beh. Arzt vom SPZ schreibt keine Berichte mehr - und nun?

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

melm69
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 455
Registriert: 18.08.2008, 19:58

Beitragvon melm69 » 02.05.2018, 14:18

Hallo zusammen,

nun bin ich alle Schritte gegangen wie es mir die Kassenärztliche Vereinigung Hessen angeraten hat.

KK angerufen,die Kinderärztin hat ein Durchkommen zu Prof. X vom SPZ versucht und ich habe per Einschreiben einen 3 -seitigen Brief über die letzten 3 SPZ Besuche mit der Aufforderung innerhalb einer Frist von 2 Monaten mir Berichte darüber zukommen zulassen geschrieben und abgeschickt.

Das Ergebnis: ...es blieben alle Bemühungen ohne Erfolg :roll:


Jetzt schaltet sich die Kassenärztliche Vereinigung * -Patientenanfragen* ein und will sich auch direkt mit dem SPZ in Verbindung setzen und versuchen an diese Berichte zu kommen.

Ich habe alle Unterlagen nun der KVH zugeschickt und bin mal gespannt!

Was mache ich denn, wenn es denen auch nicht gelingt? :( :roll: :roll:


Liebe Grüße, Melanie
Jana 04, globale Entwicklungsstörung, multible Wahrnehmungsstörungen, Epilepsie, ausgeprägte Sprachentwicklungsstörung, infektanfällig, hypoton, IQ 57

Werbung
 
Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2657
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Beitragvon Alexandra2014 » 02.05.2018, 14:28

Hallo Melanie,

das ist ja wirklich unfassbar.
Man kann wirklich nur jedem raten (der auch auf Berichte angewiesen ist), dort nicht hinzugehen.

Ruf doch mal in der Klinik in der Verwaltung an und lasse dich zum Personalchef durchstellen.

Was ist nur los mit denen? :evil:

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2657
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Beitragvon Alexandra2014 » 02.05.2018, 14:31

Ich schicke dir gleich mal eine PN mit einer Emailadresse...
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

melm69
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 455
Registriert: 18.08.2008, 19:58

Beitragvon melm69 » 02.05.2018, 14:48

Hallo Alexandra,

man kommt beim SPZ Kassel erst gar nicht durch!

Auch nicht im Sekretariat.

Wir werden auf jeden Fall nach Göttingen wechseln!

Das steht fest !

Dennoch brauche ich die Berichte!!!

Vielleicht erreicht ja die KVH etwas. Meine Unterlagen haben sie erst seit Montag....



Liebe Grüße, Melanie
Jana 04, globale Entwicklungsstörung, multible Wahrnehmungsstörungen, Epilepsie, ausgeprägte Sprachentwicklungsstörung, infektanfällig, hypoton, IQ 57

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2657
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Beitragvon Alexandra2014 » 02.05.2018, 14:52

Das ist ja heftig! Ich könnte mir vorstellen, dass das die gute Frau vom Personalvorstand auch sehr interessiert! :lol:

Göttingen kann ich dir sehr empfehlen. Prof. Dr. Brockmann ist wirklich sehr nett und um das Patientenwohl bemüht!

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

Irmi 2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1709
Registriert: 27.03.2008, 18:07

Beitragvon Irmi 2 » 02.05.2018, 18:58

Hallo,
sehr merkwürdig....
Ich kann eure Erfahrungen gar nicht teilen!
Wir sind seit vielen Jahren dort in Behandlung und bekommen regelmässig Berichte ( nicht immer von jedem Besuch ,aber wir sind auch häufig da und nicht unbedingt gibt es dann so wesentliche Änderungen),auch zB erbetene Sonderbescheinigungen klappen prompt und schnell!
Auch die Vernetzung und Kommunikation mit anderen Abteilungen des Klinikums und/oder Fachärzten(aufgrund einer Vielzahl weiterer Erkrankungen nötig) ist völlig unproblematisch und sehr schnell!
Das man nicht durchkommt telefonisch kann ich auch nicht bestätigen ,natürlich ist auch mal besetzt ,aber das sehe ich als.normal bei einer Abteilung der Grösse an...
VG Irmi

P.S. wir sind NICHT privatversichert!
@melm69: hattet ihr nicht SPZ intern schonmal einen Wechsel ,weil ihr Probleme mit dem Arzt hattet?mag es damit zusammenhängen?

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2657
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Beitragvon Alexandra2014 » 02.05.2018, 19:18

Hallo Irmi,
wir hatten auch jahrelang keine Probleme mit Berichten, bis wir beim gleichen Arzt gelandet sind wie Melanie jetzt. Die Sekretärin hatte uns sogar vorgewarnt, weil er dafür bekannt ist! :? Wir haben nicht vorsätzlich gewechselt... :wink:

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

Irmi 2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1709
Registriert: 27.03.2008, 18:07

Beitragvon Irmi 2 » 02.05.2018, 19:22

Hallo,
das war mir klar....
Ich merke gerade ,das geht aus meinem Post nicht hervor: wir sind beim selben OA!

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2657
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Beitragvon Alexandra2014 » 02.05.2018, 19:29

Irmi 2 hat geschrieben:Hallo,
das war mir klar....
Ich merke gerade ,das geht aus meinem Post nicht hervor: wir sind beim selben OA!


Ach so! Das konnte ich in der Tat nicht ahnen. 😉
Tja, dann weiß ich auch nicht, woran es liegt. Das Gespräch mit ihm war eigentlich sehr nett, aber der Bericht kam eben nicht, obwohl er wusste, dass wir ihn für unseren Gerichzsprozess brauchten!

Und ihr bekommt die Berichte immer zeitnah?

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

Werbung
 
Irmi 2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1709
Registriert: 27.03.2008, 18:07

Beitragvon Irmi 2 » 02.05.2018, 19:35

Ja ,wie geschrieben ,es kam auch schon vor ,das zwischenzeitlich mal von einem Besuch kein Bericht geschrieben wurde(aber aufgrund der Häufigkeit nicht relevant),aber zB wir brauchten von dem Besuch einen Bericht für die Rehaabteilung /Argentur für Arbeit oder eine Bescheinigung für xy....ging problemlos, sowohl bei Chef wie OA


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ManuelaH85 und 0 Gäste