Welche CPAP-Maske für Kleinkind?

So manches Kind muss aufgrund seiner Behinderung besonders intensiv betreut werden - z. B. mit Hilfe eines Pflegedienstes. Viele Kinder werden von einer Krankenschwester in Kindergarten oder Schule begleitet, um optimal versorgt werden zu können. Das gilt beispielsweise für viele tracheotomierte Kinder. In dieser Rubrik können sich Eltern von so genannten Intensivkindern über die besonderen Bedürfnisse ihrer Kinder austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Jakob05
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2274
Registriert: 27.10.2005, 17:22
Wohnort: Rhein-Main

Beitragvon Jakob05 » 06.12.2017, 09:36

Hallo Inga,
für K. hatte ich nach Geburt eine angepasste Maske. Im Schlaflabor Köln-Porz hatten die eine Firma, die Abdrücke nahm und dann anfertigte. Sicher auch die beste Lösung für Joleen.
Hier hab ich noch eine Firma, die viel für Neos arbeitet:
http://www.kreienbaum-neo.de/produkt-ka ... viszidose/
Vielleicht wirst du dort fündig. Bei Bedarf hab eich auch eine nette Ansprechpartnerin dort.
Cordula (65) mit I. (86), M. (88 mehrfachbehindert, HF-Autist), J. (†28.07.05,*02.08.05,37.SSW) + K. 10/07 (GS, HD, Rachenfehlbildung,Tracheostoma)

Werbung
 
Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3161
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Beitragvon Senem » 06.12.2017, 09:44

Hallo Jakob05,

eine angepasste (meinst du nach Maß?) ist sehr sehr schwer über die Krankenkassen zu bekommen.

@Inga

Es gibt doch extra eine Maskensprechstunde. Dort kann man sich individuell beraten lassen. So war das bei mir. Es gibt doch bestimmt auch Firmen, die Masken für Kinder herstellen?
Gruß

Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7118
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 06.12.2017, 10:23

Hallo Cordula!

Ja, Joleen soll eine angepasste Maske bekommen, der Abdruck ist schon genommen, aber das dauert über ein Monat bis die fertig ist. So lange soll es halt eine "von der Stange" tun.
Aber das Giraffendesign hat mich doch nun sehr geschockt! :shock:
Zitat Emma: "Giraffe??? Warum nicht Elefant, der Schlauch sieht doch aus wie ein Rüssel." :lol:
Das KH, wo die CPAP-Einstellung gemacht wird, arbeitet mit einer Firma hier um die Ecke zusammen, hat halt den großen Vorteil, dass sie sehr schnell da sind, wenn es ein Problem gibt, daher wollen wir es über diese Firma laufen lassen.

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Benutzeravatar
Jakob05
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2274
Registriert: 27.10.2005, 17:22
Wohnort: Rhein-Main

Beitragvon Jakob05 » 06.12.2017, 10:32

Kann man die doofen Dekorteile nicht abnehmen ? Ihr habt doch bestimmt eine Schere zuhause ?? :twisted:
Was sagt denn Joleen dazu ? Vieleicht gefällt es ihr ja. Vorübergehend wird es doch auch gehen.
Cordula (65) mit I. (86), M. (88 mehrfachbehindert, HF-Autist), J. (†28.07.05,*02.08.05,37.SSW) + K. 10/07 (GS, HD, Rachenfehlbildung,Tracheostoma)

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7118
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 06.12.2017, 10:40

Hallo Cordula!

Ja, den Bezug über dem Schlauch kann man abnehmen (sogar ohne Schere), aber die Maskenhalterung ist ja auch in dem Muster. Wir werden es überleben, aber schrecklich finde ich es trotzdem!

Joleen "sagt" dazu gar nix, sie ist ja Blind. :wink:

Gerade kam der Anruf, dass die Einstellung nicht wie geplant nächste Woche ist, sondern erst am 19. :?
Naja, dafür bedeutet das dann ja, dass wir eine Woche kürzer die hässliche Maske nutzen müssen. :D

Danke für den Link oben, da gibt es die Teile zum Nasalen Absaugen die ich schon die ganze Zeit gesucht habe. Die will ich haben!!!!
Werde direkt bei unserem Versorger anrufen ob er die hat und ansonsten die Kinderärztin nerven, dass ich dafür ein Rezept brauche.

Sorry, dass ich dir immer noch eine Mail-Antwort schulde. Hier ist gerade etwas Chaos, da fällt viel hinten runter...

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi

Josephine 05 Albinismus

Emma 07

Nico 09 ADHS,...

"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind

Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom



Betreuer von Danielo '96 und Steven '98



Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Iana
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 310
Registriert: 11.05.2014, 18:52
Wohnort: Köln

Beitragvon Iana » 06.12.2017, 10:51

Hallo Inga,

das ist ja super, dass ihr eh eine angepasste Maske bekommt! Dann ist das merkwürdige Design ja nur kurz zu ertragen :lol:

@Anne: Eigentlich würde ich sagen, dass ein nicht tolerieren schon eine ausreichende Begründung sei... Vor allem wenn damit das Beatmungs "Ziel" quasi nicht erreicht wird wenn man so will. Dann ist es ja einfach völlig ineffektiv. Wenn du möchtest kannst du mir sonst gerne auch ne PN schreiben, vielleicht kann ich noch irgendwie helfen.

Viele Grüße
Iana
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Asperger Autismus

Benutzeravatar
PapaBernhard
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7809
Registriert: 13.11.2007, 12:59
Wohnort: Passau (Landkreis)

Beitragvon PapaBernhard » 07.12.2017, 20:04

Hallo,

die Altersangaben sind für sich alleine Quark. Weil oft entsprechen unsere Kinder ja in Anatomie nicht gerade den klassischen Altersmustern.

Ich will damit sagen: es kommt die Maske in Frage, die passt. Die keine Leckagen hat und keine Druckstellen verursacht. Ich betreue ein SMA Kind in Deiner KG-Klasse, das hat eine "neutrale" Maske. Wenn ich das nächste Mal dort bin, mache ich mal ein Bild davon.

Zusätztlich ist dort noch eine Individualmaske vorhanden. Wenn herkömmliche Masken nicht zufrieden stellen muss eben so eine her (auch wenn sich Ärzte, Versorger und Kostenträger zieren)

LG
Bernhard
Bernhard *69, Christiane *70
Dominik *15.10.07 Asphyxie bei Geburt, Entwicklungsverzögerung, Epi, Pflegestufe 2
Adoptivschwester *2006
Leon 2005 (+10SSW) Björn 2004 (+15SSW)

Unsere Galerie
Krankenpfleger bei einem 24h-Kinder-Intensivpflegedienst


Zurück zu „Intensivkinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste