Handchirurgie - Mein Video darüber

Eltern, Geschwister, Großeltern - die ganze Familie ist gefordert, wenn es um die Belange des besonderen Kindes geht. Häufig ist das Familienleben durch die besonderen Bedürfnisse von Sohn oder Tochter großen Belastungen ausgesetzt. Ein Austausch mit Familien, die auch ein besonderes Kind haben, tut gut und kann sehr hilfreich sein.

Moderator: Moderatorengruppe

Olga.A.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 19.04.2014, 22:13
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Handchirurgie - Mein Video darüber

Beitragvon Olga.A. » 19.01.2018, 11:08

Guten Morgen alle zusammen!

Wie einige von euch schon mitbekommen haben, machen wir seit kurzem so kleine Videos zusammen mit Valerie, aus dem Alltag aber auch um oder über ihre Behinderung. Ich mache das, weil ich versuche sehr offen mit dem Thema umzugehen, aber auch um die Aussenwelt zu sensibilisieren und eben zu zeigen, dass es auch die besonderen Kids gibt. Es gibt auch keinen Grund sich zu schämen oder sonstiges, viel mehr sollte man stolz sein, auf sein Kind aber auch auf sich und sich nicht unterkriegen lassen! Wer bei uns vorbeischauen möchte, verlinke ich es gerne
Ganz liebe Grüße
Olga

************************

Link: zum neuen Video der Chirurgie in Hamburg Wilhelmstift

https://www.youtube.com/watch?v=ASndOHY ... -hR4AaABAg

***********************
Olga mit Valerie *01/13 34SSW, Apert-Syndrom, Tracheostoma, ASD Verschluss, entwicklungsverzögert, O2 Gabe

Werbung
 
Valentin2014
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 363
Registriert: 21.06.2016, 16:57
Wohnort: 67161 Gönnheim

Beitragvon Valentin2014 » 19.01.2018, 13:28

Hallo Olga,

danke für den Link!!!

Bin ganz fasziniert von Valwrie. Sie ist so süss und sooooo tapfer.

Lg Valentins Eltern

Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3251
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Beitragvon Senem » 19.01.2018, 13:58

Hallo Olga.A.,

ein schönes Video :icon_thumleft:
Gruß

Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

Olga.A.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 19.04.2014, 22:13
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Olga.A. » 22.01.2018, 17:05

Danke Valentins Eltern und dir liebe Senem!
Ich finde hierzulande ist es immer noch etwas bedeckt oder nicht gerne gesehen zum Teil wenn man öffentlich geht mit seinem Kind mit oder ohne Behinderung. Das persönlich finde ich schon schade
Wenn man z.b. bei Instagram schaut, sieht man wie sehr die Einstellung in anderen Ländern ne andere ist, wie offen da damit umgegangen wird

So oder so sollte man immer das tun was man für das richtige hält

Liebe grüsse
Olga
Olga mit Valerie *01/13 34SSW, Apert-Syndrom, Tracheostoma, ASD Verschluss, entwicklungsverzögert, O2 Gabe

Valentin2014
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 363
Registriert: 21.06.2016, 16:57
Wohnort: 67161 Gönnheim

Beitragvon Valentin2014 » 22.01.2018, 21:51

Hallo Olga,

du hast dein Weg gewählt, wie andere darüber Denken ist irrelevant.
Bin manchmal echt schockiert darüber. Aber jedem das seine.

Wünsche euch vom Herzen alles Gute.

Lg Valentins Eltern

Benutzeravatar
TimsMama2009
Moderator
Moderator
Beiträge: 4477
Registriert: 09.08.2010, 15:56
Wohnort: Saarland (Merzig)

Beitragvon TimsMama2009 » 23.01.2018, 13:34

Hallo Olga
sehr informativ das Video und Wahnsinn was ihr und die Kleine schon gemeistert habt.

Ich finde es toll, dass ihr das öffentlich macht, verstehe aber auch die andere Seite. Oft wird genau dieses zum Schutz der Kinder gemacht.

Erst kürzlich habe ich bei Facebook erlebt, wie sich jemand ein Foto eines behinderten Kindes von einem Profil einer Mutter zu eigen machte und in einer Gruppe für schwarzen Humor Scherze darüber machte. Zufällig stieß man drauf - wer weiß was noch alles im Netz rum geistert...

Wenn man den Weg der Öffentlichkeit wählt, ist das für viele eine tolle Sache - gerade weil es einfacher ist Betroffene zu finden oder Informationen zu OPs usw. Aber man darf die negativen Aspekte, die das ganze haben kann, nicht außer Acht lassen.

Wünsche euch alles Gute weiterhin :D

Liebe Grüße Nicole
Grüße von Nicole (*72) und Tim (*09), Lissenzephalie, Balkenagenesie, Erweiterung der Seitenventrikel, seit Febr. 2010 West-Syndrom (nicht anfallsfrei mit auffälligem EEG) und seit Nov. 2013 PEG - kann nicht sprechen, nicht laufen, nicht sitzen, nicht krabbeln - ABER unser Li-La-Launebär
unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... 66#1229866
- Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiss wie Wolken schmecken -


Zurück zu „Familienleben“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste