Schwerbehindertenausweis Autist

Hier könnt ihr euch rund ums Thema Autismus austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Regina Regenbogen
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 6915
Registriert: 12.07.2008, 18:37
Wohnort: Ostfriesland

Re: Schwerbeschädigtenausweis Autist

Beitragvon Regina Regenbogen » 15.07.2019, 06:01

Möglichst viele aktuelle Arzt- und Therapeuenberichte in Kopie vorlegen.
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Sohn * 01/2003 - Frühkindlicher Autismus mit komorbider ADHS
Sohn * 09/2001 - ADS
Tochter * 04/1998 - nix
Tochter * 08/1989 - Peronaeusparese

Werbung
 
Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13639
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Re: Schwerbeschädigtenausweis Autist

Beitragvon Engrid » 15.07.2019, 06:47

Hallo,

ich weiß nicht, wie das in Österreich ist, aber hier bei uns ist zwischen GdB 80 und 100 nur ein ganz minimaler Unterschied in den Nachteilsausgleichen, dafür würde ich nicht vor Gericht gehen.

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2376
Registriert: 07.01.2015, 10:52
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Schwerbeschädigtenausweis Autist

Beitragvon IlonaN » 15.07.2019, 07:14

ohje, das ist ja heftig. Hm, ich könnte dir mal ein paar Teilhabebeeinträchtigungen meiner Tochter aufschreiben, vielleicht passt ja da was

-verläßt nicht allein das Haus
-daher kein Kontakt nach außen ohne Begleitung möglich
-weigert sich mit unterschiedlichen Fahrern des Fahrdiestes zu fahren, verweigert dann die Mitfahrt und muß engmaschig dabei begleitet werden
-kann Zeit nicht einschätzen(wann steh ich auf, wann ist der Bus unten u.s.w.
-gestörter tag -Nachtrhytmus
-kann sich nicht selbst versorgen da nicht einkaufen oder zum Arzt geht ohne Begleitung, sie macht es nicht verliert dann an gewicht
-Verpackungen müssen immer gleich aussehen der Lebensmittel verweigert sonnst das Essen
-gestörtes Kaltwarmempfinden(Kleidung richtig wählen)
-übertriebene Hygene-steht ewig unter der Dusche, keine Rücksicht auf die Befindlichkeiten anderer Mitbewohner

Das alles und noch vieles mehr was ich bestimmt vergessen habe. Und zwar bei minimaler Inteligenzminderung
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern mit FASD, ADHS, Autismus, Bindungsstörung mit Enthemmung ,Asthma, Neurodermitis u.v.m.

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13639
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Re: Schwerbehindertenausweis Autist

Beitragvon Engrid » 15.07.2019, 07:32

Hallo, sorry, hatte Deinen letzten Beitrag nicht gelesen. Bitte immer auf die vorsorgungsmedizinischen Grundsätzen beziehen, und entsprechend formulieren.
https://www.bmas.de/SharedDocs/Download ... onFile&v=3
Der Verweis auf die Diagnose alleine (Autismus) oder allgemein die Schilderung der Teilhabebeeinträchtigung reicht nicht. Also die Vorraussetzungen für das MZ H in den versorgungsmedizinischen Grundsätzen nachlesen und entsprechend dann individuell begründen, belegen (durch Beispiele, Arztbriefe, ...)

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13639
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Re: Schwerbehindertenausweis Autist

Beitragvon Engrid » 15.07.2019, 07:43

Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)


Zurück zu „Krankheitsbilder - Autismus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Chaosmarie und 12 Gäste