Kosten für Draht um die Zähne (Retainer) bei ü. 18-jährigen

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1888
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Re: Kosten für Draht um die Zähne (Retainer) bei ü. 18-jährigen

Beitragvon Mellie » 22.03.2019, 12:46

Hallo,

jetzt hat mir die Krankenkasse geschrieben, dass sie die Unterlagen zur Prüfung einem Gutachter vorlegen wird. Die Akteneinsicht wird ignoriert, die Kanzlei hat noch keinen Widerspruch geschrieben, aber es geht munter weiter, da sich die Kieferorthopädin mit eingeklingt hat, obwohl ich ihr mitgeteilt habe, dass wir eine Kanzlei damit beauftragt haben. :roll:
Viele Grüße,
Mellie

Werbung
 
Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1888
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Re: Kosten für Draht um die Zähne (Retainer) bei ü. 18-jährigen

Beitragvon Mellie » 28.03.2019, 17:03

Hallo,

nachdem ich vor einer Woche schon per Email in Kenntnis gesetzt wurde, dass die Unterlagen an einen Gutachter gehen, erhielt ich heute nochmals Post.

In dem Schreiben geht die Krankenkasse gar nicht darauf ein, dass wir uns im Widerspruch befinden, sondern teilt mit, dass sie schnellstmöglich über die Kostenübernahme entscheiden möchten und die Unterlagen einem Gutachter vorgelegt haben. Sobald die Antwort des Gutachters vorliegt, werde ich informiert.

Normalerweise müsste doch sämtlicher Schriftverkehr über den Anwalt gehen. Bin mehr als irritiert.
Viele Grüße,

Mellie

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1888
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Re: Kosten für Draht um die Zähne (Retainer) bei ü. 18-jährigen

Beitragvon Mellie » 01.04.2019, 17:14

Hallo,

die Akteneinsicht hat ergeben, dass die Krankenkasse gar nicht im Besitz der kieferorthopädischen Unterlagen von der vorherigen Krankenkasse ist. Dachte immer, dass die kompletten Unterlagen von Krankenkasse zu Krankenkasse wandern. Wahrscheinlich müssen die alten Unterlagen auch noch angefordert werden. Auf jeden Fall hat sich der Gutachter jetzt die Abdrücke und Röntgenbilder von der neuen Kieferorthopädin angefordert. Mal sehen, wie jetzt entschieden wird. :?
Viele Grüße,

Mellie

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1888
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Re: Kosten für Draht um die Zähne (Retainer) bei ü. 18-jährigen

Beitragvon Mellie » 18.04.2019, 09:58

Hallo,

die Anwältin hat nochmals bei der Krankenkasse nachgefragt, ob sie noch mehr Unterlagen haben. Dies wurde verneint. Also bis jetzt wurden immer noch nicht die alten Unterlagen angefordert. Die Anwältin möchte erst einmal das Gutachten abwarten. Falls es negativ ausfallen wird, dann wird sie dafür sorgen, dass bei der alten Krankenkasse die Unterlagen angefordert werden. Am 1.4. hat die neue Kieferorthopädin die angeforderten Unterlagen (Abdrücke, Röntgenbilder, etc.) an den Gutachter geschickt. Bisher ist das Gutachten wohl noch nicht fertig. Das zieht sich mal wieder bis ...... :icon_pale: Bisher konnte die Anwältin dadurch auch noch keinen Widerspruch schreiben/begründen, sondern bat nur um Akteneinsicht.
Viele Grüße,

Mellie


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste