Pflegeberatung

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7705
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Beitragvon Sinale » 21.12.2017, 16:55

Hallo Meike,

das hat die Gutachterin damals mitbekommen und ins Gutachten geschrieben.


so langsam wird für jeden Außenstehenden klar, weshalb Ihr so viel kämpfen müsst.... wenn Dinge im Gutachten stehen, die dort Nichts zu suchen haben und auch zeitlich versetzt dennoch (falsch) mit bewertet werden.....

Ich drücke weiter die Daumen!
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin

Werbung
 
Benutzeravatar
mikkajan
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1408
Registriert: 15.09.2014, 22:06
Wohnort: Lübeck

Beitragvon mikkajan » 21.12.2017, 21:46

Hallo Sinale,

Ich bin ja schon immer froh und glücklich, wenn unsere Namen richtig geschrieben sind. Wir haben mal Berichte aus einer Klinik bekommen, und da war von meinen zwei Töchtern die Rede :icon_scratch: :drunken_smilie:

Ich werde berichten :D
Liebe Grüße
Meike
Brandmeister und Psychologen hassen sich :twisted:
Irgendwas ist ja immer :wink:


Sohn 1: Kanner-Syndrom
Sohn 2: Mikroduplikation 15q13.2q13.3

Benutzeravatar
mikkajan
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1408
Registriert: 15.09.2014, 22:06
Wohnort: Lübeck

Beitragvon mikkajan » 22.12.2017, 09:43

Hallo,

Also nach einer Nacht drüber schlafen, habe ich mich für eine Beschwerde unabhängig vom Gutachten entschieden.

Liebe Grüße
Meike
Brandmeister und Psychologen hassen sich :twisted:

Irgendwas ist ja immer :wink:





Sohn 1: Kanner-Syndrom

Sohn 2: Mikroduplikation 15q13.2q13.3

Benutzeravatar
mikkajan
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1408
Registriert: 15.09.2014, 22:06
Wohnort: Lübeck

Beitragvon mikkajan » 11.01.2018, 13:37

Hallo,

Ich habe keine Beschwerde geschrieben, habe aber einen 6 Seiten langen Brief verfasst, in dem ich einfach mal die ganze Begutachtung dargestellt habe.

Jan-Bennet hat jetzt seinen ursprünglichen Pflegegrad 2 zurück, mein Widerspruch und der Brief wurden gewertet :D .

Gestern hat mich dann die Pflegekasse nochmal telefonisch kontaktiert, und wir haben das Gutachten, meinen Widerspruch und diesen Brief nochmals ausführlich besprochen, und sind zu dem Entschluss gekommen, dass ich, mal wieder, einen Antrag auf Höherstufung stellen soll, und das bei der erneuten Begutachtung die Dame von der Pflegeberatung und unsere Pflegekraft anwesend sein müssen :shock:

Bis jetzt läuft alles noch ohne Anwalt und ich muss, auch wenn alles sehr müßig ist, sagen, die Kasse ist viel zugänglicher und hilfsbereiter als vorher.

Vom Therapiestuhl habe ich noch nichts gehört.

Liebe Grüße
Meike
Brandmeister und Psychologen hassen sich :twisted:

Irgendwas ist ja immer :wink:





Sohn 1: Kanner-Syndrom

Sohn 2: Mikroduplikation 15q13.2q13.3

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7705
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Beitragvon Sinale » 14.01.2018, 22:38

Hallo Meike,

dass ich, mal wieder, einen Antrag auf Höherstufung stellen soll, und das bei der erneuten Begutachtung die Dame von der Pflegeberatung und unsere Pflegekraft anwesend sein müssen


da brauchst du einen laaangen Atem!
Viele Grüße

Sinale



Diagnose: Tetraspastik

Rollstuhlnutzerin

Benutzeravatar
mikkajan
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1408
Registriert: 15.09.2014, 22:06
Wohnort: Lübeck

Beitragvon mikkajan » 15.01.2018, 13:10

Hallo Sinale :D ,

Oh ja, den brauche ich, aber habe als Brandmeister den langen Atem sicher auch :mrgreen: .

Für mich ist es aber auch schon ein Erfolg, dass die Sachbearbeiter mich anrufen, und alles was ich so schreibe und die Gutachten nochmal persönlich mit mir durchsprechen. So fühlt man sich ernst genommen :wink: . Aber nicht das jetzt hier jemand denkt, ich wäre auf Anwalt-Entzug, am Mittwoch habe ich einen Termin, da unser Pflegedienst betrügt. :evil: Naja, irgendwas ist halt immer  8)

Liebe Grüße
Meike
Brandmeister und Psychologen hassen sich :twisted:

Irgendwas ist ja immer :wink:





Sohn 1: Kanner-Syndrom

Sohn 2: Mikroduplikation 15q13.2q13.3

Caroline27
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 331
Registriert: 06.10.2009, 12:23
Wohnort: Nrw

Beitragvon Caroline27 » 15.01.2018, 17:03

Hallo,
du hast auch wirklich hart zu kämpfen. Wie die Kassen etc. die kleinen Bürger behandeln ist meiner Meinung nach Diskriminierung. Als ob wir nichts anderes zu tun hätten, hinter jedem bisschen herzulaufen. Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg 👍
LG
Ich (Ehlers-Danlos Syndrom, Fibromyalgie ,chronische Erschöpfung)
Der Grosse *2003 Diagnosen frühkindlichen Autismus, Adhs und Verdacht auf Marfan Syndrom.
Der Kleine *2010 frühkindlichen Autismus mit schwerem Verlauf ,kaum aktive Sprache bei gutem Sprachverständnis ,inkontinenent .2018 Ehlers-Danlos Syndrom Diagnose bekommen.
2 Gendefekte.

Benutzeravatar
mikkajan
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1408
Registriert: 15.09.2014, 22:06
Wohnort: Lübeck

Beitragvon mikkajan » 16.01.2018, 12:51

Hallo,

Ich denke, dass die Ämter, der MDK, die Kassen und alle anderen Institutionen nicht möchten, dass irgendjemand an langer Weile verstirbt. Bis jetzt nehme ich das ganze Elend noch mit Humor.

Ich bin grad etwas unschlüssig, in der Emoji Auswahl :icon_scratch:
:D :shock: :roll: :evil: :twisted:

Liebe Grüße
Meike :whistling: :hand:
Brandmeister und Psychologen hassen sich :twisted:

Irgendwas ist ja immer :wink:





Sohn 1: Kanner-Syndrom

Sohn 2: Mikroduplikation 15q13.2q13.3

Benutzeravatar
mikkajan
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1408
Registriert: 15.09.2014, 22:06
Wohnort: Lübeck

Beitragvon mikkajan » 21.02.2018, 11:46

Hallo,

So, die Betreuung der Jungs läuft nun über einen neuen Pflegedienst, dass hätten wir geschafft.

Der Therapiestuhl ist weiter abgelehnt. Ich habe Fotos und ärztliche Berichte eingereicht, er ist und bleibt abgelehnt. Der Therapiestuhl ist nun beim Anwalt. :roll: Da die lieben Institutionen wie MDK, Pflegekasse usw. ihren ganz eigenen Humor haben, habe ich mir inzwischen eine andere Art von Humor angewöhnt und habe die Bürgerbeauftragte des Landes Schleswig-Holstein angemailt, mal sehen ob das alles so richtig ist. Vielleicht wird der MDK ja wieder Seekrank 🤢🤮

Lustige und Humorvolle Grüße
Meike
Brandmeister und Psychologen hassen sich :twisted:

Irgendwas ist ja immer :wink:





Sohn 1: Kanner-Syndrom

Sohn 2: Mikroduplikation 15q13.2q13.3

Werbung
 
MarcelundMama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 502
Registriert: 11.12.2013, 15:00
Wohnort: Hannover

Beitragvon MarcelundMama » 21.02.2018, 12:05

Hallo!

Wenn ich Deine Posts hier lese, dann wird mir ganz anders... Dass man als Eltern behinderter Kinder in Deutschland solche Machtkämpfe mit den Behörden ausfechten muss, dass ist einfach unfassbar... Behördenwillkür (und damit meine ich auch Krankenkassen, auch wenn sie keine sind) in Deutschland lässt sich irgendwie nicht mit einem Sozialstaat in Einklang bringen... Das Eine widerspricht dem Anderen. Irgendwas läuft in unserm "Sozialstaat" gründlich daneben. :roll: :wink: :evil:

Ich wünsche Euch weiterhin viel Kraft.

Viele Grüße!

Jo (die selbst als Kämpferin "unterwegs" ist... :wink: )
Joanna (47) & Marcel (11.2011) ASS Diagnose Juni 2014 und ADHS im Januar 2018 als "Sahnehäubchen" oben drauf... ;o)


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste