Weihnachten in einer Hütte

Mit einem besonderen Kind in den Urlaub zu fahren ist gar nicht so einfach - schließlich müssen tausend Dinge berücksichtigt werden. Welcher Urlaubsort ist besonders behindertenfreundlich?
Wo habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Eure Infos sind für so manche Familie mit einem besonderen Kind sicherlich Gold wert!

Moderator: Moderatorengruppe

Sabine1970
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 848
Registriert: 11.01.2008, 17:00

Weihnachten in einer Hütte

Beitragvon Sabine1970 » 31.12.2017, 16:37

Hallo an alle,

traurig darüber, dass hier nicht die Spur von Schnee über Weihnachten war fassen wir einen Urlaub über Weihnachten 2018 in einer Hütte in den Bergen ins Auge.
Hat jemand von euch einen Tipp ?
Wir sind zu viert, keine Tiere
Sollte nicht zu weit weg sein, Allgäu, Bayern. Und nicht sooo weit oben, keine Schneeketten :lol:

Liebe Grüße und danke
Sabine

Werbung
 
Ursula M.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3528
Registriert: 13.11.2006, 20:15
Wohnort: NRW

Beitragvon Ursula M. » 31.12.2017, 16:54

Hallo Sabine,

bei "nicht so weit oben" hast du dann aber möglicherweise rund um deine Unterkunft keinen Schnee: ein solch schneereiches Weihnachten wie in diesem Jahr ist auch in den Bergen in den unteren und mittleren Lagen eher selten. Ganz abgesehen davon würde ich bei einem Winterurlaub in den Bergen IMMER Schneeketten dabei haben. Du kannst sie dir z. B. beim ADAC ausleihen (musst aber frühzeitig reservieren). Bei Nichtbenutzung kostet das wirklich nicht viel.

Wollt ihr "nur" im Schnee spazieren gehen oder seid ihr Skifahrer? Schau mal im Bregenzer Wald, dort bekommt man recht günstig Unterkünfte aller Art. Schöne Skigebiete sind in Schoppernau, Damüls oder Warth. Der Bregenzer Wald ist über Lindau schnell erreichbar, von Lindau bis nach Damüls ist es eine gute Stunde Fahrzeit.
Hütte über Weihnachten wäre auch mein Traum, aber leider unbezahlbar. Ferienwohnung tut es aber auch.

VG Ursula

.... die sich tierisch ärgert, dass sie nach zwei schneearmen Skiurlauben über Silvester in diesem Jahr nicht gebucht hat..... und jetzt liegen 150 cm Schnee in Damüls

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13391
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 31.12.2017, 16:59

Hallo,

wo man jetzt ohne Schneeketten zuverlässig hinkommt, da hat es auch in den bayerischen Alpen keinen Schnee ...
Der Schnee kommt eigentlich eh meistens erst im Lauf des Januar.

Grüße aus Bayern
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Sabine1970
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 848
Registriert: 11.01.2008, 17:00

Beitragvon Sabine1970 » 31.12.2017, 17:01

Hallo Ursula,

keine Skifahrer...nur harmlose Spaziergänger.
Bregenzer Wald hört sich gut an, ist die Gegenrichtung zu München, wo immer verstopft ist.
So eine Hütte wäre echt mein Traum. Beim googlen bin ich hinten über gekippt, 500 Euro für eine Nacht im Allgäu. Allerdings erste Sahne...

LG Sabine

Beatrice1967
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 966
Registriert: 28.12.2010, 14:27
Wohnort: Schweiz/ St. Gallen
Kontaktdaten:

Beitragvon Beatrice1967 » 02.01.2018, 00:38

Liebe Sabine

Ach Du Schreck, 500 Euro pro Nacht - da ist ja sogar die Schweiz noch meistens günstiger.

Ich wüsste da evtl. ein Appartement in Medel am Lukmanierpass - geht aber nicht ohne Schneeketten. Würde mich, wenn Du Interesse hättest, dort mal erkundigen, ob das Angebot noch steht und ob das Appartement noch frei wäre.
Die Familie hat selber ein behindertes, inzwischen erwachsenes Kind.

Falls es doch auch die Schweiz sein dürfte, könntest Du mal hier schauen
http://www.sentiero.ch/de65_berghuetten ... e-kauf.htm

Ostschweiz, wir hatten vor Weihnachten schön Schnee - an Weihnachten bis und mit 26. keinen mehr, am 27. und 28. 12.17 fiel er wieder schön, und jetzt ist er wieder geschmolzen. Wir sind hier aber nur auf 746 müM.

Flumserberge/Klosters/Davos hatte Schnee - allerdings wars auch schon mehr.

Liebe Grüsse
Bea

PS: Für eine Schneefrau im Blumentopf hats am 29.12.2017 noch gereicht
Dateianhänge
Schneefrauli (Andere).JPG
Schneefrauli (Andere).JPG (34.37 KiB) 1320 mal betrachtet
selbstbetroffen von Cerebralparese und kongenitaler Amblyopie, hochgradiger Kurzsichtigkeit und Makuladegeneration,
-------------------------------------
Bücher-und Homepage-Fee im Schweizer Forum für Eltern behinderter, chronisch kranker oder mit Fehlbildung geborener Kinder
www.dasanderekind.ch

Reni08
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 759
Registriert: 16.10.2010, 21:47
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon Reni08 » 04.01.2018, 22:40

Hallo,

Wir waren die Woche nach Weihnachten im Montafon.
In einer 12 Personen Hütte. 500 Jahre. Die wird aber von Jahr zu Jahr gebucht.
Barrierefreiheit ist anders :wink: Aber Paul mit seinen 23 kg war gut zu Händeln. Bei so viel Leuten haben alle geholfen. Hat man den Rolli eben kurz über die Schwelle getragen.

Für mich eines der schönsten Erlebnisse der Woche war die Hilfe der Liftbelegschaft.
Am Golm sind wir drei Tage mit Rehabuggy in der 6er Gondel gefahren. Paul fand es super. Und so konnten wir mit den Anderen die Mittagspause verbringen.

Die waren echt mal nett.

Hoffe ihr findet was passendes.
Gruß Renate
Paul*2008 schwere Asphyxie nach vorzeitiger Plazentalösung, therapieresistente Epilepsie, kein sitzen oder krabbeln.
Sagt Mama, Papa und meist gute Augensprache. Mit dem Rollifahren klappts auch immer besser.
E.*2010 kleiner Wirbelwind


Zurück zu „Urlaub und Freizeit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste