Welche CPAP-Maske für Kleinkind?

So manches Kind muss aufgrund seiner Behinderung besonders intensiv betreut werden - z. B. mit Hilfe eines Pflegedienstes. Viele Kinder werden von einer Krankenschwester in Kindergarten oder Schule begleitet, um optimal versorgt werden zu können. Das gilt beispielsweise für viele tracheotomierte Kinder. In dieser Rubrik können sich Eltern von so genannten Intensivkindern über die besonderen Bedürfnisse ihrer Kinder austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7119
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Welche CPAP-Maske für Kleinkind?

Beitragvon Inga » 05.12.2017, 14:33

Hallo!

Nach vielen Monaten mit "hin und her" ist es nun entschieden, Joleen soll CPAP-beatmet werden.
Nun war gestern die Versorger-Firma da um wegen der Nasenmaske zu schauen.
Wir sind ganz entsetzt über das Design! Gibt es für so kleine Kinder (1 Jahr alt, 11 Kg, KU 46 cm) wirklich nur die Maske von Phillips mit Giraffenmuster? :shock:
https://www.philips.de/healthcare/konsu ... ueberblick
Wir finden die Optik ganz ganz schrecklich!

Ich habe im Internet zwei weitere Masken gefunden, bei Beiden steht aber "ab 2 Jahren". :?

https://www.nordservice-projects.de/dow ... ixi_db.pdf
https://www.1800cpap.com/sleepweaver-ad ... dgear.aspx


Welche Masken hatten / haben eure Kinder?

Fragende Grüße
Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Werbung 1
 
Juler
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1747
Registriert: 28.11.2012, 13:54
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon Juler » 05.12.2017, 15:10

Hallo Inga,


Leider weiß ich nicht mehr welches Modell ich damals hatte (die ersten Tage in der Klinik war ich an der Cpap) aber ich kann dir sagen dass es kein Giraffenmuster hätte sondern ganz neutral so wie die anderen beiden die du eingestellt hast.

LG

Juler
Selbstbetroffen
P07.12
G91.9
VP-Shunt

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7119
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 05.12.2017, 17:31

Hallo Juler!

Laut Versorger gab es bis vor paar Jahren keine speziellen Kleinkindermasken und man mußte ziemlich basteln um die Masken passend zu bekommen, jetzt gäbe es endlich diese Maske extra für Kleinkinder...

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi

Josephine 05 Albinismus

Emma 07

Nico 09 ADHS,...

"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind

Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom



Betreuer von Danielo '96 und Steven '98



Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

C-K
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 03.08.2012, 00:21
Wohnort: Berlin

Beitragvon C-K » 05.12.2017, 18:53

Hallo Inga,

ich kenne mich leider nicht aus, habe aber meine Nichte gefragt die auf der NEO arbeitet. Sie werden von der Firma Fisher Paykel beliefert und die haben solche Masken auch in neutral.

https://www.fphcare.de/infant-resuscitation-mask/

Vielleicht kannst du dort nachfragen, wie du diese beziehen kannst.
Herzliche Grüße

Claudia

Mama von
H. geb. 1997 Diabetes Typ 1
N. geb. 2000
I. geb. 2005 Pflegekind FAS und Long QT Syndrom
J. geb. 2008 Pflegekind mit Divaallüren
J. geb. 2011 Pflegekind reaktive Bindungsstörung, Störung der sozio/emotionalen Entwicklung

monil
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 152
Registriert: 27.12.2005, 10:14
Wohnort: Ulm

Beitragvon monil » 05.12.2017, 19:04

Hallo Inga,

schau mal unter:

http://www.medicalexpo.de/prod/air-liqu ... 79734.html

Da steht unten etwas von Kindern von 3-6 Kilo und dann eine für kinder über 6 Kilo. Vielleicht ist diese Maske ja eine Option für euch. Ansonsten fällt mir noch das Nachfragen auf Intensivstationen oder in Wohnheimen für beatmete Kinder ein. Die könnten Alternativen zu der Giraffe kennen denke ich.

Liebe Grüße,

Moni

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7119
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 05.12.2017, 19:49

Hallo!

Danke!

Die Masken sehen alle viel besser / neutraler aus, die werde ich gleich mal weiter leiten!

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi

Josephine 05 Albinismus

Emma 07

Nico 09 ADHS,...

"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind

Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom



Betreuer von Danielo '96 und Steven '98



Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Enni
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 08.03.2009, 15:17
Wohnort: Norwegen

Beitragvon Enni » 05.12.2017, 21:25

Hei.

'Keiner meiner Patienten hat so eine Giraffenmaske. Wir haben hauptsächlich ResMed als Versorger, deren Masken sitzen ganz gut. Einige meiner Patienten haben auch speziell angepasste Masken, die nach einem Abdruck angefertigt wurden.

Die CPAP-Geräte für zu Hause funktionieren in der Regel mit anderen Masken, als die CPAP-Systeme für Frühgeborene, ein Anruf auf der nächsten Neo bringt vermutlich eher Verwirrung, da nicht alle mit den Heimgeräten vertraut sind.

Ich habe auf die Schnelle keine deutsche Seite gefunden, die "unsere" Masken zeigt, aber hier findest du eine Übersicht über die verschiedenen Masken: https://www.cpapplus.com/pediatric-masks

Viele Grüsse Enni

Iana
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 310
Registriert: 11.05.2014, 18:52
Wohnort: Köln

Beitragvon Iana » 05.12.2017, 22:44

Hallo Inga,

auch ich habe auf meiner Arbeit noch kein Kind mit Giraffenmaske gesehen :lol:

Die meisten Kinder, die noninvasiv CPAP beatmet werden haben tatsächlich eine angepasste Maske. Ich weiß, dass z.B. die Uniklinik in Essen sowas macht. Damit vermeidet man Druckstellen und auch Leckagen.

Die von Claudia genannten Masken könnt ihr nicht nutzen, das sind Masken, die auf den Ambubeutel kommen zum manuellen beatmen.

Ich kenn gerade eure ganze Geschichte nicht genau, muss Joleen kontinuierlich am CPAP sein?

Viele Grüße
Iana
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Asperger Autismus

HollysAnne
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 475
Registriert: 09.12.2012, 14:46
Wohnort: NRW

Beitragvon HollysAnne » 05.12.2017, 23:34

Hallo Inga,

meine Tochter hat genau diese Giraffenmaske! Allerdings ist das Design das kleinste Problem. :?

Wir kommen damit nicht gut zurecht. Das Ding stört sie mehr, als dass sie einen Vorteil darin sehen könnte. Die Doktoren sagen, wir sollen "üben". :roll: Und wenn wir nicht nächste Woche zu Untersuchungen in eine andere Klinik müssten, müssten wir zum Schlaflabor fahren und wieder vorführen, wie gut es jetzt nicht funktioniert. Wie lang muss ich sie damit quälen, bevor sie eine angepasste Maske kriegt, Iana ?

LG Anne
Anne (*83, Logopädin) mit Holly (*3/2012) Abszess zerstörte 2. HW, heute Dystrophie, beinbetonte Spastik, Skoliose,u.v.m. Fröhliche Rollipilotin und meine größte kleine Heldin, Labertasche und Dramaqueen :)
There are still faint glimmers of civilisation in this barbaric slaughterhouse that was once called humanity.

Werbung
 
Pia L. 2013
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 924
Registriert: 22.05.2012, 23:34

Beitragvon Pia L. 2013 » 06.12.2017, 07:08

Hi
Ich hatte einige Masken schon in der Vergangenheit testen müssen aber meine kleine toleriert nur eine individuell angepasste maske .. frag mal bei firma airTec Beatmungshilfen in Mühlheim an der Ruhr mal nach.

Ansonsten kann ich Resmed empfehlen und den 2. Link von dir.

Lg


Zurück zu „Intensivkinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste