonie
http://leonpaule.beepworld.de
http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... r_id=14820

Benutzeravatar
Christine79
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 504
Registriert: 09.11.2007, 08:56
Wohnort: Blankenfelde-Mahlow
Kontaktdaten:

Beitragvon Christine79 » 20.07.2018, 14:23

So, letztendlich war alles super unkompliziert...wir haben uns im Vorfeld viel zu viele Gedanken gemacht :roll: :D Wir hatten uns vorsichtshalber eine Flugunbedenklichkeitsbescheinig7ng vom Kinderarzt ausstellen lassen und die Airline informiert. Es hat alles super geklappt, die langen Flüge waren für unseren Leon überhaupt kein Problem, er fand es aufregend und spannend, Abwechslung gab es an Bord genug, so dass er zwischendurch fast vergessen hat zu schlafen :D
Christine & Matthias mit Sonnenschein Leon Paul *26.12.06, unbalancierte Translokation 11;22 (Emanuelsyndrom) mit Innenohrschwerhörigkeit bds., globale Entwicklungsstörung, Sprachbehinderung und Muskelhypotonie

http://leonpaule.beepworld.de

http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... r_id=14820


Zurück zu „Urlaub und Freizeit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste