Aufhebungsbescheid über Grundsicherung erhalten wg. BBW

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

Kaja
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7075
Registriert: 23.08.2007, 09:40

Beitragvon Kaja » 02.11.2017, 17:26

Hallo Mellie,

du hast also einen Bescheid bekommen, mit dem die Grundsicherung dem Grunde nach eingestellt wurde und einen Aufhebungs- und Erstattungsbescheid nur für September? Gegen beide Bescheide musst du Widerspruch einlegen - gegen einen eventuellen Rückforderungsbescheid für die Zeit ab Oktober erst dann, wenn dir ein solcher Bescheid zugeht.

Viele Grüße Kaja

Werbung
 
Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1941
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Beitragvon Mellie » 02.11.2017, 17:31

Kaja hat geschrieben:du hast also einen Bescheid bekommen, mit dem die Grundsicherung dem Grunde nach eingestellt wurde und einen Aufhebungs- und Erstattungsbescheid nur für September? Gegen beide Bescheide musst du Widerspruch einlegen - gegen einen eventuellen Rückforderungsbescheid für die Zeit ab Oktober erst dann, wenn dir ein solcher Bescheid zugeht.


Hallo Kaja,

ich habe zwei Aufhebungsbescheide erhalten.
Mellie hat geschrieben:Heute kam der Aufhebungsbescheid.
Ihre Leistungen nach dem vierten Kapitel des Zwölften-Sozialgesetzbuch (SGB XII) werden ab 1.10.2017 ganz aufgehoben. Meinen Bescheid im Juli hebe ich teilweise auf. Dazu bekomme ich noch ein Extabrief.


Der angekündigte Extrabrief war auch ein Aufhebungsbescheid. Darin wurde nur geschrieben, dass ich für den Monat September die Grundsicherung zurückzahlen soll. Ich soll mich bis zum 4. Nov. dazu äußern, ob ich mit der Rückzahlung einverstanden bin, gleichzeitig steht aber am Ende des Schreibens, dass ich innerhalb von 4 Wochen Widerspruch einlegen kann.
Viele Grüße,
Mellie

Kaja
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7075
Registriert: 23.08.2007, 09:40

Beitragvon Kaja » 02.11.2017, 17:38

Hallo Mellie,

habt ihr für Oktober schon Leistungen bekommen? Wenn nicht, dann reichen zwei Widersprüche - einmal gegen die grundsätzliche Aufhebung und einmal gegen den Aufhebungs- und Erstattungsbescheid.

Viele Grüße Kaja

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1941
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Beitragvon Mellie » 02.11.2017, 17:43

Hallo Kaja,

für Oktober haben wir keine Leistungen erhalten. Dann werde ich noch einen zweiten Widerspruch schreiben. Melde mich dann wieder, wenn ich eine Antwort erhalten habe. :D
Viele Grüße,

Mellie

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1941
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Beitragvon Mellie » 21.11.2017, 14:05

Hallo,

heute habe ich viele Briefe von der Gemeinde bekommen. :wink:

Einmalzahlungsbescheid: Sept. - Anfang Nov. 2017. Es wurde die Tage anerkannt, die mein Sohn am Wochenende und im Urlaub zu Hause war. Wir bekommen dafür eine Nachzahlung. :D

Abhilfebescheid: Die beiden Widersprüche waren nach Rücksprache mit der Fachaufsicht unseres Kreises erfolgreich. :icon_cheers:

In Absprache mit der Fachaufsicht gibt es in Zukunft nur noch eine Bewilligung im Form von Einmalzahlungen. Dazu soll ich dann immer eine Bescheinigung über die Zeiten einreichen, wo mein Sohn zu Hause war.

Unter Berücksichtigung meiner Angaben zur Bereithaltung eines Zimmers und der Anrechnung von Tagessätzen ergibt sich daraus ein monatlicher Restanspruch für meinen Sohn.

Einmalzahlungsbescheid wegen dem Merkzeichen G: Dazu erhalten wir rückwirkend Leistungen (ab Antragstellung)

:icon_thumright:
Vielen, vielen Dank Kaja für Deine Hilfe. Das hat alles super geklappt. Hättest Du mir dazu nichts geschrieben, hätte ich keinen Widerspruch geschrieben.
Viele Grüße,

Mellie

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1941
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Beitragvon Mellie » 05.12.2017, 20:56

Hallo,

das mit dem Einmalzahlungsbescheid klappt wirklich gut und vor allem schnell. Ich habe am Montag die Abwesenheitsbescheinigung vom Internat über den Monat November an das Sozialamt gefaxt und heute bekam ich den Bescheid schon per Post. Das Geld wurde auch schon angewiesen. :D
Viele Grüße,

Mellie

Benutzeravatar
Sonja40
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1134
Registriert: 27.05.2012, 15:49
Wohnort: Hagen

Beitragvon Sonja40 » 06.12.2017, 12:55

:icon_cheers: Super
Liebe Grüße Sonja

Sonja 21.05.72
Töchterchen Michaela (Ela) 20.01.90

Stoffwechselerkrankung , Chronischer Reflux ,Chronische Gastritis ,Epilepsie, PEG,schwere Anemie ,Skiliose,Lungenunterfunktion,Dauersondierung über Ernährungspumpe ,Mikro Aspirationen



Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln....


Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste