Neubau - Aufzug und Sonstiges

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Annegret
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 17.01.2015, 14:42

Neubau - Aufzug und Sonstiges

Beitragvon Annegret » 01.10.2017, 14:16

Hallo,

habe gerade schon zum Badezimmer im Neubau eine Frage reingestellt und wollte gerne noch eine allgemeine Umfrage starten, was ihr alles im Neubau mit Rollstuhlkind beachtet habt bzw. beachten würdet.

Folgende Punkte sind auf jeden Fall schon in unseren Köpfen:

Aufzug von Keller bis Obergeschoss
breite Verkehrswege und Wendebereiche
gut zu befahrende Schwellen an den entsprechenden Türen
Handgriffe und Schalter werden wir auf Normalhöhe belassen, da kommt unsere vierjährige Tochter jetzt schon dran.
Fenster im Kinderzimmer zum Rausschauen und Berücksichtigung der Brüstungshöhe auch bei vielen anderen Fenstern ....

Was wäre euch noch wichtig?

Die Außensituation ist auch noch ein Thema. Wir haben nicht unendlich viel Platz und möchten gerne eine Möglichkeit, um vom Auto aus überdacht ins Haus zu kommen.

Unser Aufzug wird aus Kostengründen eher so ein langsames Modell (15 cm pro Sekunde). Hat da jemand Erfahrung mit?

Von den Aufzugbesitzern unter euch: Wie groß ist eure Innenkabine? Unser Rohbaumaß liegt bei 1,40 x 1,60, das erscheint mir recht klein, das Innenmaß wäre ja nochmal um einiges kleiner. Ich möchte auf jeden Fall die Möglichkeit haben, dass ein Erwachsener mit in den Aufzug steigen kann.

Gibt es beim Kinderzimmer noch etwas, worauf ihr besonders achten würdet?

Wir sind für jeden Tipp dankbar.

Herzliche Grüße und euch allen einen schönen Sonntag,
Annegret

Werbung
 
SarahmitFlorian
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 355
Registriert: 16.03.2015, 12:11

Beitragvon SarahmitFlorian » 01.10.2017, 14:30

Hallo,
vielleicht findest Du hier noch Anregungen:

https://nullbarriere.de/

LG Sarah

Benutzeravatar
claudia64
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1811
Registriert: 21.09.2007, 16:09
Wohnort: Ruhrgebiet/NRW

Beitragvon claudia64 » 01.10.2017, 16:23

Hier findest du vielleicht auch was:

https://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic.php?t=118338
C., Hashimoto, Morbus Dercum,
mit R., ♀, * '96, ASS, HB, ADHS, Asthma, Gelenkschmerzen
und M., ♀, * '00, Asthma, seit 05/16 Sensibilitätsstörungen d. li. Körperhälfte ohne erkennbare Ursache

Annegret
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 17.01.2015, 14:42

Beitragvon Annegret » 01.10.2017, 16:53

Vielen Dank ihr Zwei, da habe ich mich eben mal durchgelesen und mir Notizen gemacht :)

Benutzeravatar
Sandra B.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 914
Registriert: 24.11.2005, 21:01
Wohnort: Idstein

Beitragvon Sandra B. » 01.10.2017, 18:03

Hallo Annegret,

nun auch noch mal in diesem Bereich....

Wir wollten ebenfalls überdacht vom Auto ins Haus und haben uns deshalb dafür entschieden, den Eingang seitlich zu planen. ich weiß nicht, wie bei Euch die Gegebenheiten sind, aber wir haben eine Garage mit einem Stellplatz davor. Die Garage haben wir etwas zurück gesetzt. Der Stellplatz ist zur Hälfte mit überdacht, die Überdachung schließt quasi mit der vorderen Hausfront ab. Kannst Du Dir das vorstellen? Ansonsten muss ich mal Fotos machen!
Das Ganze hat den Vorteil, dass man schwellenlos zur Haustür reinkommt, ohne dass einem die Feuchtigkeit reinläuft, denn wir haben auf dem Stellplatz noch eine Ablaufrinne fürs Regenwasser gemacht - in etwas da, wo sich oben auch der Überdachungsabschluss befindet...

LG Sandra
Sandra (47) und Max (48) mit Nina, 17, geistig und körperlich schwer behindert nach Frühgeburt. 25.SSW, 530g, sehr starke Sehbehinderung, keine Sprache, autistische Züge, infektabhängige Anfälle und vieles mehr
& Lukas, geb. 19.06.2008 (ADHS)

Anne&Hannah
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1193
Registriert: 25.05.2009, 22:26
Wohnort: Celle

Beitragvon Anne&Hannah » 02.10.2017, 00:07

Hallo Annegret,
wir planen gerade einen barrierrefreien Anbau mit Kinderzimmer und Pflegebad für unsere Jüngste. Hier habe ich tolle Anregungen gefunden: https://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopi ... highlight=
Z.B. Fußbodenheizung, Schmutzmatte im Eingangsbereich, Stauraum für Hilfs- und Pflegemittel...
Viel Erfolg bei allem wünscht
Anne
Anne&Thomas mit D. ,J. & HANNAH (11) - Mitochondriale Enzephalomyopathie/Morbus Leigh. dadurch Hirnschädigung mit Mehrfachbehinderung, Rolli, Button. z.N. Stammhirnschädigung und nächtlicher Beatmung. Tracheostoma zu seit 4/14. Chronisch fröhlich!


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste