Probleme mit dem Schlafen - wer hat noch Tipps?

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Anjali
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2625
Registriert: 15.02.2008, 11:15

Beitragvon Anjali » 19.02.2018, 06:34

Wer euch noch helfen sollte, müssten sich eigentlich auch die Ärzte fragen. Sie können ja nicht einfach „zuschauen“.
Wenn sie selbt nicht mehr weiterwissen, müss(t)en sie zu erfahreneren Kollegen überweisen. (Wurde dein Sohn bereits schon einmal von einem erfahrenen Kinderpsychiater untersucht?)

Warst du wegen dieser akuten Verschlechterung (seit einer Woche) schon bei Ärzten vorstellig?
Ich würde da echt dahinter sein. Dieser Zustand ist gesundheitsgefährdent für Mutter und Kind.
Viele Grüße
Anja

Mutter mit Sohn (17 Jahre / Asperger-Autist)

Werbung
 
jessi34
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 126
Registriert: 10.06.2013, 20:43
Wohnort: lörrach

Beitragvon jessi34 » 19.02.2018, 06:54

Guten Morgen
Wir haben morgen einen Termin beim Fock.
Das circadin haben wir ja erst seit einer Woche als es so schlimm geworden ist von der Ärztin bekommen.
Diese Nacht war mal eine,, gute Nacht nur etwa 10mal munter in knapp 6st.
Hocfe das UStG vor Bus er heiratet dann Jan. Sich seine spätere frau drüber ärgern 😠
Lg
Rion ehemals extremfrühchen,Hirnblutung beidseitig 3 und 4 Grad,Hemiparese rechts armbetont Fuss beginnend,Epelepsie,Shuntversorgter Hydrozephalus

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13652
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 19.02.2018, 07:17

Hallo Jessi,

ich würde da auch mal eine Kinder- und Jugendpsychiatrie aufsuchen, auffällig ist ja auch nicht nur das Schlafverhalten. Zb Uni Freiburg.
https://www.uniklinik-freiburg.de/kijupsych.html
Meinst du das mit Fock?
So wie sich das anhört, würde ich einen stationären Aufenthalt (natürlich du als Mama mitaufgenommen) anpeilen, damit die sich das ganze mal live in voller Länge anschauen können, und das würde ich ganz bald machen (notfallmässig).
Es scheint, als wäre dein Kind durchgängig im Alarmmodus, das hält ja kein Mensch aus, weder das Kind selber, noch die Mutter ...

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

jessi34
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 126
Registriert: 10.06.2013, 20:43
Wohnort: lörrach

Beitragvon jessi34 » 19.02.2018, 07:34

Hallo engrid

Uni Freiburg kenn ich ha sind ja dort zur Behandlung wegen der Lunge. Ich werde mich da mal erkundigen was die denn dazu sagen Do geht es nicht mehr. Er kann sich so gar nicht richtig entwickeln.
Als er es nicht so schlimm hatte hat er super ebtwicklungsschube gemacht
LG jessi
Rion ehemals extremfrühchen,Hirnblutung beidseitig 3 und 4 Grad,Hemiparese rechts armbetont Fuss beginnend,Epelepsie,Shuntversorgter Hydrozephalus

jessi34
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 126
Registriert: 10.06.2013, 20:43
Wohnort: lörrach

Beitragvon jessi34 » 19.02.2018, 21:37

Guten Abend ihr lieben

Heute Abend das absolute Drama beim einschlafen nachdem er den ganzen Tag über nur 10min geschlafen hat.
Beim ins Bett gehen alles noch in Ordnung und hat es angefangen.
Kein weinen oder schreien oder gar toben nein richtiges Gewinner und immer mit den Kopf gegen die Wand gehauen. Den ganzen Tag war er schon anhänglich aber das ist ja normal.
Doch siwas wie heute Abend hat er noch nie gemacht. Hab ihm dann einen nottropfen vom cloralhydrat gegeben schweren Herzens hab mich dazu gelegt. Hat sich so angekuschelt als wollte er wieder einziehen bei mir weiß langsam echt nich mehr weiter.
LG und hoffe eine gute Nacht für euch alle scjlaft für mich mit
Rion ehemals extremfrühchen,Hirnblutung beidseitig 3 und 4 Grad,Hemiparese rechts armbetont Fuss beginnend,Epelepsie,Shuntversorgter Hydrozephalus

jessi34
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 126
Registriert: 10.06.2013, 20:43
Wohnort: lörrach

Beitragvon jessi34 » 21.02.2018, 06:57

Guten Morgen zusammen

Nach dieser Nacht habe ich beschlossen heute Nacht nicht zuhause zu schlafen ubd alles einmal nur dem papa zu überlassen damit er es auch lernt.
Es geht so einfach nicht mehr. Ich muss runterkommen ubd schlafen.
Habe bei alle Stellen mich gemeldet due von euch an mich weiter gegeben wurden.
Haben jetzt viele Termine und hoffe es wird bald ansonsten gibt es hier noch ein Drama.
Hatte nicht gedacht das schlafentzug auch so aggressiv machen kann
Lg
Rion ehemals extremfrühchen,Hirnblutung beidseitig 3 und 4 Grad,Hemiparese rechts armbetont Fuss beginnend,Epelepsie,Shuntversorgter Hydrozephalus

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13652
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 21.02.2018, 07:17

... Du hast schon gesehen, dass du dich in der verlinkten Freiburger KJP auch notfallmässig melden kannst (also Kind aufnehmen lassen, weil der krasse Schlafentzug seine körperliche und seelische Gesundheit gefährdet)? Und wenn es gar nicht mehr geht: Ich kenne eine Bereitschaftspflegemama, die auch schon ein Kind hatte für einige Wochen, deren Mama im KH war. Gibts also. Falls alle Stricke reißen, kannst du dazu also euer Jugendamt ansprechen.

heute Nacht nicht zuhause zu schlafen ubd alles einmal nur dem papa zu überlassen damit er es auch lernt.
Das ist eine gute Idee! Vielleicht könnt ihr das öfter machen.

Schlafentzug ist eine Foltermethode. Klar wird man da auch aggressiv drauf, und depressiv,...

Wünsche dir eine erholsame Nacht heute, und eine baldige gute Lösung fürs Schlafproblem.

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Werbung
 
Eliana
Professional
Professional
Beiträge: 1458
Registriert: 21.04.2005, 09:28

Beitragvon Eliana » 17.01.2019, 16:14

Wie geht es euch?


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste