Roter Hand-Brief zu Perenterol und anderen

So manches Kind muss aufgrund seiner Behinderung besonders intensiv betreut werden - z. B. mit Hilfe eines Pflegedienstes. Viele Kinder werden von einer Krankenschwester in Kindergarten oder Schule begleitet, um optimal versorgt werden zu können. Das gilt beispielsweise für viele tracheotomierte Kinder. In dieser Rubrik können sich Eltern von so genannten Intensivkindern über die besonderen Bedürfnisse ihrer Kinder austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

SimoneChristian
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 730
Registriert: 12.04.2014, 18:46

Roter Hand-Brief zu Perenterol und anderen

Beitragvon SimoneChristian » 23.01.2018, 08:00

Es gibt einen neue Rote Hand Brief zu allen Medikamenten, die Saccharomyces boulardii (Saccharomyces cerevisiae HANSEN CBS 5926) enthalten.

https://www.akdae.de/Arzneimittelsicherheit/RHB/Archiv/2018/20180122.pdf

Es besteht das Risiko einer Fungämie auch dann, wenn Personen, die im Haushalt leben, diese Medikamente verwenden.

LG
Simone
C. (*9/11) Sprachentwicklungsverzögerung, Regulationsstörungen des Kindesalters
atypischer Autismus (Diagnose 07/15)

Zurück zu „Intensivkinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste