Welche Zahncreme bei Aspirationsgefahr?

So manches Kind muss aufgrund seiner Behinderung besonders intensiv betreut werden - z. B. mit Hilfe eines Pflegedienstes. Viele Kinder werden von einer Krankenschwester in Kindergarten oder Schule begleitet, um optimal versorgt werden zu können. Das gilt beispielsweise für viele tracheotomierte Kinder. In dieser Rubrik können sich Eltern von so genannten Intensivkindern über die besonderen Bedürfnisse ihrer Kinder austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Anne81
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 312
Registriert: 10.04.2016, 14:07

Welche Zahncreme bei Aspirationsgefahr?

Beitragvon Anne81 » 08.11.2017, 07:43

Hallo Zusammen, ich hoffe wieder mal auf eure Erfahrungen. Ich suche eine zahncreme für Milchzähne, die nicht schäumt und die geschluckt werden darf. Bisher nutzen wir Kinder zahngel von weleda, das klappt auch super, aber da unser Sohn missgebildete also demineralisierte Zähne hat, möchte ich jetzt eine mit flourid nutzen, da bin ich aber bei den nichtschäumenden Öko gels nicht fündig geworden. Hat einer einen Tipp? Liebe Grüße Anne

Werbung 1
 
Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8838
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitragvon Angela77 » 08.11.2017, 08:39

Hi Anne,
einen Tipp zur Zahncreme habe ich nicht. Aber könnte man nicht einfach ein zermöserte Flourtablette sondieren?

LG
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

LovisAnnaLarsMama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 519
Registriert: 12.10.2016, 22:23

Beitragvon LovisAnnaLarsMama » 08.11.2017, 09:34

Hallo Anne, die normale Kinderzahnpasta von Elmex schäumt auch nicht und wird von den Kleinen sowiso geschluckt. Ich putze abends mit Fluorid und Morgens mit einer fluoridfreien Paste, dann wird nicht ganz so viel aufgenommen.
Lg LovisAnnaLarsMama
Meine drei kleinen Wunder: Wunderkind (2009), Schneckenkind (2011) und der kleine Bruder (2015): Hemiparese, expressive Sprachenwicklungsstörung, Epilepsie und diverse Baustellen nach Asphyxie/Frühgeburt

Anne81
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 312
Registriert: 10.04.2016, 14:07

Beitragvon Anne81 » 08.11.2017, 09:40

Danke! Er bekommt d-flouretten sondiert, besser/gesünder/effektiver wäre es aber laut Zahnarzt das flourid direkt über die Zähne zu geben statt systemisch über den ganzen Körper

LovisAnnaLarsMama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 519
Registriert: 12.10.2016, 22:23

Beitragvon LovisAnnaLarsMama » 08.11.2017, 09:41

Nachtrag: du kannst die Paste erstmal mit einem Q-Tip auftragen, dann landet nicht so viel im Mund.
Lg
Meine drei kleinen Wunder: Wunderkind (2009), Schneckenkind (2011) und der kleine Bruder (2015): Hemiparese, expressive Sprachenwicklungsstörung, Epilepsie und diverse Baustellen nach Asphyxie/Frühgeburt

SimoneChristian
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 730
Registriert: 12.04.2014, 18:46

Beitragvon SimoneChristian » 08.11.2017, 19:58

Hallo Anne81,

wir hatten letztens Zendium.

Wie sieht es denn bei deinem Sohn mit Reflux und Mundtrockenheit aus?
Beides erhöht das Kariesrisiko deutlich und sollte entsprechend behandelt werden.

Vielleicht fragst du deinen Zahnarzt auch mal nach GC Tooth Mousse. Die ist fluoridfrei, remineralisiert die Zähne aber mit Calcium.

LG
Simone
C. (*9/11) Sprachentwicklungsverzögerung, Regulationsstörungen des Kindesalters
atypischer Autismus (Diagnose 07/15)

Lumoressie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 930
Registriert: 21.03.2008, 15:36
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon Lumoressie » 09.11.2017, 07:00

Wir haben Elmex. Die schäumt tatsächlich nicht.
Ich, 42
mit 6 Pflegekindern,
19
18 ganz gesund
10 FAS, Epilepsie, blind, PEG-frei Dank Notube seit
Pfingsten 2014!!! sakrale MMC
9 hörbehindert, Gesichtsfehlbildung
4 FAS
11 Monate, Spina bifida, Hydrocephalus mit VP-Shunt

Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3492
Registriert: 20.03.2007, 18:32
Wohnort: Österreich

Beitragvon Silvia & Iris » 09.11.2017, 07:11

Hallo ihr Lieben,

über dieses Thema habe ich mir auch kurz Gedanken gemacht - wir verwenden auch Elmex - und - wenn das Schlucken von Zahnpasta gefährlich wäre, würde das sicherlich auch in den Medien mehr zum Thema werden...

Nachdem wir hier aber regelmäßig etwa einen erbsengroßen Pastenstrang verwenden ist keine Gefahr... gefährlich könnte es lediglich dann werden, wenn Kinder eine ganze Pastentube auf einmal schlucken würden, dann wäre es bedenklich...

es gibt aber Zahnpflegemittel für Erwachsene, die nicht adäquat reagieren können und evtl. auch über Sonde ernährt werden... weil in dem Alter die Zähne und das Zahnfleisch durch die bereits lang anhaltende Inaktivität nicht mehr so fit sind...

LG
Silvia
Liebe Grüße
Silvia
Tochter *03/2003, PCH, HG-versorgt, ein Sonnenschein
Sohn *03/2006 AVWS + was so dazu gehört

Anne81
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 312
Registriert: 10.04.2016, 14:07

Beitragvon Anne81 » 15.11.2017, 22:48

Herzlichen Dank ihr lieben, jetzt habe ich elmex gekauft und es klappt prima, schäumt echt kaum...Danke!!! Reflex hat er auch so dass ich mich mal über dieses Mousse informieren werde. Liebe Grüße und danke für die Antworten

Werbung
 
Valentin2014
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 355
Registriert: 21.06.2016, 16:57
Wohnort: 67161 Gönnheim

Beitragvon Valentin2014 » 21.02.2018, 12:42

Hallo ihr Lieben,

wir sind nun auch Tooth-mousse Nutzer.

Hat jemand die Kosten von,der KK erstattet bekommen ?

LG Valentins Eltern


Zurück zu „Intensivkinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste