Am Flughafen Beförderung verweigert

Mit einem besonderen Kind in den Urlaub zu fahren ist gar nicht so einfach - schließlich müssen tausend Dinge berücksichtigt werden. Welcher Urlaubsort ist besonders behindertenfreundlich?
Wo habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Eure Infos sind für so manche Familie mit einem besonderen Kind sicherlich Gold wert!

Moderator: Moderatorengruppe

Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3235
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Beitragvon Senem » 30.10.2017, 14:22

Hallo Anne-Katharina,

da gebe ich dir absolut recht.
Gruß

Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

Werbung
 
Benutzeravatar
Sigrid Zas
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 497
Registriert: 18.06.2012, 11:55
Wohnort: Berlin

Beitragvon Sigrid Zas » 30.10.2017, 17:12

Hi,

Die Eröffnerin des Threads hatte den Behinderten Service gebucht. Steht im Eingangspost.

Vg sigrid
Sigrid mit Tochter L *2005 geistig behindert, nach umfangreicher Diagnostik immer noch ohne Diagnose

Benutzeravatar
T.Sophie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1676
Registriert: 08.09.2013, 11:38

Beitragvon T.Sophie » 30.10.2017, 17:13

Hallo!

Keine Ahnung, ich bin seit meinem SBA nicht mehr geflogen. Ich weiß also nicht ob man mit SBA da z.B. Vergünstigungen bekommt oder nicht.

Und ja, wenn die Info nicht bei der Airline ist, kann das natürlich auch nicht berücksichtigt werden. In dem Fall aber war ja die Unterstützung am Flughafen mit gebucht. Also war das ja bekannt.


LG T.Sophie
Baujahr 1988 / diverese Traumafolgestörungen / Tinitus, Dysplasie im Knie / chronische Magen-Darm-Probleme (subtotale Dickdarmentfernung + Entfernung der Galle)
SBA mit 60GdB ohne Merkzeichen

ein.ZIG.Artig

Olga.A.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 19.04.2014, 22:13
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Olga.A. » 30.10.2017, 20:46

Hallo!
Wenn ich das lese, bekomme ich es mit der Angst zu tun, was passieren kann.
Aus dem Grund meide ich es zu fliegen mit Valerie, auch wenn es sehr viel einfacher wäre als die langen Autofahrten oder mit dem Wohnmobil
Wirklich ärgerlich sowas :shock:
Lg
Olga mit Valerie *01/13 34SSW, Apert-Syndrom, Tracheostoma, ASD Verschluss, entwicklungsverzögert, O2 Gabe

majosu
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 219
Registriert: 12.10.2006, 09:56

Beitragvon majosu » 30.10.2017, 21:16

Also, nächstes Mal werden wir online einchecken und den Rest überlassen wir dem Anwalt.

LG
majosu
Tochter hat Juvenile idiopathische Arthritis

Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3235
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Beitragvon Senem » 30.10.2017, 21:31

Hallo Olga.A.,

ich kann deine Ängste schon verstehen. Aber trotzdem würde ich mir da keine großartigen Sorgen machen und nicht die Freude nehmen, in den Urlaub zu fliegen ;-).

Wenn ich überlege, wie oft ich schon geflogen bin und da ist bis jetzt nie was passiert.
Ein mal sogar nach dem 11 Sept. in die USA. Die Mitarbeiter waren alle sehr freundlich und verständnisvoll.
Gruß



Selbstbetroffen mit einigen Baustellen


Zurück zu „Urlaub und Freizeit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast